Sie sind hier
Fachzeitschrift

Italienisch

Italienisch

Die Zeitschrift Italienisch ist das Verbandsorgan des Deutschen Italianistenverbandes – Fachverband Italienisch in Wissenschaft und Unterricht e.V., herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Vereinigung e.V., Frankfurt am Main. Sie war bei ihrer Gründung 1979 die erste wissenschaftliche Zeitschrift in Deutschland, die sich ausschließlich mit der italienischen Sprache und Literatur befasst. Sie richtet sich an Hochschullehrer, Dozenten, Lehrer und Studierende des Italienischen sowie an alle an Italien interessierten Leser. Es werden zeitgenössische italienische Autoren mit Interviews und Originalbeiträgen vorgestellt. Enthalten sind Aufsätze zur italienischen Literatur, Beiträge zur Linguistik und zur Landeskunde. Hier bilden deutsch-italienische Themen (z.B. Reise- und Emigrationsliteratur), aber auch Beiträge zu aktuellen politischen Fragen Schwerpunkte. Die „Biblioteca poetica“ widmet sich der italienischen Lyrik und ihren Interpretationen bzw. Übersetzungen ins Deutsche. Es werden Probleme der Sprachvermittlung und des Italienischunterrichts behandelt sowie aktuelle Fragen zur italienischen Sprache erläutert. Die Buchbesprechungen und die verschiedenen Bibliographien und Mitteilungen sollen Informationen für das weitere Studium der Italianistik vermitteln und den wissenschaftlichen Austausch anregen.

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
17,00
24,00
Einzelheft
Ladenpreis
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Narr Francke Attempto Verlag GmbH + Co. KG23.01.2023101
Dischingerweg 5
,
72070 Tübingen
AnsprechpartnerCora Schikora Anfrage an Verlag schicken
07071 / 9797-10
07071 / 9797-11
AnzeigenannahmeCora Schikora Anfrage an Anzeigenannahme schicken
+49 7071 9797-10
07071/9797-11
RedaktionProf. Dr. Ludwig Fesenmeier

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: andere Geisteswissenschaften - Humanwissenschaften - Kulturwissenschaften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

"Archiv und Wirtschaft" ist die viermal jährlich erscheinende Verbandszeitschrift der Vereinigung der Wirtschaftsarchivarinnen und Wirtschaftsarchivare e. V. (VdW), in der seit 1967 rund 2.500 ...

Rechtsgeschichte (Rg)

Rechtsgeschichte (Rg)

Die Zeitschrift "Rechtsgeschichte" (Rg) erscheint jährlich mit einem Band. "Rg" ist die Zeitschrift des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main und wird ...

Die deutsche Schrift

Die deutsche Schrift

Vierteljahreshefte des 1918 gegründeten, gemeinnützigen Bundes für deutsche Schrift und Sprache e.V. Zeitschrift zur Förderung der deutschen Sprache und Schrift. Fachgebiete: Fraktur, Gotisch, ...

VivaVoce.

VivaVoce.

Zeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung in der Musik Einzige deutsche Fachzeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung in der Musik, Komponistinnen und Interpretinnen im Kontext, ...

ASTROLOG

ASTROLOG

Fachzeitschrift für Astrologische Psychologie. Ab Ausgabe 247 wird die Fachzeitschrift ausschliesslich im PDF-Format angeboten. Zum Download des Probeexemplars auf Zeitschrift probelesen ...

Sudhoffs Archiv

Sudhoffs Archiv

Sudhoffs Archiv, 1907 als Archiv für Geschichte der Medizin gegründet, ist heute weltweit die älteste durchgängig erscheinende Zeitschrift für Wissenschaftsgeschichte. Sie ist einer strikt ...

Zibaldone

Zibaldone

ZIBALDONE – Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart Herausgegeben von Thomas Bremer und Daniel Winkler Begründet von Titus Heydenreich (†) und Helene Harth Ein Forum für ...

E-Books zum Thema: Geisteswissenschaften allgemein

Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen

E-Book Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen
Eine soziologische Analyse im Spannungsfeld von Professionellen, Angehörigen, Betroffenen und Laien Format: PDF

Die Fortschritte in den Neurowissenschaften, die Selbstreflexion der Sozialpsychiatrie, aber auch die Erfahrungen der Bewegung der Psychiatriebetroffenen, lassen es notwendig erscheinen, erneut ein…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…