Sie sind hier
E-Book

Positive Distanz?

Multidisziplinäre Annäherungen an den wahren Abstand und das Abstandwahren in Theorie und Praxis

AutorEckhard Schröter, Nico Stehr, Stephan A. Jansen
VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl343 Seiten
ISBN9783531192086
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,26 EUR
​Das gleichzeitige Streben nach Nähe und Abstand sorgt für eines der stärksten Spannungsverhältnisse unserer Zeit. Die Fliehkräfte der Moderne vergrößern unsere Distanzen - vor allem durch die Trends der Rationalisierung, Spezialisierung, Urbanisierung, Industrialisierung und Zentralisierung - zu allem Natürlichen, Persönlichen, Kleinräumigen und unmittelbar Erfahrbarem. Und doch - oder gerade deshalb - leben wir in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung zugleich in einer Kultur, die emotionale Aufgeladenheit und Persönlichkeitsfixierung preist, mehr Nähe zu lokalen Problemlagen und den Betroffenen fordert und - medial vermittelt - ständige und 'distanzlose' Verfügbarkeit und Erreichbarkeit zu ermöglichen scheint. Der aktuelle Themenband der Zeppelin Universität präsentiert multidisziplinäre Annäherungen an Phänomene und Theorien des Unnahbaren. Die Beiträge zeigen theoretische und anwendungsorientierte Perspektiven auf, aus denen politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Phänomene der Distanz kritisch betrachtet und differenziert verortet werden. Der Themenbogen spannt sich dabei von Anwendungen des Distanzbegriffs in den Theorien privater und öffentlicher Organisationen über 'Nähe-Distanz-Probleme' im Verhältnis zwischen Staat, Eliten, Medien und Wählerschaft bis hin zu den Fragen des 'Abstandwahrens' in der Integrationspolitik, bei der Gestaltung von Kundenbeziehungen und in der Innovation akademischer Lehrformate.​

Prof. Dr. Stephan A. Jansen ist Präsident der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und hat dort den Lehrstuhl für Strategische Organisation und Finanzierung inne.

Prof. Dr. Eckhard Schröter ist Inhaber des Stadt Friedrichshafen-Lehrstuhls für Verwaltungswissenschaft & Verwaltungsmodernisierung an der Zeppelin Universität Friedrichshafen.

Prof. Nico Stehr, PhD, ist Karl-Mannheim-Professor für Kulturwissenschaften an der Zeppelin Universität Friedrichshafen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Einleitung Einleitung: Positive Distanz?7
„Doch die Nähe bleibt dem Menschen am fernsten.“ Kreisende Annäherungen an die Semantik von Nähe und Distanz12
1 Pflicht zur Distanz, Distanz als Fortschritt14
2 Angewiesenheit auf Nähe: Nähe als Heimat und Familie16
3 Nähe als überschreitbare Voraussetzung25
4 Noch einmal: Ferne als „Bestimmung des Menschen“?30
5 Noch einmal: Ferne als Verlust und Gefahr33
6 Nachbar- und Nächstenhilfe37
7 Distanz als nähere Nähe40
8 Distanz als fragwürdige Freiheit (der Kunst)44
Literatur47
Negative Distanz52
1 Renitenz54
2 Reserve57
3 Idiotie62
4 Idiosynkrasie66
5 Melancholie71
Literatur77
Grenzwertiges Management – Management –Theoretische Grenzgänge der Organisationstheorie181
1 Über welche Organisationen reden wir denn überhaupt noch?Die entgrenzte Organisation82
1.1 Die Exklusivität der Organisation: Nichts wie raus!82
1.2 Die Inklusivität der Organisation: Nichts wie rein!83
1.3 Die Gleichzeitigkeit: Grenzüberschreitung und -erhaltung83
2 Distanz und Nähe – Konzepte und Theorien der organisationalenGrenze84
2.1 Versuch einer Synopse zur Grenze anhand ausgewählter Theorien84
2.2 Grenz-Theorien in der Einzelbetrachtung87
3 Grenzmanagement – Grenzen als Einheit der Differenz91
3.1 Paradoxale Funktionen von Grenzen92
3.2 Grenzstellen – Grenzerrollen98
4 Fazit: Aktives Grenzmanagement zur Disponibilität von Grenzen101
Literatur103
Ansteckung, und was man gegen sie tun kann106
1 Soziophysik106
2 Für eine Immunologie des Sozialen107
3 Design110
Literatur112
Distanzieren als Schlüsselkompetenz als Schlüsselkompetenz – Eine sozial anthropologische Perspektive auf nahe Diversitäten115
1 Diversität als Originalmodus115
2 Distanzieren als Grenzregime116
3 Distanzierung als soziale Praxis119
4 Mit und jenseits von den „feinen Unterschieden“121
Literatur122
Multikanalmanagement und Kundenbindung – Zur Überwindung der Distanz zwischen Kunden und Anbieter124
1 Zur Distanz zwischen Kunden und Anbieter124
2 Grundlagen der Kundenbindung126
3 Zum Zusammenhang von Kundenbindung undMultikanalmanagement128
3.1 Methodische Grundlagen und Forschungsdesign128
3.2 Empirische Ergebnisse130
3.2.1 Kognitive Loyalität130
3.2.2 Affektive Loyalität131
3.2.3 Konative und aktionale Loyalität132
3.2.4 Zusammenfassung der Erkenntnisse133
3.2.5 Limitierende Einflussgrößen der Kundenbindung134
4 Implikationen für Praxis und Wissenschaft136
4.1 Implikationen für die Unternehmenspraxis136
4.2 Limitationen und weiterführender Forschungsbedarf138
5 Schlussbetrachtung138
Literatur:139
Universität 2.0 – ein experimentelles Forschungs projekt zur studentischen Beteiligung in Seminaren143
1 Einleitung: Forschungsmotivation143
1.1 Partizipationsstrukturen in Seminaren144
1.2 Faktoren für mangelnde Partizipation145
2 Hypothesen zu Partizipationsmöglichkeiten im virtuellen Seminar147
3 Setting des Experiments im Feld151
4 Datenerhebung154
5 Datenauswertung156
6 Prüfen der Hypothesen157
7 Fazit160
8 Kritik und Ausblick162
9 Die Ausstellung als Erkenntnisraum162
Literatur164
Distanz als Methode? als Methode? Eine vergleichende Untersuchung von Methoden in der Politikwissenschaft und Ökonomie167
1 Einleitung167
2 Methode und Wissen169
3 Design und Daten170
3.1 Grundgesamtheit und Stichproben171
3.2 Kodierung der Artikel172
3.3 Kategorienschema173
3.4 Kontextdaten174
4 Erste Ergebnisse der quantitativen Inhaltsanalyse176
4.1 Erhebungs- und Auswertungsverfahren177
5 Schluss183
Literatur184
Modelle räumlicher Distanzen räumlicher Distanzen zur Erklärung politischen Verhaltens188
1 Das räumliche Grundmodell188
2 Das räumliche Modell in der Politik191
3 Wahlen in Deutschland193
4 Wertbezogene Distanzen196
Literatur203
Nähe und Distanz. Die Berliner Republik als Prototyp der Mediendemokratie?204
1. Einleitung204
2 Wer hat die Macht?206
3 Beziehungsmuster von Journalisten und Politikern207
4 Nähe, Vertrauen und Freundschaft in der Berliner Republik209
5 Fazit213
Literatur213
Beschützer und Big Brother und Big Brother. Regierungshandeln in Sicherheitskrisen1215
1 Sicherheitspolitik im Angesicht der Freiheitsrechte217
2 Charakteristika der Sicherheitskrise221
3 Regierungshandeln in der Sicherheitskrise224
Literatur230
Gedanken zur Überwindung von Distanzen durch Open Government: Wenn Bürger und Staat auf Augenhöhe kommunizieren und handeln …1233
1 Öffnung von Staat und Verwaltung verändert die Distanz zur Verwaltung233
2 Open Government – Öffnung von Staat und Verwaltung235
2.1 Transparenz 2.0238
2.2 Partizipation 2.0240
2.3 Kollaboration 2.0242
3 Open Innovation – Öffnung des Innovationsprozesses244
4 Frei zugängliche Daten246
4.1 Öffnung von Datenbeständen246
4.2 Von offenen Daten zu vernetzten offenen Verwaltungsdaten247
4.3 Paradigmenwechsel durch vernetzte offene Verwaltungsdaten250
4.4 Nutzen und Mehrwert von offenen Daten der Verwaltung253
4.5 Bestimmung von geeigneten verfügbaren Datenbeständen254
4.6 Ergänzende Mehrwerte im Sinne einer positiven Distanz255
5 Abschließende Gedanken zur positiven Distanz durch Open Government255
Literatur257
Verspricht größere Nähe auch bessere Leistung? Über die Leistungserwartungen an eine repräsentative Bürokratie1260
1 Problemaufriss und Argumentationsgang260
2 Öffentliche Verwaltung als repräsentative Institution: Normative Grundlagen und intellektuelle Wurzeln der Debatte263
3 Das Leistungsversprechen repräsentativer Bürokratie: Vier Dimensionen im Überblick267
3.1 Leistung als Output: Verbesserte Leistungsqualität und Zielerreichung267
3.2 Leistung als “Throughput”: Verbesserte Arbeitszufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität269
3.3 Leistung als “Qualität der Außenbeziehungen”: Verbesserter Zugang zu und für Nutzergruppen270
3.4 Leistung als “allgemeine Systemunterstützung”: Erhöhte Legitimation öffentlichen Handelns272
4 Für mehr Diversifizierung in der Diversity-Forschung: Leistungsversprechen und Organisationsvielfalt273
5 Öffentliche Organisationen im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz: eine Forschungsagenda285
Literatur286
Positive Distance in International Relations Distance in International Relations: A Theoretical Contribution291
1 Introduction291
2 Defining the Concept: What is Positive Distance?292
2.1 Dyadic distance293
2.2 Triadic distance293
2.3 Multilateral Distance from Union Norms294
3 Objective Identification of Positive Distance in International Relations295
4 Measurement296
5 Normative Value298
6 Conclusion299
Literature300
„Der See vereint, der See trennt. " Politische und administrative Kooperationsbeziehungen in der Bodenseeregion301
1 Grenzüberschreitende Kooperation in der Bodenseeregion – die aktuelle Situation303
2 Institutional Capacity Konzepte und ihr Beitrag zur Erklärung grenzüberschreitender regionaler Governance-Strukturen304
3 Die Institutionalisierung grenzüberschreitender Kooperationsbeziehungen in der Bodenseeregion309
3.1 Formierungs- und Konzeptionsphase310
3.2 Kooperationspraxisphase313
3.3 Die 1990er Jahre: Neue Ressourcen, neue Akteure und Ideen in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Bodensee316
4 Diskussion321
5 Fazit324
Literatur325
Anstand. Umstand, Anstand. Wahrnehmungen, Überlegungen und andere Interpretationen zum Ästhetischen330
1 Wir Sammeln, wissen aber nicht zu welcher Nutzung wir dokumentieren, wissen aber nicht zu welchem Zweck?331
2 Bezeichnen wir etwas als gelungen, wenn wir uns haben blenden lassen vom aktuellen Stand des technisch Machbaren?332
3 Ersetzt eine künstliche Dramatik der Darstellung die persönliche Relevanz des Erlebten?333
Zu den Autorinnen und Autoren336

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Innovationssysteme

E-Book Innovationssysteme
Technologie, Institutionen und die Dynamik der Wettbewerbsfähigkeit Format: PDF

Innovationen entstehen im Kontext interaktiver Lernprozesse systemisch vernetzter Akteure. Im Zentrum strukturell und institutionell eingebetteter Innovationsnetzwerke, die an der Generierung und…

Die 'Dritte Kultur' im Management

E-Book Die 'Dritte Kultur' im Management
Ansichten und Absichten der nächsten Führungsgeneration Format: PDF

Die Klagen, dass sich der Mangel an attraktivem Führungsnachwuchs zusehends zu einer Bedrohung für die wirtschaftliche Innovationskultur auswachse, nehmen zu. Nach Aussagen von Personalberatern…

Organisationsberatung beobachtet

E-Book Organisationsberatung beobachtet
Hidden Agendas und Blinde Flecke Format: PDF

Als offizielle Ziele von Strategieberatung, Change Management, Coaching, Qualitätsentwicklung oder anderen Formen der Beratung gelten mehr Effizienz, mehr Markt- und Kundenorientierung oder bessere…

Dynamik sozialer Rollen beim Wissensmanagement

E-Book Dynamik sozialer Rollen beim Wissensmanagement
Soziotechnische Anforderungen an Communities und Organisationen Format: PDF

Isa Jahnke untersucht die Relevanz von Rollen, in denen Akteure am Wissensaustausch beteiligt sind und deren soziale Strukturen die Form des Austauschs prägen, am Beispiel einer Organisation. Sie…

Flexible Bürokratie

E-Book Flexible Bürokratie
Zur Logik aktueller Rationalisierungstendenzen bei Finanzdienstleistern Format: PDF

Carsten Dose untersucht die Reorganisation der Angestelltenarbeit anhand einer empirischen Untersuchung typischer Tätigkeitsbereich im Finanzdienstleistungssektor. Er analysiert, wie einerseits die…

Leistungserstellung im Kulturmanagement

E-Book Leistungserstellung im Kulturmanagement
Eine institutionenökonomische Analyse Format: PDF

Bettina Rothärmel setzt sich aus der Sicht der Neuen Institutionenökonomik mit der Frage der Leistungserstellung (Beschaffung, Produktion und Absatz) im Kulturbetrieb auseinander. Sie zeigt, dass…

Sozial und ökonomisch handeln

E-Book Sozial und ökonomisch handeln
Corporate Social Responsibility kleiner und mittlerer Unternehmen Format: PDF

Corporate Social Responsibility (CSR) ist entgegen weit verbreiteter Parolen kein reiner Kostenfaktor. Vielmehr bietet dieses Konzept, das ökonomische und soziale Prinzipien vereint, zweifachen…

Arbeitswissenschaft

E-Book Arbeitswissenschaft
Format: PDF

Die Gestaltung effizienter und produktiver Arbeitsprozesse, in denen Mitarbeiter Kreativität und Persönlichkeit entfalten können, ist für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen besonders wichtig.…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...