Sie sind hier
Fachzeitschrift

Ost-West. Europäische Perspektiven

Ost-West. Europäische Perspektiven

Die Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven bietet ein offenes Forum für den Dialog zwischen dem Osten und Westen Europas und begleitet damit den Prozess des Zusammenwachsens des neuen Europas und der Entstehung einer neuen gemeinsamen Identität auf konstruktive und sachlich kontroverse Art. Alle Beiträge stammen von renommierten Autorinnen und Autoren, darunter auch viele Schriftsteller, Kirchenvertreter und Wissenschaftler aus den östlichen Nachbarländern. Gerade sie ermöglichen dem Leser oftmals neue, überraschende Einblicke in die Probleme und Entwicklungen der osteuropäischen Staaten.

Meere haben in der Entwicklung der Zivilisation eine bedeutende Rolle gespielt. Heft 1/2019 Meere im Osten und Südosten Europas bietet eine Einführung in die Thematik und enthält Beispiele, die zeigen, dass die Fläche allein kein Kriterium für die Bedeutung eines Meeres sein muss. Vorgestellt werden u. a. die Adria und das Schwarze Meer, aber auch das Marmara-Meer und das Weiße Meer.

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte AbosEinzelheft
InlandAusland*InstitutionProbeaboStudentenaboLadenpreis
19,80
19,80
6,50
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
Mitte Februar, Mitte Mai, Mitte August, Mitte November
800
1300
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Friedrich Pustet GmbH & Co. KG 11.02.20191301
Gutenbergstraße 8
,
93051 Regensburg
AnsprechpartnerFr. Gudrun Lammel Anfrage an Verlag schicken
0941/ 92022-313
0941/ 92022-330
AnzeigenannahmeMarina Werkmeister Anfrage an Anzeigenannahme schicken
0941/92022-319
0941/92022-330
RedaktionDr. Gerhard Albert Anfrage an Redaktion schicken
08161/5309-70
08161/530944

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Zeitgeschichte - Friedenpolitik - Sicherheitspolitik

Die Friedens-Warte

Die Friedens-Warte

Die Friedens-Warte, 1899 gegründet von Alfred Fried, ist als älteste Zeitschrift im deutschsprachigen Raum für Fragen der Friedenssicherung und der internationalen Organisation ein zentrales Forum ...

Theologe, Der

Theologe, Der

Befreiungstheologie nach der Bergpredigt des Jesus von Nazareth - DER THEOLOGE zeigt den Verrat der Kirchen an der Botschaft von Jesus auf und gibt Orientierung, wie jemand den christlichen Weg zu ...

zeitgeist

zeitgeist

# zeitgeist - Die Welt mit anderen Augen sehen #In Wissenschaft, Medizin und Gesellschaft stellt zeitgeist dort Fragen, wo andere aufhören, nachzudenken. zeitgeist erweckt und nährt den ...

GEGNER

GEGNER

Jenseits und trotz aller Vorbehalte betreffs des Wiederauftauchens Franz Jungs haben wir uns entschieden, die zeitschrift GEGNER zu nennen und berufen uns damit ausdrücklich auf die GEGNER-Hefte, ...

Vorgänge

Vorgänge

Seit 1961 analysieren die vorgänge gesellschaftliche und politische Prozesse aus sozialwissenschaftlicher und kulturkritischer Perspektive. Nicht nur das akademische Fachpublikum, sondern auch ein ...

Humanitäres Völkerrecht

Humanitäres Völkerrecht

Die Fachzeitschrift „Humanitäres Völkerrecht/Journal of International Law of Peace and Armed Conflict“ widmet sich den Herausforderungen gegenwärtiger bewaffneter Konflikte und behandelt die ...

wir

wir

Das Magazin für Unternehmerfamilien wir ist der Versuch, dem Stand der Unternehmerfamilien, der sich bis heute nicht als ein solcher empfindet, eine mediale Plattform zu bereiten, seine Themen ...

DEMORANDUM

DEMORANDUM

DEMORANDUM ist das Meinungsmagazin für Deutschland und erscheint monatlich als Print-Ausgabe im kostenlosen online-Abo unter www.demorandum.de. Auszüge der Ausgaben online. Lesermeinungen jederzeit ...

E-Books zum Thema: Politik - Gesellschaft

Präsenzen 2.0

eBook Präsenzen 2.0 Cover

Dieser Band widmet sich der sozialwissenschaftlichen Erforschung des Zusammenhangs von symbolischen Körperrepräsentationen und sozialen Strukturen. Das Augenmerk wird dabei auf Körperpolitiken, ...