Sie sind hier
Fachzeitschrift

Antike Welt

Antike Welt

In der ANTIKEN WELT erfahren Sie seit 40 Jahren direkt aus erster Hand, was Sie schon immer über Archäologie wissen wollten. Wir wählen zusammen mit den Fachautoren und unserem wissenschaftlichen Beirat die spannendsten Themen aus dem weiten Feld der internationalen Forschungsprojekte für Sie aus und bereiten diese lesenswert und unterhaltsam auf.
Das Titelthema gibt einen Überblick über ausgewählte Themen aus der Archäologie und Kulturgeschichte. Wir frischen Ihr Wissen auf und bringen Sie auf den neuesten Stand der Forschung.
Unser Themenpanorama stellt aktuelle Grabungsergebnisse und Forschungserkenntnisse vor. Begleiten Sie uns in die Welt der internationalen Archäologie.
Das Spezial vertieft den Blick auf neueste und spannende Einzelthemen.
Unsere Rubriken Aktuell, Was geschah noch, Perspektivenwechsel, Museen in aller Welt, Bücherspiegel und unser Ausstellungskalender informieren Sie über alle aktuellen und relevanten Termine, Ereignisse und Neuigkeiten aus der Welt der Archäologie und Kulturgeschichte.
Bei unserem Preisrätsel können Sie Ihr Wissen über die Antike testen.

Bestellen Sie hier:

Abo-Info Jahresabonnement Reduzierte Abos Einzelheft
Inland Ausland* Institution Probeabo Studentenabo Ladenpreis
76,00
82,00
33,00
60,00
12,80
Erscheinung Auflage
Turnus verkauft verbreitet
zweimonatlich
8.000
Spezial-Info Verlag / Anschrift aktualisiert am Seitenaufrufe
WBG Wissenschaftliche Buchgesellschaft 28.04.2017 22151
Hindenburgstr. 40
,
64295 Darmstadt
Ansprechpartner Anfrage an Verlag schicken
0 61 51 / 33 08 - 340
0 61 51 / 3308-277
Anzeigenannahme Hanne Knickmann Anfrage an Anzeigenannahme schicken
06221 67342-50
Redaktion Herr Holger Kieburg Anfrage an Redaktion schicken

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Archäologie - Antike Welt – Altertumswissenschaft

Bayerische Archäologie

Bayerische Archäologie

Archäologie lebendig machen – diesen ehrgeizigen Anspruch erfüllen die Herausgeber der Zeitschrift Bayerische Archäologie von Ausgabe zu Ausgabe. So stehen im Zentrum der Einzelhefte immer die ...

Ruperto Carola

Ruperto Carola

Die „Ruperto Carola“ ist das Forschungsmagazin der Universität Heidelberg. Jede ihrer Ausgaben ist einem Schwerpunktthema gewidmet, zu dem Heidelberger Forscherinnen und Forscher über ...

Das Drachenblatt

Das Drachenblatt

Die Verlagszeitschrift des Schleierwelten-Verlags erscheint vierteljährlich. Die Themen reichen von Esoterik über Natur und Umwelt, Wissenschaft, Astrologie, Okkultismus, Alltägliches bis zu ...

Klio

Klio

KLIO ist die älteste Fachzeitschrift für Alte Geschichte im deutschsprachigen Gebiet. Ihre Hauptthemen sind vor allem Probleme der Geschichte Griechenlands und Roms, aber auch die Beziehungen zum ...

ANTIQUITATES

ANTIQUITATES

Archäologische ForschungsergebnisseSchriftenreihe mit wissenschaftlichen Büchern zu einer Reihe von Themen, hier nur ein kurzer Abriss: Chronologie der griechischen Plastik, Keramikfiguren aus ...

Vorstellung einzelner Zeitschriften

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...