Sie sind hier
E-Book

Politik als Beruf, Macht als Berufung

Der 'Berufspolitiker' aus der Sicht Max Webers und Niccolò Machiavellis

AutorJörg Stumbrat
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl34 Seiten
ISBN9783638892254
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Sonstiges, Note: gut, Technische Universität Berlin (Studiengang Amt der Lehrerin), Veranstaltung: Teilstudiengang Sozialkunde, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber (geb. 1864 in Erfurt) hielt am 28. Januar 1919 den Vortrag 'Politik als Beruf'. Zu Beginn des Vortrages beschreibt er den Begriff Politik. Er versucht den Zusammenhang von Politik und Macht herzustellen. Macht wird entweder als Mittel im Dienst idealer oder egoistischer Ziele benutzt, oder sie findet Anwendung für das eigene Prestigegefühl, ausschließlich um ihrer selbst willen. Im Verlauf seiner Rede beschreibt Max Weber die Eigenschaften, die ein Politiker haben muss. Er als Referent geht sehr emotional an das Thema heran, so dass es mir notwendig erscheint, auch das Buch 'der Fürst' von Niccolò Machiavelli (geb. 1469 in Florenz) heranzuziehen. Dieser beschreibt Verhaltensweisen, wie sich ein Fürst zu betragen hat, um seine Macht zu erhalten. Politiker und Fürsten sind beides Führungskräfte, die ähnlichen Ziele folgen - nämlich den Erhalt ihrer politischen Macht. Im Gegensatz zu M. Weber habe ich den Eindruck, dass N. Machiavelli sachlicher an die Thematik herangeht. Dieses mag daran liegen, dass 'Der Fürst' ein Buch und M. Webers Rede 'Politik als Beruf' ein Vortrag ist. Im Wesentlichen werde ich auf die Thematik eingehen: Politik als Beruf, Macht als Berufung 'Der <> aus der Sicht Max Webers und Niccoló Machiavellis.' Infos zum Autor unter 'www.stumbrat.de'.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...