Sie sind hier
Fachzeitschrift

Die Verwaltung.

Zeitschrift für Verwaltungsrecht und Verwaltungswissenschaften

DIE VERWALTUNG erscheint seit 1968, gehört zu den diskussionsbestimmenden deutschen Quartals-zeitschriften in der Wissenschaft des Öffentlichen Rechts und ist Mitglied im Netzwerk »Jus Publicum« führender europäischer Zeitschriften. Die thematische Schwerpunktbildung kommt im Untertitel zum Ausdruck: »Zeitschrift für Verwaltungsrecht und Verwaltungswissenschaften«. Im Zentrum der Rubrik Abhandlungen und Aufsätze stehen wissenschaftliche Beiträge zum Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrecht, die sich an übergreifenden wissenschaftlichen Fragestellungen von bleibender Aktualität orientieren. Ein zentrales Anliegen sind zudem Analysen und Reflexionen der verfassungs- und europarechtlichen Vernetzung des Verwaltungsrechts. Hinzu kommen verwal-tungswissenschaftliche und historisch ausgerichtete Beiträge, die den interdisziplinären Charakter des Verwaltungshandelns verdeutlichen. Die regelmäßig erscheinenden Rechtsprechungsanalysen stellen – bezogen auf die für die Verwaltung bedeutsamen Rechtsgebiete – einzelfallübergreifend die Entwicklung der Verfassungs- und Verwaltungsrechtsprechung dar, durchdringen auf hohem Niveau die Grundlinien der Judikatur und bieten der Praxis durch kritische Analysen weiterführende Einsichten. In der Rubrik Berichte und Kritik werden neue herausragende Buchveröffentlichungen ausführlich vorgestellt und neuere Entwicklungen der Verwaltungspraxis im In- und Ausland beschrieben. Regelmäßige Buchbesprechungen spiegeln die Schwerpunkte der aktuellen Wissenschaftsentwicklung. Über die Auswahl der Beiträge und die Bewertung ihrer Qualität entscheidet das Herausgebergremium aus acht anerkannten Professoren, unter denen die Geschäftsführung im Zwei-Jahres-Rhythmus wechselt: Ihr durch eigene langjährige Erfahrungen in Forschung, Lehre und Praxis erworbenes wissenschaftliches Profil auf den von der Zeitschrift DIE VERWALTUNG gepflegten Gebieten gewährleistet einen höchstmöglichen Qualitätsstandard.
Jahresabo-/Einzelheftpreise zzgl. Versandkosten:
EUR 213,00 (für Institutionen)(1)
EUR 129,90 (für Privatpersonen)(2)
EUR 97,43 (für Studenten)(2)
EUR 42,90 Einzelhefte (3)
(1) Print einschl. IP-gesteuertem elektronisch Zugang für unbegrenzte Nutzerzahl an einem Standort oder E-Only (Single-Site)
(2) einschl. eines personengebundenen elektronischen Einzel-Zugangs über Benutzername und Passwort
(3) ohne Online-Zugang

Für weitere Informationen und zum Bestellen klicken Sie bitte auf den Button "Homepage Verlag"

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
Einzelheft
Ladenpreis
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
vierteljährlich
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Duncker und Humblot GmbH08.12.20208096
Carl-Heinrich-Becker-Weg 9
,
12165 Berlin
AnsprechpartnerHeike Nahnsen Anfrage an Verlag schicken
030/790006-11
030/790006-31
AnzeigenannahmeSimone Hofmeister Anfrage an Anzeigenannahme schicken
030/790006-32
030/790006-53
RedaktionProf. Dr. Martin Burgi

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Juristische Fachliteratur

ESVGH

ESVGH

Entscheidungssammlung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs und des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg mit Entscheidungen der Staatsgerichtshöfe beider Länder In zahlreichen Branchen ...

Kirche und Recht

Kirche und Recht

Die überkonfessionelle und ökumenisch verantwortete Zeitschrift Kirche und Recht wendet sich an alle Einrichtungen und Ämter, die kirchliches wie staatliches Recht anwenden. Sie enthält in ihrem ...

Richter ohne Robe

Richter ohne Robe

"Richter ohne Robe" berichtet über die Praxis der Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen (DVS), über rechtspolitische Vorhaben in Regierungen und Parlamenten und über die aktuelle ...

Osteuropa Recht

Osteuropa Recht

Die Zeitschrift "Osteuropa-RECHT" wurde 1954 von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde zur Behandlung von Gegenwartsfragen der Rechtssysteme und Rechtswissenschaft in den osteuropäischen ...

ZUM

ZUM

Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht Autoren aus Wissenschaft und Praxis diskutieren in der ZUM aktuelle Rechtsfragen und Entwicklungen. Für den Praktiker besonders hilfreich sind die ...

Neue Kriminalpolitik

Neue Kriminalpolitik

Neue Kriminalpolitik als Synonym für einen gewandelten Begriff von Fachlichkeit und Innovation der Neunziger Jahre mit Zielen wie: Rationaler Umgang mit Kriminalität, Grundrechtsverteidigung, Abbau ...

E-Books zum Thema: Recht - Wirtschaftsrecht - Steuerberatung

Völkerrecht

Sammlung höchstrichterlicher Rechtsprechung Format: PDF

Gerade in Anbetracht der Bedeutung des Richterrechts für die Entwicklung des Völkerrechts ist es erstaunlich, daß es bisher auf dem deutschen Markt für Studienliteratur noch keine überblicksartige…

Der GmbH-Geschäftsführer

E-Book Der GmbH-Geschäftsführer
Was Geschäftsführer und Manager wissen müssen Format: PDF

Autorin und Autor behandeln alle rechtlichen Fragen zu Bestellung und Abberufung des GmbH-Geschäftsführers. Ihre Darstellung ist komprimiert, praxisbezogen und enthält keine…