Sie sind hier
E-Book

Einen Furz auf den Teufel lassen. Luthers Satanologie zwischen volkstümlicher Propaganda und existentiellem Glauben

eBook Einen Furz auf den Teufel lassen. Luthers Satanologie zwischen volkstümlicher Propaganda und existentiellem Glauben Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
26
Seiten
ISBN
9783668038974
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Der Theologe Max J. Suda bekennt: 'In keinem Schriftenkorpus habe ich soviel vom Teufel gelesen als im Werk Martin Luthers;' für den Autor zählt dies mit zu den dunklen Seiten des Reformators, neben etwa dessen Ausfällen gegen Türken und Juden. Nicht nur zeige Luther die Tendenz, von Sünde und Bösem direkt auf den im Hintergrund wirkenden Teufel zu schließen, auch die Gegner der evangelischen Bewegung, allen voran das Papsttum, würden allzu schnell als des Teufels gebrandmarkt. Keineswegs komme dabei dem Satan eine herausragende Rolle lediglich in den Tischreden des Doktors zu, vielmehr durchziehe sie Luthers gesamte Theologie in einem Maß, dass bei allen Schwierigkeiten, die uns heutigen ach so aufgeklärten BürgerInnen dies auch bereiten mag, es dennoch unmöglich sei, den Teufel aus Luthers Werk wegzurationalisieren, ohne dadurch zugleich die Essenz seiner Theologie zu verfehlen. Dem Theologen und Historiker Heiko A. Oberman wiederum gelingt es, Luthers Theologie anschaulich gerade mithilfe der Figur des Teufels auf den Punkt zu bringen. Gelebte christliche Existenz vollziehe sich eben gerade zwischen den beiden Polen Gottes und des Satans. Würde man um die reale Bedrohung durch den Teufel nicht wissen, so könne man auch Luthers Glauben nicht nachvollziehen; und der Glaube an Christus würde dann zu einer abstrakten Idee.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Theologie

Himmel - Hölle - Fegfeuer

eBook Himmel - Hölle - Fegfeuer Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Im frühen Mittelalter wurde das Fegfeuer als ...

Theodizee Widerlegung Gottes

eBook Theodizee Widerlegung Gottes Cover

Etwas, dass nahezu alle Menschen miteinander verbindet, ist die Erkenntnis von Übel und Leid, welche sowohl als gesellschaftlich-kollektiv (z.B. witschaftliche Rezession bzw. Naturkatasrophe) als ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...