Sie sind hier
E-Book

Ethnisierung von Ungleichheit

Disparitäten, Benachteiligungswahrnehmung und Selbstethnisierungsprozesse im Übergang Schule - Ausbildung

AutorJan Skrobanek
VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl326 Seiten
ISBN9783779941286
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR
Es wird weithin vermutet, dass faktische Disparitäten bzw. Ungleichheiten Benachteiligungswahrnehmung und diese wiederum Selbstethnisierungsprozesse befördern. Dieser Frage wird unter Bezug auf eine bundesweite Untersuchung unter Hauptschülerinnen und Hauptschülern nachgegangen. In der bisherigen Diskussion zur Frage der Ursachen von wahrgenommener Diskriminierung und Ethnisierung bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist in der öffentlichen und wissenschaftlichen Debatte eine Hypothese besonders prominent. Es wird vermutet, dass faktische Disparitäten bzw. Ungleichheiten im Prozess der sozialen, kulturellen und ökonomischen Integration Benachteiligungs- bzw. Diskriminierungswahrnehmung und diese wiederum ethnische Differenzierung bzw. Selbstethnisierungsprozesse bei betroffenen Jugendlichen befördern. Dieser Frage wird im vorliegenden Buch unter Bezug auf eine bundesweite Untersuchung unter Hauptschülerinnen und Hauptschülern nachgegangen.

Jan Skrobanek (Assoc. Prof. Dr. habil.), b1969, is Associate Professor of Youth Sociology at the Sogn og Fjordane University College (Norway), Department of Sociology. His work focuses on youth, agency, transition, identity, discrimination, reactive ethnicity and formal/informal engagement of young people.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt8
Annäherung an das Forschungsfeld12
Kapitel I Problem20
1. Die Debatte und ihre Kernannahme20
2. Plausibilisierung24
3. Forschungsstand – ein Abriss26
3.1 Soziologische Forschung26
3.2 Sozialpsychologische Forschung30
3.3 Zusammenfassung33
4. Anliegen und Aufbau der Untersuchung34
Kapitel II Situation und Handlung, Kontrolle und Interesse – handlungstheoretische Überlegungen37
1. Grundannahme: Interessengeleitete Akteure37
2. Materielle, immaterielle, symbolische Interessen und Kontrolle40
3. Kapital und Machtchancen43
4. Verteilungslegitimität, Mobilität und Konflikt51
5. Situation und Handlung, Kontrolle und Interesse58
Kapitel III Von der Schule in die Ausbildung: Kontext und Situation62
1. Übergangssystem in der Bundesrepublik Deutschland62
2. Konsequenzen für die Übergänge von Jugendlichen mit keinen oder geringen Bildungsabschlüssen68
3. Erklärungen herkunftsspezifischer Disparitäten im Übergang Schule – Ausbildung und Arbeit70
3.1 Erklärung I: Ausstattung mit dominantem kulturellem Kapital72
3.2 Erklärung II: Anerkennung vs. Nichtanerkennung (herkunfts)spezifischer Kapitalien77
3.3 Erklärung III: (Herkunfts)spezifisch übergangsbezogene Interessen82
3.4 Erklärung IV: Cooling Out und Selbstexklusion84
3.5 Erklärung V: Kontextuelle Restriktionen und soziodemografische Merkmale89
4. Resümee93
Kapitel IV Faktische Disparitäten, Wahrnehmung und Strategien der Bewältigung96
1. Assimilierende Austauschorientierung100
2. Integrierende Austauschorientierung104
3. Marginalisierende Austauschorientierung107
4. Separierende Austauschorientierung108
4.1 Akkumulation von (herkunfts)spezifischem kulturellem Kapital109
4.2 Akkumulation von (herkunfts)spezifischem ökonomischem Kapital110
4.3 Akkumulation von (herkunfts)spezifischem sozialem Kapital112
4.4 Weitere Annäherungen113
5. Selbstethnisierung als spezifischer Fall von Separation120
5.1 Ethnie, Ethnisierung und Selbstethnisierung121
5.2 Kollektive Identität und Selbstethnisierung125
5.3 Disparitäten, Diskriminierungswahrnehmung und Selbstethnisierung129
6. Diskriminierungswahrnehmung, Selbstethnisierung und Konflikt150
Kapitel V Integrierende Modellierung155
1. Ursachen herkunftsspezifischer Disparitäten im Übergang Schule – Beruf155
2. Ursachen wahrgenommener Diskriminierung, Selbstethnisierung und kollektiver Identität158
3. Wirkungen von Selbstethnisierung auf die weitere ausbildungsbezogene und berufliche Integration159
Kapitel VI Daten und Methoden162
1. Daten162
2. Verwendete Methoden165
2.1 Regressionsmodelle165
2.2 Mediatoreffekte166
2.3 Prozessmodelle168
2.4 Latente Konstrukte und Messmodelle171
3. Indikatoren, Konstrukte und Messhypothesen172
3.1 Indikatoren172
3.2 Konstrukte und Messhypothesen177
4. Die beiden Untersuchungsgruppen im deskriptiven Vergleich181
4.1 Geburtsland der Eltern und Jugendlichen im Vergleich181
4.2 Ausprägungen der unabhängigen Modellvariablen in den beiden Untersuchungsgruppen183
4.3 Verteilungen hinsichtlich zweier spezifischer unabhängiger Gruppenmerkmale: Religionszugehörigkeit und Religiosität186
4.4 Verteilung hinsichtlich der zu betrachtenden abhängigen Variablen188
4.5 Methodische Implikationen190
Kapitel VII Ergebnisse193
1. Erklärungen für (herkunfts)spezifische Disparitäten im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf193
1.1 Deskriptive Ergebnisse193
1.2 Einflussfaktoren196
1.3 Zusammenfassung227
2. Ursachen wahrgenommener Diskriminierung und Selbstethnisierung229
2.1 Einflussfaktoren230
2.2 Zusammenfassung260
3. Wahrgenommene Diskriminierung und Selbstethnisierung – kausalanalytische Perspektiven262
3.1 Methodisches262
3.2 Ergebnisse263
3.3 Zusammenfassung269
4. Selbstethnisierungsstrategien und Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt272
4.1 Deskriptives273
4.2 Desintegration im Übergang Schule – Ausbildung bzw. Arbeit durch Selbstethnisierung?278
Kapitel VIII Zusammenfassung286
Abbildungsverzeichnis301
Tabellenverzeichnis303
Literatur307

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Global Player EU?

E-Book Global Player EU?

The EU and its metaphors - metaphors constitute a key reserve of political rhetoric. This book analyzes the metaphorization of the EU as a »Global Player« and its ideological content, which ...

Liebe im 18. Jahrhundert

E-Book Liebe im 18. Jahrhundert

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Universität Hildesheim (Stiftung) (Musik und Musikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Das 18. ...

Der ungewisse Lebensabend?

E-Book Der ungewisse Lebensabend?

?Seit jeher hat das Thema Alter(n) für Individuum und Gesellschaft große Bedeutung. Zu allen Zeiten und in allen Kulturen existieren gesellschaftliche und individuelle Vorstellungen vom Alter und ...

Weitere Zeitschriften

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...