Sie sind hier
E-Book

Die Bedeutung der Geburtenregistrierung für die Verwirklichung der UN-Kinderrechte

Der Artikel Sieben: Recht auf Geburtsregister, Name und Staatszugehörigkeit

AutorMareen Schöndube
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl76 Seiten
ISBN9783842807235
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,99 EUR
Dieses Buch gliedert sich in acht Kapitel. Nach einer kurzen Einleitung in das Thema, erfolgt im Kapitel Zwei eine Definition der Begriffe "Geburtenregistrierung" und "Geburtsurkunde". Auf dieser Grundlage wird in dem nachfolgenden Kapitel auf die gesetzlichen Bestimmungen, speziell auf die UN-Konvention über die Rechte des Kindes und im Besonderen auf den Artikel Sieben (Recht auf Geburtsregister, Name und Staatszugehörigkeit) Bezug genommen. Der Artikel Sieben der UN-Konvention gibt jedem Kind das fundamentale Recht, nach der Geburt durch den Staat registriert zu werden. Ferner wird hier deutlich hervorgehoben, dass das Unterlassen der Geburtenregistrierung durch die Vertragsstaaten eine Verletzung des unveräußerlichen Rechtes aller Kinder auf eine Identität von Geburt an darstellt. Welche Folgen, Auswirkungen und Benachteiligungen dies für die Kinder und Jugendlichen, die nicht registriert wurden, bedeuten kann, wird in dem Hauptteil dieses Buches aufgezeigt. Hier wird dem Ziel nachgegangen, die Geburtenregistrierung als Voraussetzung für die Realisierung einer Vielzahl anderer UN-Kinderrechte zu betrachten. Das Ausmaß der fehlenden Registrierung der Geburten wird im Kapitel Fünf mit Blick auf Asien, Afrika und Lateinamerika näher beleuchtet. Das Kapitel Sechs widmet sich den beeinflussenden Faktoren, wie der geographischen, soziökonomischen und demographischen sowie der politischen und administrativen Faktoren. Ideen und Lösungsvorschläge für eine Verbesserung der Geburtenregistrierung werden im Siebenten Kapitel herausgearbeitet. Am Ende steht eine Zusammenfassung mit Ausblick.Mareen Schöndube wurde 1985 in Stendal geboren. Nach dem Abitur begann die Autorin das Studium der Angewandten Kindheitswissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Dieses schloss sie im Jahr 2009 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts B.A. erfolgreich ab. Im Anschluss absolvierte sie berufsbegleitend ein Masterstudium in Sozialmanagement an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin. In verschiedenen Arbeitszusammenhängen während eines Auslandspraktikums in Guatemala (Lateinamerika) konnte die Autorin bereits praktische Kenntnisse bezüglich der Umsetzung der UN-Kinderrechte und der Problematiken kindlicher und jugendlicher Lebensführung in Entwicklungsländern sammeln. Besonders erschreckend empfand M. Schöndube die gravierenden Defizite bei der Geburtenregistrierung in Guatemala und die daraus resultierenden Folgen für die Kinder und Jugendlichen. Mit dem vorliegenden Buch möchte die Autorin auf die so fundamentale Bedeutung der Geburtenregistrierung für die Verwirklichung der UN-Kinderrechte aufmerksam machen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung3
Inhaltsverzeichnis5
Tabellenverzeichnis7
Abbildungsverzeichnis7
Abkürzungsverzeichnis7
1 Einleitung9
2 Definitionen11
2.1 Definition Geburtenregistrierung11
2.2 Definition Geburtsurkunde12
3 Der Artikel Sieben der UN-Kinderrechtskonvention15
3.1 Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes15
3.1.1 Entstehung der UN-Konvention15
3.1.2 Grundsätze und Inhalt der UN-Konvention16
3.2 Das Recht auf Geburtsregister, Name und Staatszugehörigkeit (Art. 7)17
3.2.1 Bestimmungen bei der Vergabe des Namens18
3.2.2 Bestimmungen bei der Vergabe der Nationalität19
4 Die Bedeutung der Geburtenregistrierung für die Verwirklichung der UN-Kinderrechte21
4.1 Schutz vor unrechtmäßiger Veränderung der Identität21
4.2 Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung24
4.3 Schutz vor physischer und seelischer Misshandlung, sexuellem Missbrauch und wirtschaftlicher Ausbeutung27
4.4 Schutz vor Folter und willkürlichem Freiheitsentzug31
4.5 Teilhabe am gesellschaftlichen Leben33
4.6 Erfassung und Bereitstellung von Bevölkerungsdaten34
5 Entwickungsstand der Geburtenregistrierung weltweit36
5.1 Methoden der Datensammlung36
5.2 Die fehlende Geburtenregistrierung als globales Phänomen37
5.2.1 Das Ausmaß38
5.2.2 Ungleiche Geburtenregistrierungsraten42
5.2.3 Benachteiligung ethnischer Minderheiten44
6 Beeinflussende Faktoren der Geburtenregistrierung46
6.1 Geographische Faktoren46
6.2 Sozioökonomische und demographische Faktoren48
6.2.1 Familiärer Wohlstand48
6.2.2 Bildungsstand der Mutter49
6.2.3 Familiäre Lebensformen51
6.2.4 Religion und ethnische Zugehörigkeit53
6.2.5 Gender54
6.3 Politische und administrative Faktoren55
6.3.1 Politisches Verständnis55
6.3.2 Gesetzliche Bestimmungen57
6.3.3 Kriege, internationale Konflikte und Umweltkatastrophen58
7 Empfehlungen und Lösungsvorschläge59
8 Schlussbetrachtung und Ausblick63
Literaturverzeichnis67
Anhang73

Weitere E-Books zum Thema: Entwicklungspolitik - Ökonomie

Asylsuchende und Migranten auf See

E-Book Asylsuchende und Migranten auf See
Staatliche Rechte und Pflichten aus völkerrechtlicher Sicht Format: PDF

Migration über See ist vor allem ein humanitäres Problem: Regelmäßig geraten Asylsuchende und Migranten in Seenot. Eine Vielzahl von Todesfällen ist die Folge. Diese Arbeit bietet eine umfassende…

Asylsuchende und Migranten auf See

E-Book Asylsuchende und Migranten auf See
Staatliche Rechte und Pflichten aus völkerrechtlicher Sicht Format: PDF

Migration über See ist vor allem ein humanitäres Problem: Regelmäßig geraten Asylsuchende und Migranten in Seenot. Eine Vielzahl von Todesfällen ist die Folge. Diese Arbeit bietet eine umfassende…

Asylsuchende und Migranten auf See

E-Book Asylsuchende und Migranten auf See
Staatliche Rechte und Pflichten aus völkerrechtlicher Sicht Format: PDF

Migration über See ist vor allem ein humanitäres Problem: Regelmäßig geraten Asylsuchende und Migranten in Seenot. Eine Vielzahl von Todesfällen ist die Folge. Diese Arbeit bietet eine umfassende…

Wasserkonflikte sind Machtkonflikte

E-Book Wasserkonflikte sind Machtkonflikte
Ursachen und Lösungsansätze in Marokko Format: PDF

Dr. Annabelle Houdret promovierte bei PD. Dr. habil. Jochen Hippler am Institut für Politikwissenschaft und Institut für Entwicklung und Frieden der Universität Duisburg-Essen und bei Prof. Dr. Yves…

Straßenkinder. Ein Leben in der Perspektivlosigkeit?

E-Book Straßenkinder. Ein Leben in der Perspektivlosigkeit?
Ein Vergleich der Sozialen Arbeit mit Straßenkindern in Deutschland und Ländern der Dritten Welt. Die Situation in Kambodscha Format: PDF

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz) (Sozialwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 53. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...