Sie sind hier

A - Z E-Books

83651 E-Books vorhanden mit dem Anfangsbuchstaben D
  1. Die Kommerzialisierung und Globalisierung des deutschen Profifußballs
    Eine durch McDonaldisierung geprägte Entwicklung?
  2. Die Kommission als supranationaler Akteur in der europäischen Umweltpolitik
  3. Die Kommission der Vereinten Nationen für Friedenskonsolidierung
    Stellt die Kommission eine erfolgreiche institutionelle Erweiterung und damit ein effizientes Ergebnis des Reformprozesses der UNO dar?
  4. Die Kommission der Vereinten Nationen für Friedenskonsolidierung
    Peacebuilding Commission (PBC)
  5. Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich - mit der Ermittlung, ob die Sicherung der Meinungsvielfalt im Rundfunk unproblematisch ist
    mit der Ermittlung, ob die Sicherung der Meinungsvielfalt im Rundfunk unproblematisch ist
  6. Die kommunale Anstalt als Rechtsform der Abwasserbeseitigung im Vergleich zu Regiebetrieb, Eigenbetrieb und GmbH
  7. Die kommunale Bewegung, untersucht am Beispiel Santiago de Compostela (1117)
  8. Die kommunale Doppik mit SAP
  9. Die kommunale Finanzkontrolle
  10. Die Kommunale Finanzverfassung der Bundesrepublik Deutschland
    Reformnotwendigkeit und Reformalternativen
  11. Die Kommunale Schadenausgleiche
    (Münsteraner Reihe Band 118)
  12. Die kommunale Selbstverwaltung in Bayern und die Gemeindegebietsreform vom 16. Dezember 1971
  13. Die kommunale Selbstverwaltung in Bayern und die Gemeindegebietsreform vom 16. Dezember 1971
  14. Die kommunale Selbstverwaltung in Bayern, Deutschland und Europa
  15. Die kommunale Zivilgesellschaft als Ort der Integration
    Eine Skizze moderner Bürgerschaft
  16. Die kommunalen Spitzenverbände.
    Interessenvertretung und Verwaltungsreform. --
  17. Die kommunalen Spitzenverbände.
    Interessenvertretung und Verwaltungsreform.
  18. Die Kommunalisierung von Staatsaufgaben
    Eine Herausforderung für die kommunale Selbstverwaltung und ihre Dogmatik
  19. Die Kommunalka. Wie erfolgreich war die sowjetische Wohnpolitik von 1917 bis 1926?
  20. Die kommunalpolitische Sportentwicklung der Stadt Böblingen im regionalen Vergleich - Eine Untersuchung auf der Grundlage von
  21. Die Kommunalstrukturen Brandenburgs
  22. Die Kommune als lokaler Akteur auf dem Immobilienmarkt
  23. Die Kommune I. Protest- und Selbstinszenierung mithilfe der Medien
  24. Die Kommune, ihre Wohnungsbestände und ihre Probleme durch den demografischen Wandel
  25. Die Kommune, ihre Wohnungsbestände und ihre Probleme durch den demographischen Wandel
  26. Die Kommunen im deutschen Föderalismus (unter besonderer Beachtung der Föderalismusreformen I und II)
  27. Die Kommunen im Finanz- und Steuerrecht (Ausgabe Österreich)
  28. Die Kommunen im Länderfinanzausgleich.
  29. Die Kommunikation der Arbeitgeberattraktivität und der Nutzen für die Talente
    Eine empirische Analyse der DAX- und MDAX-Unternehmen
  30. Die Kommunikation der Medien
  31. Die Kommunikation der Zentralbank: Wofür ist sie wichtig?
  32. Die Kommunikation des Klimawandels in den Massenmedien. Konstruktion einer zweiten Wirklichkeit nach Niklas Luhmann
  33. Die Kommunikation gesellschaftlicher Verantwortung am nachhaltigen Kapitalmarkt
    Konzeptuelle Grundlegung eines kommunikativen Handlungsfeldes der Kapitalmarktkommunikation
  34. Die Kommunikation gesellschaftlicher Verantwortung am nachhaltigen Kapitalmarkt
    Konzeptuelle Grundlegung eines kommunikativen Handlungsfeldes der Kapitalmarktkommunikation
  35. Die Kommunikation infrastruktureller Großprojekte
    Die Elektrifizierung Oberschwabens durch die OEW in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
  36. Die Kommunikation mit Investoren in Risiko- und Krisensituationen am Neuen Markt
  37. Die Kommunikation von Gehörlosen
  38. Die Kommunikation von Nachhaltigkeit
    Gesellschaftliche Verantwortung als Inhalt der Kapitalmarktkommunikation
  39. Die Kommunikation von Verantwortung
    Corporate Social Responsibility als Herausforderung für die Unternehmenskommunikation
  40. Die Kommunikations-, Wissens- und Handlungsräume der Henriette Herz (1764-1847)
  41. Die Kommunikationsbedürfnisse berufstätiger Mediennutzer
    Eine Studie zur Übertragbarkeit des Uses-and-Gratifications Approach auf die webbasierte Individual- und Gruppenkommunikation
  42. Die Kommunikationsbedürfnisse berufstätiger Mediennutzer: Eine Studie zur Übertragbarkeit des Uses-and-Gratifications Approach auf die webbasierte Individual- und Gruppenkommunikation
  43. Die Kommunikationsgemeinschaft zwischen Politik und Medien in der BRD - Politische Selbstmediatisierung und mediale Einflusssphären
    Politische Selbstmediatisierung und mediale Einflusssphären
  44. Die Kommunikationskrise von BP im Golf von Mexico
  45. Die Kommunikationsmodelle und -theorien nach Paul Watzlawick. Ein Überblick
  46. Die Kommunikationsmodelle von Friedmann Schulz von Thun
    Der Ablauf von Kundengesprächen im Arbeits- und Unternehmensalltag
  47. Die Kommunikationspolitik als integrativer Bestandteil des Dienstleistungsmarketing
  48. Die Kommunikationspolitik ambulanter Pflegedienste. Besonderheiten, Zielgruppen und Anforderungen
  49. Die Kommunikationspolitik beim Einsatz von Internet-basierten Masseninformationssystemen
    Unter besonderer Berücksichtigung des Direktmarketings und der Verkaufsförderung
  50. Die Kommunikationspolitik der Firma Beisersdorf am Beispiel der Marke Nivea
  51. Die Kommunikationsstrategie der sächsischen NPD - Eine semantische und pragmatische Analyse
    Eine semantische und pragmatische Analyse
  52. Die Kommunikationsstrategie entwickeln
    111 Tools ready-to-use
  53. Die Kommunikationstheorie im interaktionistischen Konstruktivismus
  54. Die kommunikative Didaktik nach Klaus Schaller - Eine Untersuchung der sprachlichen Dimension des Unterrichts und der Grenzen dieser (Ein-)Dimensionalität
    Eine Untersuchung der sprachlichen Dimension des Unterrichts und der Grenzen dieser (Ein-)Dimensionalität
  55. Die kommunikative Identität des Tricksters
    Eine gesprächslinguistische und kultursemiotische Untersuchung zur Identitätskonstruktion in einer marginalisierten Gruppe
  56. Die kommunikative Kompetenz bei Gesprächen über die Mitarbeiterentwicklung und beim Beschwerdemanagement
    Fachkraft für Leitungsaufgaben in Sozial-, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
  57. Die kommunikative Konstruktion der Magersuchtproblematik
    Wie die Magersucht durch die gesellschaftliche Kommunikation zu einem Problem konstruiert wird
  58. Die kommunikative Konstruktion der Wirklichkeit
  59. Die kommunikative Konstruktion imaginärer Welten
  60. Die kommunikative Konstruktion imaginärer Welten
  61. Die kommunikative Leadership von David Cameron im Vorfeld des Brexit-Referendums
  62. Die kommunikative Unternehmensethik und ihr Beitrag zur Vermittlung von ökonomischer Rationalität und ethischer Reflexion
  63. Die kommunikative Verwaltung: Der Einheitliche Ansprechpartner als Behördenlotse nach der Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG
    (Nach österreichischer Rechtslage)
  64. Die kommunikativen Mittel des Säuglings
  65. Die kommunistische Herrschaft in der nationalen Erinnerung der Slowakei
  66. Die Kommunistische Partei Großbritanniens in den Arbeitskämpfen der 1920er Jahre bis zum Generalstreik 1926
  67. Die Kommunistische Partei Japans. Geschichte und Struktur, Werte und Ziele
  68. Die Kommunistische Partei Vietnams. Errungenschaften und Schattenseiten
  69. Die kommunitaristische Kritik am Liberalismus am Beispiel von Sandels Kritik an Rawls
  70. Die Komödie als Parodie der Tragödie in Romulus der Große
  71. Die Komödie der Romantik
    Typologie und Überblick
  72. Die Komödien von Oscar Wilde. Frauenfiguren im Vergleich
  73. Die kompakte Stadt der Zukunft
    Auf dem Weg zu einer inklusiven und nachhaltigen Stadtgesellschaft
  74. Die Kompaktheit im topologischen Raum
  75. Die Kompatibilität des regionalen Freihandelsansatzes AFTA mit GATT/WTO
    Die ASEAN auf dem Weg zum Handelsblock? Mit Indonesien als nationales Fallbeispiel
  76. Die Kompatibilität des säkularen Staates mit dem Islam.
    Am Beispiel der Türkei unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Religionsverfassungsrechts.
  77. Die Kompatibilität des säkularen Staates mit dem Islam.
    Am Beispiel der Türkei unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Religionsverfassungsrechts.
  78. Die Kompatibilität von göttlicher Providenz und menschlicher Willensfreiheit in der Consolatio philosophiae des Boethius
  79. Die Kompensation des Vermögensnachteils durch nicht exakt quantifizierbare, vermögenswirksame Effekte.
  80. Die Kompensation des Vermögensnachteils durch nicht exakt quantifizierbare, vermögenswirksame Effekte.
  81. Die Kompensation von Ungleichgewichtslagen im Arbeits- und Verbraucherrecht
  82. Die Kompensation von Verfahrensrechtsverstößen in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte
  83. Die kompetente Familie
    Neue Wege in der Erziehung - Das familylab-Buch
  84. Die Kompetenz des Trainers
    Trainerfindung am Beispiel einer Unterrichtsevaluation
  85. Die Kompetenz des Übersetzers - Übersetzungstheorien und ihre Anwendung in der Praxis
    Übersetzungstheorien und ihre Anwendung in der Praxis
  86. Die Kompetenz des Unternehmers
  87. Die Kompetenz des Unternehmers
  88. Die Kompetenz des Vermittlungsausschusses - zwischen legislativer Effizienz und demokratischer Legitimation.
    Dargestellt am Beispiel des Steuergesetzgebungsverfahrens.
  89. Die Kompetenz des Vermittlungsausschusses - zwischen legislativer Effizienz und demokratischer Legitimation.
    Dargestellt am Beispiel des Steuergesetzgebungsverfahrens.
  90. Die Kompetenz-Konflikte in Preußen
  91. Die Kompetenzabgrenzung zwischen der Europäischen Union und den Mitgliedstaaten
    Analyse und Bewertung der vertraglichen Ausgestaltung und der Anwendung der europarechtlichen Kompetenznormen durch die Gemeinschaftsorgane vor dem Hintergrund eines ma
  92. Die Kompetenzaufteilung zwischen Europäischer Union und Mitgliedstaaten in der WTO
  93. Die Kompetenzen der EU und ihrer Mitgliedstaaten zum Abschluss von Investitionsschutzabkommen vor und nach dem Vertrag von Lissabon
  94. Die Kompetenzen des Bundesrates und ihre Inanspruchnahme.
    Eine empirische Untersuchung.
  95. Die Kompetenzen des deutschen Bundespräsidenten. Repräsentant oder Politiker?
  96. Die Kompetenzen des Hohen Vertreters der Union für Außen- und Sicherheitspolitik nach dem Reformvertrag von Lissabon
    Programm und Wirklichkeit
  97. Die Kompetenzen des Vermittlungsausschusses im parlamentarischen Gesetzgebungsverfahren
  98. Die Kompetenzen nationaler Gerichte im Anwendungsbereich des EG-Beihilferechts.
  99. Die Kompetenzordnung des Grundgesetzes als Vorbild für ein europäisches Gegenstück?
  100. Die Kompetenzverteilung im deutschen Föderalismus

Übersicht aller Seiten zum Anfangsbuchstaben D anzeigen

Seitenübersicht - Anfangsbuchstabe D