Sie sind hier
E-Book

Basiswissen RAMI 4.0

Referenzarchitekturmodell und Industrie 4.0-Komponente Industrie 4.0

AutorUdo Döbrich, Martin Hankel, Roland Heidel, Michael Hoffmeister
VerlagBeuth Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl160 Seiten
ISBN9783410264835
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,00 EUR
Mit dem Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI4.0) werden erstmalig unterschiedliche Aspekte in einem gemeinsamen Modell zusammengeführt (Kommunikationslayer, Lebenszyklus von Anlagen beziehungsweise Produkten sowie Automatisierungs- und IT-Ebene). Mit "Basiswissen RAMI 4.0" erhält der Leser erstmals eine Zusammenfassung verschiedener Dokumente zum Thema Industrie 4.0: sozusagen einen roten Faden, der die Inhalte dieser Dokumente zueinander in Beziehung setzt. Das Buch vermittelt die technischen Grundlagen zur Realisierung von Industrie 4.0-Wertschöpfungsnetzwerken, in denen Gegenstände der physischen Welt gemäß Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) für ihre Verwendung in der Informationswelt als I4.0-Komponenten beschrieben werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Volltextsuche0
Industrie4.0 – Basiswissen RAMI4.01
Impressum / Copyright5
Über die Auroren6
Vorwort10
Geleitwort12
Inhaltsverzeichnis16
1 Einleitung20
2 Einordnung von Industrie4.022
3 Die Anforderungen an ein Referenzarchitekturmodell von Industrie4.025
3.1 Charakteristika eines Referenzarchitekturmodells25
3.2 Allgemeine Anforderungen in Industrie4.026
3.3 Stand der Technik27
3.4 Das Szenario „Wandlungsfähige Fabrik“30
4 Merkmalsprinzip36
4.1 Beschreibung der physischen und der Informationswelt36
4.1.1 Begriffe36
4.1.2 Merkmale37
4.2 Merkmale in Industrie4.038
4.2.1 Spezifikation von Merkmalen für Industrie4.039
4.2.2 Merkmalwerte41
4.2.3 Strukturierte Verwendung von Merkmalen43
4.2.4 Merkmalslisten (List of Properties) für verschiedene Prozesse und Prozessphasen46
5 Aspekte eines Assets in Industrie4.050
5.1 Grundlegende Überlegungen50
5.2 Bekanntheitsgrad und Kommunikationsfähigkeit53
6 Referenzarchitekturmodell Industrie4.0 (RAMI4.0)57
6.1 Hintergrund57
6.2 Achse Lebenszyklus und Wertstrom61
6.3 Hierarchie-Achse (Zuordnung)63
6.4 Architektur-Achse (Layer)64
6.4.1 Asset- und Integration-Layer65
6.4.2 Communication Layer66
6.4.3 Information Layer69
6.4.4 Functional Layer70
6.4.5 Business Layer72
6.5 Beispiel für eine servo-hydraulische Achse in den Architekturschichten von RAMI4.073
7 Anwendung von RAMI4.0 in Wertschöpfungsnetzwerken75
7.1 Perspektiven auf Wertströme75
7.2 Perspektiven auf Daten und Informationen77
8 Spiegelung der physischen Welt in die Informationswelt80
8.1 Objektwelten81
8.2 Prinzipielles zur Methodik der Spiegelung81
8.3 Identifikatoren83
8.3.1 International Registration Data Identifier (IRDI)83
8.3.2 Uniform Ressource Identifier (URI)85
9 Die I4.0-Komponente86
9.1 Motivation für ein Referenzmodell86
9.2 Grundlegende Idee der I4.0-Komponente87
9.3 Geltungsbereich der I4.0-Komponente88
9.4 Datentechnische Abbildung der Verwaltungsschale90
9.4.1 Verwaltungsschale durch das Asset selber bereitgestellt90
9.4.2 Verwaltungsschale durch ein zentrales Repository bereitgestellt91
9.5 Dynamische Vernetzung von I4.0-Komponenten93
9.5.1 Aktivierung des Betriebs94
9.5.2 Assetorientierter Zugriff94
9.5.3 Dynamische Kooperationen96
9.6 Welche Informationselemente sollte die Verwaltungsschale aufnehmen?96
9.7 Ausführung der standardisierten Informationselemente (Merkmale)99
9.8 Merkmale und semantische Technologien100
9.9 Standardisierte Funktionen103
9.10 Teilmodelle gruppieren die Informationen und Funktionen einer I4.0-Komponente105
9.11 Identifikation für die verschiedenen Elemente der I4.0-Komponente108
9.12 Grobstruktur der Verwaltungsschale110
9.13 Beispielhafte Darstellung eines Teilmodells111
9.14 Entwurfsprozess für eine I4.0-Komponente113
9.15 Entwurfsprozess für ein System aus I4.0-Komponenten114
10 Assetverbünde und Beziehungskomplexe116
10.1 Kooperationen116
10.2 Beziehungen119
10.3 Assetverbünde120
10.4 Beispielhafte Assetverbünde122
10.4.1 Schraubverbindung122
10.4.2 Maschine als Teil einer Fabrik122
10.4.3 Rohr mit Ventil124
10.5 Aggregation und Detaillierung von Assetverbünden125
10.6 Schematische Darstellung einer Kooperation127
10.7 Einheitliche Kooperationssprache (Grammatik)128
11 Connectivity130
11.1 Serviceorientierung130
11.2 Interaktionsmodelle für I4.0-Komponenten130
12 Security134
12.1 Identifikator und Identitäten134
12.2 Security (-Prozess) als Asset135
13 Normen und Normung137
13.1 Normungsbedarf137
13.2 Merkmalsnormung138
14 Kriterien für Industrie4.0-Produkte142
14.1 Allgemeines142
14.2 Ausblick145
Literaturverzeichnis149
Stichwortverzeichnis159

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...