Sie sind hier
E-Book

Krieg der Täter

Die Massenerschiessungen von Katyn

AutorClaudia Weber
VerlagHamburger Edition HIS
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl450 Seiten
ISBN9783868546354
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Im Frühjahr 1943 wurde in der Nähe des russischen Dorfes Katyn ein grauenvoller Fund gemacht: Massengräber mit Tausenden Toten. Die Täterschaft ist zu diesem Zeitpunkt längst bekannt, wie die Autorin eindrücklich zeigt, und dennoch drehte sich die Geschichte der Massenerschiessungen von Katyn Jahrzehnte um die Frage, ob nun das 'Dritte Reich' oder Stalins Sowjetunion für das brutale Kriegsverbrechen verantwortlich war, dem im Frühjahr 1940 über 22000 polnische Armeeangehörige zum Opfer fielen. Inmitten der militärischen Schlachten des Zweiten Weltkriegs wurde ein 'Täterkrieg' entfacht: Während sich der deutsche Nationalsozialismus im Wald von Katyn als Entdecker sowjetischer Kriegsgräuel und als Bollwerk gegen den Roten Terror präsentierte, setzte sich der Stalinismus als Opfer einer Verleumdungskampagne der 'Hitleristen' in Szene. Auf der Basis neu gelesener Dokumente und bisher unbekannter Quellen aus russischen Archiven und dem Archiv der DDR-Staatssicherheit legt Claudia Weber eine umfassende historische Analyse der Akteure, Mechanismen und Ziele der nationalsozialistischen und der stalinistischen Propaganda - ihrer Erfindungen, Täuschungsmanöver und Lügen - vor. Sie beschreibt die erstaunliche Wirkungsmacht und lange Dauer der diktatorischen Katyn-Inszenierungen, denen es gelang, die komplexe Geschichte des deutsch-sowjetischen Weltkriegsterrors auf eine gelöste 'Täterfrage' zu reduzieren. Der 'Täterkrieg' um Katyn war ein Scheingefecht, das noch in den ideologischen Geschichtsscharmützeln des Kalten Krieges in Westeuropa mit Verve ausgetragen wurde.

Prof. Dr. Claudia Weber lehrt an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder); Studium der Geschichte, Südslawistik und Politologie in Leipzig, Moskau, Sofia und Athens (Ohio); bis 2014 arbeitete sie als Historikerin am Hamburger Institut für Sozialforschung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Titelseite2
Impressum3
Widmung4
Motto5
Inhaltsverzeichnis6
Anmerkung zum Text8
Einleitung9
Verträge und Verbrechen22
Im Lager30
Bevölkerungsaustausch und Vernichtungsaktionen42
Spione, Feinde, Ballast53
Der gescheiterte Austausch72
Die Erschießungen82
Die Suche nach den Kriegsgefangenen99
Katy?? Ein Propagandakrieg um Kriegsverbrechen126
Die deutsche Inszenierung. Eine Sensation, die keine war127
Im Krieg um Kriegsverbrechen135
Propaganda und »Entdeckungsgeschichten«145
Propaganda und Inszenierung169
Besucher. Die Internationale Ärztekommission205
Reaktionen. Die Katy? -Berichte von Sir Owen O’Malley und John Van Vliet213
Reaktionen. Die Polen im Generalgouvernement222
Die sowjetische Inszenierung. Burdenkos Reise nach Orël245
Das NKVD und die sowjetische Kriegsverbrechenpolitik251
Der Auftrag. Burdenko und die Sonderkommission der ?GK261
Besucher und Reaktionen. Kathleen Harriman in Smolensk269
Katy? vor Gericht. Das Nürnberger Militärtribunal und Stalins Politik286
Entsorgungsstrategien. Die sowjetische Katy? -Politik und die Londoner Viermächtekonferenz289
Exkurs: Stalins Personal297
Der Konflikt um die Anklageschrift300
Pokrovskijs Fehler und Stahmers Gesuch316
Die Zeugenanhörungen. Stalins Niederlage in Nürnberg341
Getrennte Geschichte. Katy? im Kalten Krieg351
Aktivisten und Antikommunisten353
Epizentrum New York. »Kreuzfahrer des Kalten Krieges« und das Katy? -Komitee362
Die Gunst der Stunde. Der Katy? -Untersuchungsausschuss370
West-Östliche Verflechtungen und das Ende des »Täterkriegs«389
Ausblick429
Dank438
Abkürzungsverzeichnis439
Quellen- und Literaturverzeichnis441
Archive441
Publizierte Quellen und Literatur442
Zeitungen/Zeitschriften457
Internetquellen457
Personenregister459
Zur Autorin467

Weitere E-Books zum Thema: Russland - Sowjetunion

Der lange Weg zum Fest

E-Book Der lange Weg zum Fest
Die Geschichte der Moskauer Stadtgründungsfeiern von 1847 bis 1947 Format: PDF

Als die UNESCO 1997 zur 850-Jahrfeier Moskaus den Tag der Gründungsfeier in den Erinnerungskalender der international wichtigen Daten aufnahm, war über die Stadtgründungsfeier selbst wenig bekannt.…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 53. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...