Sie sind hier
E-Book

Duden

Die neue deutsche Rechtschreibung ab 1. August 2006 - kurz gefasst

AutorDudenredaktion
VerlagDuden
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl9 Seiten
ISBN
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis2,50 EUR

Die neue deutsche Rechtschreibung – kurz gefasst

Die Dudenredaktion hat für Sie die wesentlichen Regeln, so wie sie ab 1. August 2006 in Kraft treten, übersichtlich zusammengestellt und mit vielen Beispielen versehen. Verschaffen Sie sich schnell und zuverlässig den Überblick über den definitiven Regelungsstand in allen Teilgebieten der deutschen Rechtschreibung.

Laden Sie sich jetzt schon eine Kurzfassung der neuen Regeln für 2,50 Euro herunter!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Groß- und Kleinschreibung (Beispiel S. 5)

In festen Wortverbindungen aus einem Adjektiv und einem Nomen wird das Adjektiv im Normalfall kleingeschrieben, sofern es sich nicht um einen Eigennamen handelt.

- Man schreibt wie bisher die schwarze Liste, der erste Spatenstich, die goldene Hochzeit u. a. Wenn jedoch hervorgehoben werden soll, dass die Wortverbindung mit einer neuen (übertragenen) Gesamtbedeutung gebraucht wird, ist – wie schon früher in einigen Fällen – auch die Großschreibung des Adjektivs möglich: das schwarze/Schwarze Brett (Anschlagtafel), der letzte/Letzte Wille (Testament) u. a.

In einigen Fachsprachen ist es üblich, auch Gattungsbezeichnungen und Begriffseinheiten wie Eigennamen zu behandeln: das Fleißige Lieschen (eine Pflanzengattung), die Schwarze Witwe (eine Spinnenart), die Erste Hilfe (Laienhilfe bei Unglücksfällen) u. a.

Inhaltsverzeichnis
Getrennt- und Zusammenschreibung 12
Getrennt- und Zusammenschreibung 23
Groß- und Kleinschreibung 14
Groß- und Kleinschreibung 25
Laut-Buchstaben-Zuordnung6
Zeichensetzung7
Worttrennung am Zeilenende8
Schreibung mit Bindestrich9
Mehr eBooks bei www.ciando.com0

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitswelt - Karriere - Bewerbung

Wer hat das Zeug zum Unternehmer?

E-Book Wer hat das Zeug zum Unternehmer?
Training zur Förderung unternehmerischer Potenziale Format: PDF

Wer hat das Zeug zum Unternehmer? Sie? Ihre Schüler? Ihre Studenten? Die Teilnehmer eines von Ihnen angebotenen Weiterbildungsprogramms? Jeder in einer Phase beruflicher Orientierung profitiert von…

Wer hat das Zeug zum Unternehmer?

E-Book Wer hat das Zeug zum Unternehmer?
Training zur Förderung unternehmerischer Potenziale Format: PDF

Wer hat das Zeug zum Unternehmer? Sie? Ihre Schüler? Ihre Studenten? Die Teilnehmer eines von Ihnen angebotenen Weiterbildungsprogramms? Jeder in einer Phase beruflicher Orientierung profitiert von…

Weitere Zeitschriften

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...