Sie sind hier
E-Book

Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg

eBook Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
12
Seiten
ISBN
9783640352470
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 2, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Erste Weltkrieg, der im August 1914 begann, sollte weitreichende Folgen für die Deutschen und ihre weitere Geschichte haben. Den Kriegsbeginn prägte das Bild einer einheitlichen deutschen Euphorie, welcher sich niemand entziehen konnte. Doch muss man diese Darstellung deutlich korrigieren, da dieser nationale Rausch hauptsächlich die kleine Schicht des Bildungsbürgertums und die Eliten erfasste, während die ländlichen bzw. bäuerlichen Regionen meist aber von Angst und Skepsis beherrscht wurden . Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71, dem letzten der drei Einigungskriege, hatte man wohl die große Hoffnung, mit einem schnellen Angriffskrieg eine rasche Entscheidung herbeiführen zu können. Dass dieser Plan schon einen Monat nach Kriegsbeginn verworfen werden würde und es zu einem verlustreichen Stellungskrieg kommen würde, damit hatten wohl die wenigsten Deutschen gerechnet. Von der Obersten Heeresleitung hörte man ausschließlich positive Berichte von der Front und das deutsche Volk, aber auch die Reichsleitung blieben lange im Unklaren über den tatsächlichen Verlauf des Krieges. Der Schock der plötzlichen Niederlage im September 1918 traf ganz Deutschland völlig unvorbereitet und hatte eine tiefe Bestürzung zur Folge, von welcher es sich in den folgenden Jahrzehnten nicht so schnell erholen sollte. Zu Beginn der Arbeit soll ein kurzer Überblick über den Verlauf des Ersten Weltkriegs gegeben und die Situation an der Front 1918 beschrieben werden. Danach folgen das Eingeständnis der deutschen Niederlage und die Revolution, welche durch die plötzliche Wendung des Krieges entstanden war. Der Vertrag von Versailles und seine schwerwiegenden Folgen auf das deutsche Volk werden am Ende ausführlich analysiert. Zum Schluss wird nach einer kurzen Zusammenfassung der Ereignisse Aufschluss darüber gegeben werden, wie nationalistische und rechte Gruppierungen die 'Dolchstoßlegende' und die 'Kriegschuldlüge' schürten und wie diese so großen Einfluss auf die deutsche Öffentlichkeit nehmen konnten.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Historie - Geschichte

'Polenaktion' 1938

eBook 'Polenaktion' 1938 Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf dieser ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...