Sie sind hier
E-Book

Gebührenfinanzierte Hochschulen vor dem Hintergrund schichtenspezifischer Bildungsbeteiligung

AutorPatrick H. M. Maas
Verlagdisserta Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl195 Seiten
ISBN9783942109154
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,00 EUR
Die Einführung allgemeiner Studiengebühren ist ein kontrovers diskutiertes Thema - ein zentraler Punkt dieser Kontroverse ist die Frage der Sozialverträglichkeit einer solchen Gebühr. Dass die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines Kredits zur Finanzierung der Studiengebühr kaum imstande ist, das Moment der Sozialverträglichkeit zu erfüllen, wird in der vorliegenden Arbeit dargelegt. Ausgangspunkt hierfür sind die umfangreichen Daten der Erhebungen zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden durch das Deutsche Studentenwerk seit 1952 sowie Daten zur Entwicklung der Sozialstruktur der Studierenden in Australien und Österreich, die hier einer detaillierten Analyse unterzogen werden.
Die Folgen der Veränderung der ökonomischen Rahmenbedingungen des Studiums - und die Einführung einer allgemeinen Studiengebühr stellt eine solche Veränderung dar - lassen sich anhand der Einführung und Entwicklung des BAföG von einem Zuschussmodell über ein Volldarlehensmodell hin zu einem je hälftigen Zuschuss- und Darlehensmodell aufzeigen. Zieht man zusätzlich die Entwicklung der Sozialstruktur der Studierenden in Österreich und Australien in Betracht, werden die Zweifel an der Sozialverträglichkeit von Studiengebühren noch verstärkt. Die Kreditfinanzierung einer allgemeinen Studiengebühr ist ganz offensichtlich eher geeignet, die Chancenungleichheit beim Bildungserwerb noch zu verschärfen, statt sie zu mindern.

Patrick H. M. Maas promovierte im Jahr 2010 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität zu Frankfurt am Main, nachdem er dort zuvor bereits sein Studium der Politikwissenschaften abschloss. Der Autor, geboren in Saarbrücken, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Frankfurt am Main.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Gebührenfinanzierte Hochschulen vor dem Hintergrundschichtenspezifischer Bildungsbeteiligung4
Inhaltsverzeichnis5
1. Einleitung7
2. Die Entwicklung der Sozialstruktur der Studierenden an denöffentlichen Hochschulen in der BRD von 1952 bis 200614
2.1 Vorbemerkung14
2.2 Fehleinschätzungen, fragwürdige Beschlüsse und die Studiengebührals Allheilmittel: Die Entwicklung der Studierendenzahlen und dieUnterfinanzierung der Hochschulen.16
2.3 Die Entwicklung der sozialen Schichtung der Studierenden von 1963bis 200624
2.4 Die Studienförderung der Studierenden und ihre Entwicklung von1952 bis 200838
2.5 Die Risikoaversion als wesentlicher Faktor für den Verzicht auf BAföG– und für den Verzicht auf einen Studienentscheid81
2.6 Erwerbstätigkeit während des Studiums als Reaktion auf mangelhafte Förderung87
Exkurs: Die Umverteilungsthese98
3. Studiengebühren in Australien und Österreich108
3.1 Das australischen Gebührenmodell HECS und seine Sozialverträg-lichkeit109
3.2 Studiengebühren in Österreich und ihre Auswirkungen auf die Sozi-alstruktur der Studierenden130
4. Fazit und Ausblick148
Anhang169
Methodische und formale Anmerkungen zu dieser Arbeit und zum Anhang170
Abkürzungsverzeichnis172
Abbildungsverzeichnis173

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Fair Cooperation

E-Book Fair Cooperation

Diese Dissertation wurde im Jahr 2015 zweimal ausgezeichnet: Die Autorin erhielt dafür den ifa-Forschungspreis Auswärtige Kulturpolitik des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart und den ...

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...