Dr. Otto Schmidt Verlag

Dieser Verlag veröffentlicht folgende Fachzeitschriften:

AfP Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht

AfP Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht

Die Entwicklung des Medienmarktes und die daraus resultierende Fülle an Gesetzen und Rechtsprechung erfordert immer mehr Wissen zum Medienrecht. Um Rechtssicherheit in der Medienwelt zu erlangen ist das "Archiv für Presserecht" die Quelle für Ihre umfassende Information. Die Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht behandelt kompetent ...

AO-Steuerberater

AO-Steuerberater

"AO-Steuerberater" (AO-StB) gibt einen schnellen und vollständigen Überblick über das gesamte steuerliche Verfahrensrecht - d.h. Steuerverfahren, Betriebsprüfung, Rechtsschutz nach AO, FGO und Steuerstrafrecht. Jeder Beitrag kommt direkt auf den Punkt und enthält konkrete strategische Tipps für Ihre tägliche Beratungspraxis - so ersparen ...

Arbeits-Rechtsberater

Arbeits-Rechtsberater

Die Zeitschrift, die die wichtigsten arbeitsrechtlichen Entscheidungen und Themen praxisgerecht aufbereitet auf den Punkt bringt. Mit zahlreichen Praxishinweisen und Musterformulierungen. „Arbeits-Rechtsberater" unterscheidet sich von herkömmlichen Fachzeitschriften vor allem durch seine strenge Ausrichtung an der Praxis. Die Zeitschrift bietet ...

Computer Law Review International

Computer Law Review International

Computer Law Review International ist eine englischsprachige Fachzeitschrift, die ausschließlich den internationalen Entwicklungen im Recht moderner Informationstechnologien gewidmet ist. Sie zeigt auf, wie weltweit mit elementaren Fragen dieses Rechtsgebiets umgegangen wird bzw. werden könnte, die durch die technologische Entwicklung ...

Computer und Recht

Computer und Recht

Die wissenschaftliche Dimension des IT-Rechts – seit 24 Jahren kompetent und praxisnah Wissenschaftlich fundiert und für die Praxis aufbereitet: Experten strukturieren und beantworten bislang ungelöste Fragen des IT-Rechts und zeigen die Trends der Rechtsentwicklung auf. Ausführlich und übersichtlich am Puls der Zeit: Analysen zu ...

Die Aktiengesellschaft

Die Aktiengesellschaft

"Die Aktiengesellschaft" (AG) ist die Zeitschrift für das gesamte Aktienwesen und für deutsches, europäisches und internationales Unternehmens- und Kapitalmarktrecht.Sie ist seit 50 Jahren als bewährtes Forum für alle Fragen des Aktienwesens bekannt. Mit dieser Spezialzeitschrift erhalten die AG-Vorstände und -Abteilungen sowie ihre Berater ...

Erbschaft-Steuerberater

Erbschaft-Steuerberater

Der "Erbschaft-Steuerberater" (ErbStB) beschäftigt sich mit der Steueroptimierung der Vermögensnachfolge (d.h. der Erbfolgeplanung und vorweggenommenen Erbfolge), darüber hinaus aber auch mit dem Vermögensaufbau (Geldanlage) und der Altersvorsorge. Ein besonderer Fokus ist dabei auf Immobilien und Kapitalvermögen gerichtet. Jeder Beitrag ...

Ertrag-Steuerberater

Ertrag-Steuerberater

"Ertrag-Steuerberater" (EStB) kanalisiert monatlich die Informationsflut auf dem Gebiet des Ertragsteuerrechts und richtet sich an den Berater, der in diesem Kerngebiet des Steuerrechts aktuelle Gestaltungshinweise benötigt. Konzentriert auf die Bereiche Betrieb, Familie, Arbeit und Vermögen kommt jeder Beitrag auf den Punkt und enthält ...

Familien-Rechtsberater

Familien-Rechtsberater

Der Familien-Rechtsberater (FamRB) ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst für alle im Familienrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Schwerpunkt des FamRB ist die Präsentation der aktuellen höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zum gesamten Familienrecht mit seinen Schnittstellen insb. zum Erb-, Sozial- und Steuerrecht. ...

Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht

Finanz-Rundschau Ertragsteuerrecht

Die in den letzten 10 Jahren auf das Unternehmenssteuerrecht spezialisierte Zeitschrift für die gehobene steuerliche Beratung. Gegründet 1918 als Deutsches Steuerblatt, fortgeführt 1945 als Finanz-Rundschau. Damit gehört die FR unter den reinen Steuerzeitschriften zu den ältesten und führenden Blättern. Neben den Aufsätzen, die der ...

GesundheitsRecht

GesundheitsRecht

Bei dieser Zeitschrift handelt es sich um eine klassisch juristische Fachzeitschrift, deren Zielgruppe Rechtsanwälte sind, die sich auf dem Gebiet des Gesundheitsrechs spezialisiert haben, sowie Juristen, die in den themenspezifischen Unternehmen und Verbänden tätig sind. In formaler Hinsicht ist die Zeitschrift in drei Teile gegliedert. Die ...

GmbH-Steuerberater

GmbH-Steuerberater

Der "GmbH-Steuerberater" (GmbH-StB) kanalisiert monatlich die Informationsflut auf dem Gebiet der GmbH und & GmbH & Co. KG. Jeder Beitrag kommt direkt auf den Punkt und enthält konkrete Tipps für Ihre tägliche Beratungspraxis - so ersparen Sie sich mühsame Recherchen und Interpretationen. Dabei führt Sie der strukturierte Aufbau der ...

GmbHRundschau

GmbHRundschau

Seit über 100 Jahren ist die GmbH-Rundschau die Spezialzeitschrift für GmbH-Geschäftsführer, GmbH-Gesellschafter und ihre Rechts- und Steuerberater. Der Aufsatz-Teil enthält Fachinformationen zu Fragen des gesamten Gesellschafts-, Bilanz- und Steuerrechts der GmbH einschließlich der Sonderprobleme der GmbH & Co., die für die Führung ...

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union

GPR - Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union

Anwälte, Richter und Notare haben inzwischen keine andere Wahl mehr: Sie müssen sich mit dem Privatrecht der Europäischen Union auseinandersetzen. Und die Zeitschrift GPR unterstützt sie dabei. Bestes Beispiel: Das mit großen Schritten auf die Praxis zukommende Gemeinsame Europäische Kaufrecht (GEK), das diesen Kernbereich des Zivilrechts ...

IHR Internationales Handelsrecht

IHR Internationales Handelsrecht

Handels- und Vertriebsrecht ? aktuell, international und praxisgerecht Mit der IHR ? Internationales Handelsrecht informieren Sie sich aktuell und konzentriert über die Entwicklungen in Rechtsprechung und Praxis des internationalen Warenkaufs und -Vertriebs. Besondere Berücksichtigung finden dabei das UN-Kaufrecht (CISG), der in diesem Kontext ...

Internationale Steuer-Rundschau

Internationale Steuer-Rundschau

Die Internationale Steuer-Rundschau bietet Ihnen als Zeitschrift für Internationales Steuerrecht monatlich alles, was Sie über die aktuelle Rechtsentwicklung und Rechtsprechung in der Steuergestaltungs- und für die Rechtsdurchsetzungs-Beratung wissen müssen.Die ISR unterstützt Steuer- und Rechtsberater ebenso wie Praktiker im Unternehmen bei ...

IP-Rechtsberater

IP-Rechtsberater

Das neue Produkt aus der Familie der Beraterzeitschriften des Verlages Dr. Otto Schmidt: Der "IP-Rechtsberater" (IPRB) informiert monatlich über die aktuellen Entwicklungen im Bereich des geistigen Eigentums (Intellectual Property), das heißt dem Gewerblichen Rechtsschutz, dem Wettbewerbsrecht, dem Urheberrecht sowie den damit zusammenhängenden ...

IT-Rechtsberater

IT-Rechtsberater

Der "IT-Rechtsberater" (ITRB) informiert seit mehr als zehn Jahren die juristischen Berater von IT-Unternehmen praxisgerecht und anwendungsbezogen über die aktuellen Entwicklungen im IT-Recht. Im Vordergrund steht vor allem, die im IT-rechtlichen Alltag lauernden Problembereiche aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten anzubieten. In einem ...

Miet-Rechtsberater

Miet-Rechtsberater

Der Miet-Rechtsberater, die Beraterzeitschrift mit aktuellen, punktgenauen Informationen und unmittelbar umsetzbaren Praxistipps zum gesamten Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Knapp, präzise und lösungsorientiert.Als konsequent praxisorientierter Informationsdienst vermittelt der MietRB die laufende Übersicht über die aktuelle Judikatur und ...

Monatsschrift für Deutsches Recht

Monatsschrift für Deutsches Recht

Die MDR, das seit Jahrzehnten bewährte Arbeitsmittel für die juristische Praxis, richtet sich an Anwälte und Richter, deren Hauptbetätigungsfeld das Zivilrecht ist. Die Fachzeitschrift MDR – Monatsschrift für Deutsches Recht ist seit Jahrzehnten das bewährte Arbeitsmittel für die Zivilrechtspraxis. Speziell auf die Bedürfnisse der ...

NotBZ

NotBZ

Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und BeurkundungspraxisDie Fachzeitschrift für Notare gibt Antworten auf zentrale Beratungs- und Gestaltungsprobleme in der notariellen Arbeit. Konkrete, umsetzbare Handlungshilfen stehen im Vordergrund der fundierten Information, die auch wichtige Fälle aus der Rechtsprechung mit einschließt. Die NotBZ ...

RRa - ReiseRecht aktuell

RRa - ReiseRecht aktuell

Mit der RRa schnell und sicher ans Ziel! Die RRa informiert Sie schnell und zuverlässig zu allen wichtigen Bereichen des Reise- und Tourismusrechts, u.a. zu Reisevertrag und AGB, Luftbeförderungsvertrag und Bahnbeförderung, Versicherungs- und Wettbewerbsrecht. Egal ob Aufsatz, Rechtsprechung oder Entscheidungsanmerkungen, die RRa bringt es auf ...

Steuer und Wirtschaft

Steuer und Wirtschaft

Steuer und Wirtschaft veröffentlicht Beiträge sowohl zu Grundsatzfragen des Steuerrechts und der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre als auch zu schwierigen Spezialfragen der einzelnen Steuerarten. Die Aspekte des Verfassungsrechts werden regelmäßig mit berücksichtigt. Die Zeitschrift enthält kritische Rechtsprechungsaufsätze, die in der ...

Umsatz-Steuerberater

Umsatz-Steuerberater

Der "Umsatz-Steuerberater" (UStB) fasst die Informationen, die der Berater in Umsatzsteuerfragen unbedingt kennen muss, zusammen. Dabei wird der Bereich des nationalen Umsatzsteuerrechts ergänzt durch eine viermal im Jahr erscheinende (und im Abo-Preis enthaltene) Ausgabe des EU-Umsatz-Steuerberaters (EU-UStB), einen Informationsdienst zu ...

Umsatzsteuer-Rundschau

Umsatzsteuer-Rundschau

Die UR ist seit über 50 Jahren als klassische steuerjuristische Fachzeitschrift, die einzig dem Umsatzsteuerrecht gewidmet ist, eine anerkannte Größe im Markt. In Aufsätzen behandeln namhafte Autoren aktuelle umsatzsteuerrechtliche Probleme fundiert und kritisch, vom UmsatzsteuerForum e.V. veranlasste Diskussionsbeiträge wirken auf die ...

Zeitschrift für Konflikt-Management

Zeitschrift für Konflikt-Management

Die Zeitschrift für Konfliktmanagement widmet sich dem breiten Spektrum der alternativen Streitbeilegung -- Fachartikel, Berichte aus Praxis und Forschung, Interviews und Diskursbeiträge von Experten und Meinungsträgern zu den Grundlagen und neuesten Entwicklungen rund um das Thema ADR (Alternativ Dispute Resolution) prägen ihren Inhalt. Das ...

ZWH

ZWH

Zeitschrift für Wirtschaftsstrafrecht und Haftung im UnternehmenDie ZWH thematisiert – rechtsgebietsübergreifend – die Möglichkeiten, Risiken und Grenzen unternehmensbezogenen Handelns. Sie greift sowohl Themen aus dem Bereich des Wirtschafts- und des Steuerstrafrechts als auch compliance-nahe Themen aus dem Zivilrecht im weitesten Sinne ...

Verlags-Vita Dr. Otto Schmidt Verlag

1905
Am 15.Oktober gründet Dr. Otto Schmidt die Interessengemeinschaft "Centrale für Gesellschaften mit beschränkter Haftung Dr. Otto Schmidt" als Einzelunternehmen in der Kölner Neugasse 7. Hintergrund waren die Bestrebungen der Preußischen Regierung, die Rechtsform der GmbH der Besteuerung der Aktiengesellschaft gleichzustellen, also nicht nur das Einkommen der Gesellschafter zu besteuern sondern auch die Gesellschaft selbst.

Dr. Otto Schmidt, der studierte Volkswirt und Jurist, erkennt als ehemaliger Handelskammersyndikus frühzeitig die Gefahr für die erst 13 Jahre alte Unternehmensform. Die von ihm organisierten Aufklärungsversammlungen in verschiedenen Städten bilden den Ausgangspunkt für Beschlüsse, Denkschriften und Eingaben gegen die Regierungsvorschläge.

Das Ergebnis ist überzeugend: Die Regierungsvorlage wird abgelehnt. Eingeführt wird lediglich eine geringfügige Sonderbesteuerung der GmbH, deren Tarif kaum höher ist als der der Einzelfirmen. Dieser erste Erfolg der "Centrale" hat zur Folge, dass sich Hunderte von Gesellschaften mit beschränkter Haftung der Interessengemeinschaft anschließen. Mitgliedschaft bedeutet u.a. auch die kostenlose Beratung in Rechts- und Steuerfragen und den Bezug eines Informations-Rundbriefs: "Centrale Mitteilungen" für einen Jahresbeitrag von 20 RM.

1906
Durch den Erfolg der "Centrale" wird ein Umzug in größere Räume notwendig: Neue Adresse wird das "Hansa-Haus" am Friesenplatz in Köln.

1909
Otto Schmidt überarbeitet den Rundbrief "Centrale Mitteilungen" und es entsteht die bis heute erfolgreiche Fachzeitschrift "Rundschau für GmbH". Die Politik erfordert in diesem Jahr wieder ein stärkeres Engagement des Gründers, um Sonderzuschläge zu Lasten der GmbH und die Erhöhung der Stempelsteuer zu verhindern. Für die Mitglieder der Centrale veröffentlicht Otto Schmidt eine erste Rechtsprechungs-Sammlung: Die "Kartothek der Rechtsprechung zum GmbH-Gesetz". Für diese Sammlung experimentiert Schmidt zum ersten Mal mit dem Format des Titels. Das Buch wird der Vorläufer für das erste Loseblattwerk, dass 1922 erscheint.