Sie sind hier
E-Book

Agile Softwareentwicklung mit verteilten Teams

AutorJutta Eckstein
Verlagdpunkt
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl240 Seiten
ISBN9783864910821
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis36,00 EUR
Heute werden viele Softwareprojekte unter Zuhilfenahme von Outsourcing, Offshoring oder einer sonstigen Form von Verteilung durchgeführt. Dies ist stets mit einer Distanz zwischen den Projektmitarbeitern verbunden, die sich auf Raum, Zeit, Kultur, Sprache oder Politik beziehen kann. Ein weiterer Trend wird immer deutlicher: der Aufschwung der agilen Softwareentwicklung. Dieses Buch zeigt, wie auch bei verteilten Projekten erfolgreich agil gearbeitet werden kann. Es richtet sich an Entwickler und Manager, die auch in einer verteilten Umgebung die Vorteile agiler Entwicklung nutzen möchten.

Jutta Eckstein ist Beraterin und Trainerin für agile Softwareentwicklung, Kommunikations-Managerin sowie Partner von IT Communications. Ihr Wissen über agile Prozesse basiert auf mehr als zehn Jahre langer Erfahrung bei der Entwicklung objektorientierter Anwendungen. In Projekten mit bis zu 300 Personen lag ihr Schwerpunkt auf der Einführung und Umsetzung angemessener (agiler) Prozesse. Sie ist Mitglied der Agile Alliance und unterstützt das Agile Manifest. Sie hält Seminare und ist Vortragende auf mehreren Konferenzen (z.B. OOP, Jax). Mehr Informationen findet man unter jeckstein.de oder it-communication.de.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort12
Danke14
1 Einführung16
1.1 Fokus dieses Buches17
1.1.1 Projekterfahrung17
1.1.2 Wem hilft dieses Buch18
1.1.3 Was dieses Buch nicht beinhaltet18
1.2 Fahrplan für das Buch19
2 Agilität und verteilte Projekte22
2.1 Verteilte Entwicklung verstehen22
2.1.1 Beteiligung mehrerer Entwicklungsstandorte23
2.1.2 Verteilte und verstreute Teams23
2.1.3 Große Projekte24
2.1.4 Beteiligung verschiedener Firmen25
2.1.5 Verschiedene Strukturen26
2.1.6 Weit entfernte Kunden27
2.1.7 Zentrale Koordinierung oder globale Integration27
2.1.8 Distanz überwinden28
2.2 Agilität verstehen29
2.2.1 Wertesystem29
2.2.2 Systemische Vorgehensweise30
2.2.3 Risikoreduzierung31
2.2.4 Agil: Nicht notwendigerweise produktiver32
2.2.5 Mehr als nur Praktiken32
2.2.6 Weder chaotisch noch undiszipliniert32
2.3 Einfluss agiler Prinzipien auf verteilte Entwicklung33
2.4 Zusammenfassung36
3 Teambildung38
3.1 Featureteams40
3.1.1 Zusammensitzende oder standortübergreifende Teams41
3.1.2 Verstreute Teams43
3.1.3 Ein Team formen44
3.2 Rollen47
3.2.1 Konstellation eines Featureteams47
3.2.2 Architekt und Chefarchitekt49
3.2.3 Coach53
3.2.4 Product Owner oder Produktmanager55
3.2.5 Projektleiter58
3.2.6 Schlüsselrollen sitzen mit ihren Teams zusammen59
3.3 Konzeptionelle Integrität sicherstellen60
3.3.1 Startteam hat Vorbildfunktion60
3.3.2 Technisches Serviceteam60
3.4 Zusammenfassung61
4 Kommunikation und Vertrauen64
4.1 Vertrauen und gegenseitiger Respekt65
4.1.1 Grenzwert für vertrauensvolle Beziehungen66
4.1.2 Wechselnde Treffpunkte67
4.1.3 Vokabular67
4.2 Kommunikation69
4.2.1 Persönliche Teammeetings69
4.2.2 Persönliche Projektmeetings70
4.2.3 Mitarbeiterrotation71
4.2.4 Kommunikation hat ihren Preis71
4.2.5 Kenntnis des Kommunikationsflusses72
4.3 Kulturelle Unterschiede73
4.3.1 Fokus auf Gemeinsamkeiten74
4.3.2 Gestaltung einer Kultur75
4.3.3 Realistische Planung77
4.3.4 Verantwortung übernehmen77
4.3.5 Probleme ansprechen78
4.3.6 Ehrliches Feedback geben79
4.3.7 Lärm80
4.3.8 Humor81
4.3.9 Sorgfältige Auswahl der Kommunikationsmedien81
4.4 Zusammenfassung83
5 Standorte in Verbindung halten84
5.1 Kommunikationsvermittler85
5.1.1 Kommunikationsvermittler als Vertrauensperson86
5.1.2 Kompetenzen eines Kommunikationsvermittlers86
5.1.3 Management durch Herumfliegen86
5.2 Botschafter87
5.2.1 Standorte repräsentieren88
5.2.2 Eigenschaften und Kompetenzen eines Botschafters89
5.2.3 Terminplan90
5.2.4 Konkrete Aufgaben90
5.3 Soziale Verbindungen91
5.3.1 Gemeinsam feiern91
5.3.2 Die Kraft der Bilder91
5.3.3 Am Leben der anderen teilhaben92
5.3.4 Reisen angenehmer machen92
5.4 Werkzeuge93
5.4.1 Direkte Verbindungen93
5.4.2 Synchron versus asynchron94
5.4.3 Audio oder Video95
5.4.4 Instant Messaging96
5.4.5 E-Mail97
5.4.6 Virtueller Raum98
5.4.7 Gemeinsames Repository98
5.4.8 Wiki und andere Kollaborationsplattformen98
5.5 Zusammenfassung100
6 Entwickeln und Ausliefern102
6.1 Iterationen103
6.1.1 Iterationslänge103
6.1.2 Das Konzept von done-done104
6.1.3 Iterationen als Herzschlag105
6.1.4 Verzögern der Auslieferung105
6.2 Release107
6.2.1 Release-Iteration107
6.2.2 Releasestandort108
6.3 Integration und Build108
6.3.1 Lokal funktionierende Integration109
6.3.2 Integration erfordert Aufwand109
6.3.3 Ein fehlgeschlagener Build stoppt die Produktion111
6.3.4 Integration als Herz des Projekts112
6.4 Infrastruktur113
6.4.1 Prozesse und Werkzeuge für Integration und Build113
6.4.2 Konfigurationsmanagement115
6.4.3 Strom118
6.4.4 Netzwerk118
6.4.5 Sicherheit119
6.4.6 Werkzeuge120
6.5 Zusammenfassung120
7 Der Geschäftswert ist das Ziel122
7.1 Steuerung mithilfe wertvoller Funktionalitäten122
7.1.1 Verbindung zum realen Kunden123
7.1.2 Iterationsvorbereitung125
7.1.3 Anforderungen verstehen127
7.1.4 Benötigte Dokumentation als Anforderung behandeln128
7.2 Teamgeschwindigkeit129
7.2.1 Mit unbekannter Teamgeschwindigkeit planen129
7.2.2 Schätzeinheit131
7.2.3 Planungspoker132
7.2.4 Unterschiedliche Teamgeschwindigkeiten135
7.3 Iterationsplanung136
7.3.1 Featureteams planen individuell136
7.3.2 Planungstreffen137
7.3.3 Termin für das Planungstreffen138
7.3.4 Handfeste Planungswerkzeuge139
7.4 Iterationsverfolgung140
7.4.1 Planungs- und Nachverfolgungswerkzeuge140
7.4.2 Ziele im Fokus behalten141
7.5 Umgang mit Änderungen143
7.5.1 Die Iterationslänge bestimmt das Antwortzeitverhalten144
7.5.2 Mit Änderungswünschen umgehen144
7.5.3 Die Teamstruktur verändern145
7.6 Projektplan146
7.6.1 Releaseplanung146
7.6.2 Prognosen148
7.6.3 Release versus Meilenstein149
7.7 Zusammenfassung150
8 Feedback152
8.1 Den Kunden involvieren153
8.1.1 Wer ist der Kunde?153
8.1.2 Kunde auf Distanz154
8.1.3 Kundenpräsentation155
8.2 Rückblick155
8.2.1 Iterationsrückblick156
8.2.2 Rückblick - verteilt individuell versus gemeinsam persönlich156
8.2.3 Releaserückblick158
8.3 Retrospektive159
8.3.1 Individuelle Featureteamretrospektive161
8.3.2 Gemeinsame Projektteamretrospektive162
8.3.3 Gemeinsame Standortretrospektive164
8.3.4 Durchführung einer Retrospektive164
8.3.5 Virtuelle Retrospektive165
8.3.6 Teilnehmer167
8.3.7 Weniger ist mehr und andere Tricks168
8.3.8 Gegen die Langeweile - Moderationstechniken169
8.4 Metriken172
8.4.1 Fortschritt messen173
8.4.2 Schätzqualität messen175
8.4.3 Testbasis vergrößern176
8.5 Zusammenfassung176
9 Praktiken178
9.1 Entwicklungspraktiken178
9.1.1 Paarweises Programmieren179
9.1.2 Unit Test181
9.1.3 Refactoring181
9.1.4 Gemeinsame Verantwortlichkeit186
9.1.5 Gemeinsame Programmierrichtlinien186
9.1.6 Features durch Tests übermitteln187
9.1.7 Mühe mit Praktiken von der Stange191
9.2 Prozesspraktiken192
9.2.1 Tägliche Synchronisation192
9.2.2 Projektweite Synchronisation193
9.2.3 Verstreute Synchronisation195
9.3 Entwicklungskultur200
9.3.1 Gemeinsame Praktiken erfassen200
9.3.2 Vereinbarte Praktiken ändern201
9.3.3 Unterschiedliche Entwicklungskulturen202
9.3.4 Standortübergreifend den Prozess mit CMMI oder ISO harmonisieren203
9.3.5 Gleiches Recht für alle205
9.4 Zusammenfassung206
10 Agilität in ein verteiltes Projekt einführen208
10.1 Lokal beginnen - global wachsen209
10.1.1 Projektstart210
10.1.2 Frühzeitige Iterationen211
10.1.3 Ein Team - wechselnde Standorte212
10.2 Teams und Standorte vergrößern213
10.2.1 Projektstart in der Timebox214
10.2.2 Kick-off214
10.2.3 Die Projektkultur verbreiten216
10.2.4 Kulturelles Training216
10.2.5 Neue Mitarbeiter integrieren218
10.3 Einen agilen Prozess in ein existierendes Projekt einführen218
10.3.1 Einer nach dem anderen oder alle auf einmal219
10.3.2 Veränderung der Teamstruktur219
10.3.3 Mehr und bessere Coachs sind vonnöten220
10.3.4 Schätzungen und Geschwindigkeit221
10.3.5 Einzelkämpfer222
10.4 Zusammenfassung223
Nachwort224
Glossar226
Referenzen230
Index236

Weitere E-Books zum Thema: Software-Design - Softwareentwicklung

Software Engineering

E-Book Software Engineering
Architektur-Design und Prozessorientierung Format: PDF

Das Lehrbuch behandelt alle Aspekte der Software-Entwicklung, besonders aber Methoden und Richtlinien zur Herstellung großer und qualitativ hochwertiger Softwareprodukte. Es vermittelt das zur…

Software Engineering

E-Book Software Engineering
Architektur-Design und Prozessorientierung Format: PDF

Das Lehrbuch behandelt alle Aspekte der Software-Entwicklung, besonders aber Methoden und Richtlinien zur Herstellung großer und qualitativ hochwertiger Softwareprodukte. Es vermittelt das zur…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

Automotive Embedded Systeme

E-Book Automotive Embedded Systeme
Effizfientes Framework - Vom Design zur Implementierung Format: PDF

Die Entwicklung hochkomplexer automotiver Infotainmentsysteme bestehend aus einer Headunit und weiteren Komponenten wie Audio- und Videoelementen, Kommunikationseinheiten, Navigationssystemen und…

SAP für Java-Entwickler

E-Book SAP für Java-Entwickler
Konzepte, Schnittstellen, Technologien Format: PDF

Seit kurzem forciert SAP die Verbreitung der Netweaver-Technologie und initiiert damit eine Gleichstellung von Java und ABAP als Sprachen zur SAP-Programmierung. Dieses Buch leistet einem erfahrenen…

SAP für Java-Entwickler

E-Book SAP für Java-Entwickler
Konzepte, Schnittstellen, Technologien Format: PDF

Seit kurzem forciert SAP die Verbreitung der Netweaver-Technologie und initiiert damit eine Gleichstellung von Java und ABAP als Sprachen zur SAP-Programmierung. Dieses Buch leistet einem erfahrenen…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

AUTOCAD Magazin

AUTOCAD Magazin

Die herstellerunabhängige Fachzeitschrift wendet sich an alle Anwender und Entscheider, die mit Softwarelösungen von Autodesk arbeiten. Das Magazin gibt praktische ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

EineWelt

EineWelt

Lebendige Reportagen, spannende Interviews, interessante Meldungen, informative Hintergrundberichte. Lesen Sie in der Zeitschrift „EineWelt“, was Menschen in Mission und Kirche bewegt Man kann ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den Themenheften ...