Sie sind hier
Fachzeitschrift

HUMANE WIRTSCHAFT

HUMANE WIRTSCHAFT ist „mehr als eine Zeitschrift“, weil es nicht unser Hauptanliegen ist, alle zwei Monate bedrucktes Papier an Abonnenten zu liefern. Es geht vielmehr darum, der Idee einer gerechten Bodenordnung und eines nachhaltigen Geldsystems eine Stimme zu geben. Das geschieht mit Hilfe von Autoren, die jenseits eingefahrenen Denkens Kenntnisse über zukunftsfähige Alternativen vermitteln. Insofern erfüllt die Zeitschrift einen erforderlichen Bildungsauftrag. Unsere regelmäßigen Bezieher sind Botschafter und Möglichmacherinnen. Freundinnen und Freunde, die es für bedeutend und wertvoll erachten, dass wahren Alternativlösungen Raum gegeben wird. Es besteht Interesse daran, die für eine Transformation auf ökonomischem Gebiet unerlässlichen Erkenntnisse weiterzugeben. Meinungsbildungsprozesse sollen mit dem Ziel angestoßen werden, der politischen Umsetzung eines zukunftsfähigen und nachhaltigen Ordnungsrahmens für Wirtschaft und Gesellschaft den Weg zu bereiten.                

HUMANE WIRTSCHAFT ist werbefrei, weil wir die Unabhängigkeit für ein hohes Gut halten. Wir wissen aus Rückmeldungen, dass jede unserer Ausgaben zu mehr Lesern gelangt, als die nackte Zahl der gedruckten Auflage zum Ausdruck bringt.

HUMANE WIRTSCHAFT fördert Bildung. Wir reden mit den Menschen auf eigenen Veranstaltungen, ebenso wie auf Kongressen und Konferenzen sonstiger Organisatoren. Wir beteiligen uns an konkreten Projekten und leisten nach Möglichkeit Hilfe, wo immer danach gefragt wird.        

Der Boden ist uns nicht nur im Hinblick auf Ordnungsfragen eine Herzensangelegenheit. Er ist auch das Verbindende zu allen Mitmenschen und der Natur in seiner gesamten Schönheit. Wir stehen zur gleichen Zeit auf ihm. Er nährt uns. Aus „Humus“ entstand „Humanität“.            

Und weil wir nur gemeinsam mit anderen Menschen zu mehr Gerechtigkeit, Solidarität und intensiverer Kooperation kommen können, wünschen wir, dass Sie uns begleiten:        

GESELL Dich doch dazu ist die Einladung an alle, die sich für eine humane Wirtschaft einsetzen. Wir wollen Ihr Medium sein!

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte AbosEinzelheft
InlandAusland*InstitutionProbeaboStudentenaboLadenpreis
30,00
38,00
18,00
24,00
6,50
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
Alle 2 Monate
3.000
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Zeitschrift HUMANE WIRTSCHAFT09.10.20199643
Luitpoldstr. 10
,
91413 Neustadt a.d. Aisch
AnsprechpartnerErika Schmied Anfrage an Verlag schicken
09161-87 28 672
09161-87 28 673
AnzeigenannahmeErika Schmied Anfrage an Anzeigenannahme schicken
09161-8728672
09161-8728673
RedaktionAndreas Bangemann Anfrage an Redaktion schicken
0 20 53 / 42 37 66
0 20 53 / 42 37 99

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Wirtschaftsmagazine - Finanzmagazine –Handelsmagazine

chefbuero-online-news

chefbuero-online-news

Kostenfreier Newsletter mit kurzen Informationen rund um Unternehmen, Management, Informationstechnologie und Büroorganistation CHEFBÜRO - das IT- & Business-Magazin für Führungskräfte - ...

brand eins

brand eins

brand eins ist das Wirtschaftsmagazin, das nach den Hintergründen sucht und nach den Zusammenhängen. Wir nehmen scheinbar Vertrautes auseinander und setzen es neu zusammen, wir kreuzen Wirtschaft ...

Stiftung&Sponsoring

Stiftung&Sponsoring

Als führende Grantmaking-Zeitschrift im deutschsprachigen Raum widmet sich "Stiftung&Sponsoring" dem gesellschaftlich wichtigen Feld gemeinnütziger Aktivitäten aus der Sicht der Geber, der ...

neue energie

neue energie

Das monatlich erscheinende Fachmagazin „neue energie“ ist das führende deutsche Medium rings um Klimaschutz, die Energiewende und für die gesamte Branche der Erneuerbaren. neue energie ...

Norddeutsches Handwerk

Norddeutsches Handwerk

Wirtschaftszeitung der Handwerkskammern in Niedersachsen und Magdeburg. "Norddeutsches Handwerk" ist die Wirtschaftszeitung für den handwerksorientierten Mittelstand. Empfänger sind alle ...

Der Konzern

Der Konzern

Die wichtigste Organisationsform für unternehmerische Tätigkeit ist nicht die selbstständige Gesellschaft, sondern der Konzern. Das Recht der Konzerne ist dabei in hohem Maße durch ...