Sie sind hier
E-Book

Mehrstufige geldpolitische Konzeptionen

Operations- und Zwischenziele der Geldpolitik

eBook Mehrstufige geldpolitische Konzeptionen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783640275465
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,3, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Geldpolitik, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zentralbanken streben danach, bestimmte Endziele zu erreichen, die für die
Allgemeinheit von hoher Bedeutung sind.
Zu diesen Endzielen der Geldpolitik zählen unter anderem hohe Beschäftigung,
Wirtschaftswachstum, Preisstabilität, Zinssatzstabilität, Stabilität der Devisenmärkte und
Finanzmarktstabilität. Das Problem, dass für die Zentralbank daraus erwächst, ist jener, dass
solche Endziele nicht direkt, sondern durch sogenannte Operations- und Zwischenziele
erreicht werden können.
Gegenstand dieser Hausarbeit ist nun die Analyse, wie Zentralbanken mit ihren Instrumenten
ihre Endziele erreichen und an welchen Indikatoren sie sich orientieren sollen, wenn sie
bestimmte Entscheidungen treffen.1
Als Einstieg in diese Arbeit wird ein Überblick über das Wesen der ESZB gegeben und dabei
dessen Aufgabenfeld vorgestellt. Im Anschluss wird eine Gegenüberstellung von der
diskretionären und der regelgebundenen Geldpolitik durchgeführt. Folglich wird auf das
Problem der indirekten und unsicheren Verzögerung auf die Endziele eingegangen.
Thematisiert werden dabei, die generellen Anforderungen an die Zwischen- und
Operationsziele und die Endziele der Zentralbanken (mehrstufige geldpolitische Konzeption).
In den nächsten Schritten werden die geldpolitischen Instrumente der Zentralbanken, die
einzelnen geldpolitischen Strategien und die Erfahrungen der Industrienationen mit der
Geldmengensteuerung beschrieben. Im letzten Teil erfolgt eine Schlussbetrachtung über die
gesamte Arbeit.

[...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...