Sie sind hier
E-Book

Handbuch Interpretativ forschen

VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl968 Seiten
ISBN9783779943594
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis45,99 EUR
Die interpretative Sozialforschung ist in der deutschsprachigen Forschungslandschaft fest etabliert. In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich neue theoretische Perspektiven und methodische Ansätze herausgebildet, die auf gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklungen reagieren: Globalisierung, Wissensgesellschaft, Verdatung, Visualisierung der Kommunikation, Digitalisierung und Netzmedien, Ökonomisierung, Pluralisierung von kulturellen und religiösen Ordnungen, Verflechtung von Sozialität und Kultur. Ältere und neuere Ansätze versuchen, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten. Dabei kommt es - der Sache folgend - zu einer verstärkten Verbindung von sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven innerhalb der Sozialwissenschaften. Dieses Handbuch stellt die übergreifenden Gemeinsamkeiten der etablierten und neueren Ansätze dar und macht sie in ihrer methodischen Vorgehensweise zugänglich.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Was heißt „Interpretativ forschen“? / Hubert Knoblauch, Nina Baur, Boris Traue und Leila Akremi10
1. Theorie und Empirie der Interpretativität in der qualitativen Sozialforschung38
1.1 Geschichte der qualitativen und interpretativen Forschung / Andrea Ploder39
1.2 Interpretieren in Interpretationsgruppen / Jo Reichertz73
1.3 Sekundäranalyse / Irena Medjedovi?109
1.4 Was sind wissenschaftliche Eigenleistungen – während des Forschungsprozesses und nach der Publikation der Ergebnisse? / Eva Barlösius, Friederike Knoke und Michaela Pook-Kolb134
1.5 Partizipative Forschung / Hella von Unger162
1.6 Gütekriterien / Uwe Flick184
1.7 Methodologisch kontrolliertes Verstehen als Kernstrategie der qualitativen Forschung / Gesa Lindemann, Jonas Barth und Susanne Tübel204
1.8 Von der reflexiven Methodologie zur empirischen Wissenschaftstheorie / Hubert Knoblauch227
2. Theorie und Empirie der Interpretativität in der quantitativen Sozialforschung246
2.1 Qualitativ – quantitativ – interpretativ: Zum Verhältnis methodologischer Paradigmen in der empirischen Sozialforschung / Nina Baur, Hubert Knoblauch, Leila Akremi und Boris Traue247
2.2 Datenerhebung in der quantitativen Forschung / Udo Kelle286
2.3 Kausalität und Interpretativität / Nina Baur307
2.4 Interpretativität quantitativer Auswertung / Leila Akremi362
2.5 Interpretativität und schließende Statistik / Markus Ziegler410
3. Analyse kultureller und struktureller Ordnungen442
3.1 Objektive Hermeneutik / Kai-Olaf Maiwald443
3.2 Dokumentarische Methode / Heike Kanter480
3.3 Qualitative Inhaltsanalyse / Udo Kuckartz507
3.4 Neue Synthesen von Handlungs- und Strukturanalyse / Rainer Diaz-Bone536
4. Rekonstruktion von Handlungsprozessen und -produkten562
4.1 Lebensweltliche Ethnographie / Michaela Pfadenhauer563
4.2 Praxisethnografie / Christian Meyer581
4.3 Fokussierte Ethnographie / Bernd Rebstein und Bernt Schnettler613
4.4 Videographie / René Tuma und Hubert Knoblauch637
4.5 Hermeneutische Wissenssoziologie (sozialwissenschaftliche Hermeneutik) / Regine Herbrik660
4.6 Situationsanalyse / Jörg Strübing682
5. Analyse der Medialität und Materialität von Gesellschaften708
5.1 Visuelle Diskursanalyse / Boris Traue und Mathias Blanc709
5.2 Film- und Fernsehanalyse / Angela Keppler und Anja Peltzer742
5.3 Artefaktanalyse / Manfred Lueger und Ulrike Froschauer776
5.4 Big Data / Ramón Reichert803
6. Methoden zur Erfassung langfristigen sozialen Wandels828
6.1 Biographieforschung und Narrationsanalyse / Gabriele Rosenthal und Arne Worm829
6.2 Subjektivierungsanalyse / Lena Schürmann, Lisa Pfahl und Boris Traue859
6.3 Wissenssoziologische Diskursanalyse / Reiner Keller und Saša Bosan?i?887
6.4 Fallstudie / Linda Hering918
Die Autorinnen und Autoren953

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Über legitime Herrschaft

E-Book Über legitime Herrschaft

?Dieses Buch geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen Herrschaft als rechtmäßig anerkannt wird. Es bietet eine Einführung in diverse Ansätze der Legitimitätstheorie und erarbeitet den ...

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...