Sie sind hier
E-Book

Wissensmanagement - Eine neo-institutionalistische Perspektive

Eine neo-institutionalistische Perspektive

eBook Wissensmanagement - Eine neo-institutionalistische Perspektive Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
412
Seiten
ISBN
9783640376865
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
39,99
EUR

Ausgehend von einem tiefgreifenden Wandel der Produktions- zur Informations- und Wissensgesellschaft, in der Wissen eine immer größere Bedeutung als Produktionsfaktor und Ressource gewinnt, stehen Gesellschaft, Wirtschaft und ihre Untereinheiten - Institutionen und Organisationen - vor einem großen Umbruch, der nicht zuletzt die Menschen betrifft, die an dieser radikalen Umwandlung mit ihrem zu differenzierenden Wissen direkt beteiligt sind. Die 'Entdeckung' des Faktors Wissen macht ein Instrumentarium zu seiner Handhabung erforderlich, nämlich das 'Wissensmanagement'. Das vergleichsweise junge und partiell noch unausgereifte Wissensmanagement ist besonders stark von der wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Ruptur betroffen und kann selbst als eine Antwort auf diese Umgestaltung des Denkens und des Handelns verstanden werden kann. Dennoch sind in der Theorie viele Ungereimtheiten zu erkennen, und in der Praxis klaffen noch evidente Lücken in der Handhabung auf, wie mit den neuen Umständen zu verfahren ist. Deshalb war es Ziel dieser Arbeit, eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis herzustellen, um die Praxis verstehbar zu machen und die theoretischen Lücken offenzulegen und zu beschreiben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Die \Jugo-Schweiz\

eBook Die \Jugo-Schweiz\ Cover

Viele Schweizer suchen ihre Identität, indem sie sich vom Fremden abgrenzen: «Ich weiss zwar nicht, was ein Schweizer ist, aber ich weiss, dass ich kein ‹Jugo› sein will.» Des Schweizers ...

Handbuch Arbeitsmarkt 2009

eBook Handbuch Arbeitsmarkt 2009 Cover

Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich zuletzt positiv entwickelt. Die Arbeitslosenquote ist deutlich gesunken, in manchen Regionen herrscht Vollbeschäftigung. Handelt es sich um eine Trendwende oder ...

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...