Sie sind hier
E-Book

Solid Edge V18

Bauteile, Baugruppen, Zeichnungen

AutorHans-Joachim Engelke
VerlagCarl Hanser Fachbuchverlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl208 Seiten
ISBN9783446408173
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Dieses Übungs- und Nachschlagewerk für Ein- und Umsteiger behandelt die Grundlagen des 3D-CAD-Systems Solid Edge Version 18. Es stellt die wichtigsten Funktionalitäten dar: Modellierung von Bauteilen, Erstellung von Baugruppen und die Ableitung technischer Zeichnungen. Anhand einfach nachzuvollziehender Lerneinheiten werden die Funktionen Schritt für Schritt verständlich erklärt. Zahlreiche Übungsbeispiele ermöglichen dem Leser, die Inhalte zu vertiefen und in seiner täglichen Arbeit einzusetzen. Im Internet: zahlreiche Übungen zur Vertiefung

Über den Autor

Hans-Joachim Engelke ist als CAD-Dozent in der Erwachsenenbildung und in Firmenschulungen tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt und Vorwort
  2. Solid Edge V18, ein erster Überblick
  3. Vom Modell zur Zeichnung, ein Einstieg
  4. Einstellungen und Hilfsmittel
  5. Die erste Lerneinheit, ein Einstieg
  6. Die Antriebswelle, vielfältige Konstruktionsprobleme
  7. Spezielle Formelemente
  8. Das Baugruppen-Projekt - „Der Schraubstock“, die Einzelteile
  9. Das Projekt Schraubstock, von den Einzelteilen zum Ganzen
  10. Ansichten, eine Baugruppe stellt sich dar
  11. Index
Leseprobe
1 Solid Edge V18, ein erster Überblick (S. 1)

Solid Edge V18 setzt den Maßstab für hohe ‘Performanz‘ bei der Konstruktion im Maschinenbau, in der Elektromechanik, von Konsumgütern, Vorrichtungen und Formen und erneuert seinen Fokus auf die Anwender, die von 2DCAD in die Welt der dreidimensionalen Produktentwicklung einsteigen wollen.

Version 17 bietet noch mehr Leistung bei der Arbeit mit großen Baugruppen, ermöglicht Modifikationen an 3D-Konstruktionen aus anderen Systemen und macht den Umstieg von 2D zu 3D noch leichter. Solid Edge war das erste System, bei dessen Entwicklung erkannt wurde, wie wichtig und produktiv 2D für viele Entwicklungsfirmen ist.

Deshalb ermöglicht es einen echten hybriden 2D/3D-Ansatz in der Konstruktion. Gleichzeitig unterstützt Solid Edge auch optimal die Zusammenarbeit in der Konstruktion, von komplett verwalteten Workflows bis hin zu Lösungen per E-Mail.

Die Solid Edge-Entwicklung bleibt dem Grundsatz „Von Ingenieuren für Ingenieure" treu und bietet Technologien für die Lösung der täglichen Probleme in der Konstruktion und zur Bewältigung der stetig wachsenden Komplexität von Produkten und Prozessen. Anwender können so die kritischen Phasen im Produktlebenszyklus lösen und qualitativ hochwertige Produkte zum richtigen Zeitpunkt, zum richtigen Preis und mit einem hohen Gewinnanteil ausliefern. Die Innovationen in V18 stellen sicher, dass Solid Edge eines der führenden Systeme in seinem Markt bleibt und dass Konstrukteure damit den Überblick behalten.

Wer heute noch mit reinen 2DSystemen konstruiert, begibt sich auf einen falschen Weg. Für Anwender von 2D-CAD-Systemen eröffnet Solid Edge von Unigraphics Solutions den kürzesten Weg zum produktiven Einsatz der 3D-Konstruktion. Vorhandenes 2D-CAD-Know-how wird schnell auf 3D-Modellierung übertragen, auch erlangtes Wissen aus der 3D-CAD-Welt z.B. aus den Autodesk-Produkten Inventor und Mechanical Desktop, CATIA usw. sind ohne Probleme übertragbar. Solid Edge setzt auf gewohnten Praktiken auf und führt schnell effektiverer Konstruktion, komfortablerer Zeichnungserstellung und besserer Visualisierung.

Dies ergibt weniger Konstruktionsfehler und reduziert den Aufwand für Änderungen und die Fertigung von Prototypen. Solid Edge ist aber mehr als nur ein Solid Modeller es ist ein umfassendes Paket von Werkzeugen, die Produktivität im ganzen Konstruktionsprozess erhöhen; Werkzeuge, die benötigt werden, um die Arbeit schneller und effektiver zu erledigen, und eine Dateiverwaltung, damit Teams während der Zusammenarbeit an einem Projekt alle Konstruktionsdaten leichter finden, ändern, ersetzen und kopieren können.

1.1 Solid Edge, die Installation

Für dieses Buch wurde mir von UGS die neue V18 Professionell zur Verfügung gestellt. Diese gewerbliche Version hat einen Hardwareschutz (Dongle), der an den parallelen Ausgang des Rechners angeschlossen wird, außerdem wird eine Lizenzdatei von UGS zur Verfügung gestellt. Für den Schulungsbetrieb stellt UGS über den Vertrieb Lehre und Forschung eine akademische Version kostengünstig zur Verfügung. Die einzige Einschränkung dieser Software, ist die Nichtladbarkeit der erstellten Dateien in der Industrie- Version, wogegen die gewerbliche Version inzwischen auch die akademischen Dateien öffnet. Die entsprechenden Einschränkungen sind dem Startbildschirm zu entnehmen.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort8
1 Solid Edge V18, ein erster Überblick9
1.1 Solid Edge, die Installation9
1.2 Viele Module, ein Ganzes10
1.3 Was ist neu an V18? Ein Kurzüberblick12
1.4 Solid Edge V18, die Installation13
1.5 Grundlegendes zur Benutzeroberfläche14
1.6 Die Solid Edge- Befehlsassistenten15
1.7 Gebrauch der Maus16
1.8 Die Part-Umgebung17
2 Vom Modell zur Zeichnung, ein Einstieg20
2.1 Erste Konstruktionen20
2.2 So speichern Sie das Teil23
2.3 Skizzen, der zweite Weg zum Volumen23
2.4 Der Weg zum Papier, das Draft-Modul29
3 Einstellungen und Hilfsmittel31
3.1 Formatvorlagen und Voreinstellungen31
3.2 QuickPick32
3.3 FeaturePathFinder32
3.4 IntelliSketch32
3.5 Direkte Werteingabe33
3.6 Steuerung der Darstellung von Formelementen33
3.7 Gitteroptionen34
3.8 Solid Edge-Hilfe35
4 Die erste Lerneinheit, ein Einstieg36
4.1 Modellierungen nach Plan36
4.2 Lerneinheit - ovale Dichtung36
4.3 Farben und Materialien43
4.4 Zeichnungsansichten45
5 Die Antriebswelle, vielfältige Konstruktionsprobleme46
5.1 Modellierungen nach Plan46
5.2 Eine Skizzenfläche47
5.3 Maße stellen alles richtig47
5.4 Die Welle entsteht48
5.5 Fasen an den Wellenenden48
5.6 Wechselnde Ansichten49
5.7 Verrundungen an Wellenübergängen50
5.8 Gewinde, diesmal an einer Welle51
5.9 Gewindedarstellung, ein Grafikproblem52
5.10 Noch eine Fase, das Gewindeende54
5.11 Passfedern übertragen Kräfte - Nuten in der Welle55
5.12 Eine weitere Nut, ein gespeichertes Formelement57
5.13 Die Welle als Zeichnung59
6 Spezielle Formelemente61
6.1 Spezielle Funktionen61
6.2 Einbaugehäuse mit Dünnwand, Rippe, Lippe und Dom62
6.3 Eine Wölbungskonstruktion66
6.4 Erstellen Sie ein eckiges Muster68
6.5 Erstellen Sie ein rundes Muster69
6.6 Erstellen Sie eine senkrechte Ausprägung mit Text71
6.7 Erstellen Sie eine Formschräge72
6.8 Erstellen eines Versteifungsnetzes74
6.9 Automatische Lüftungsgitter75
6.10 Konstruktion einer Druckfeder, die Schraubenflächen-Ausprägung78
6.11 Konstruktion eines Trapezgewindes79
6.12 Trapezgewinde über boolesches Formelement82
6.13 Rund auf Eckig, die Übergangsausprägung84
6.14 Die Ringform, eine komplexe Übergangsausprägung86
6.15 Ein Lüfter an Bord, die geführte Ausprägung89
6.16 Mit BlueSurf eine Flächenmodellierung erstellen93
7 Das Baugruppen-Projekt - „Der Schraubstock“, die Einzelteile96
7.1 Das Baugruppen-Projekt - „Der Schraubstock“96
7.2 Der Zusammenbau beginnt mit Einzelteilen96
7.3 Teil 1: Die Grundplatte99
7.4 Teil 2: Die feste Backe107
7.6 Teil 4: Die Spindelführung120
7.7 Teil 5: Die Schraubstockspindel123
7.8 Teil 6/6a: Die Spindelhalterung132
7.9 Teil 7: Der Hebel140
7.10 Teil 8: Die Gewinde-Buchse144
7.11 Teil 9, 10, 11 und 12: Die Normteile147
7.12 Teil 9: Der Gewindestift, die Konstruktion149
7.13 Teil 10: Der Zylinderstift, die Konstruktion153
7.14 Teil 12: Die Zylinderschraube, M 4 x 16, die Konstruktion156
7.15 Teil 11: Die Zylinderschraube, M 5 x 12, die Konstruktion160
8 Das Projekt Schraubstock, von den Einzelteilen zum Ganzen162
8.1 Die Programme für die Baugruppe162
8.2 Modellierungsverfahren164
8.3 Aufbau und Planung von Baugruppen165
8.4 Effizientes Arbeiten mit Baugruppen165
8.5 Überblick über die Arbeitsfolgen für den Zusammenbau166
8.6 Baugruppen- Beziehungen166
8.7 Vorbereitungen für die Baugruppe168
8.8 Das erste Teil, die Grundplatte Pos 1172
8.9 Die Montage der weiteren Bauteile173
8.10 Teil 4, die Spindelführung wird montiert174
8.11 Teil 2, die feste Backe wird montiert179
8.12 Teil 3, die bewegliche Backe wird montiert181
8.13 Teil 6, die beiden Spindelhalterungen werden montiert183
8.14 Teil 8, die Buchse wird montiert186
8.15 Die Schrauben Teil 12 werden montiert187
8.16 Die Schrauben Teil 11 werden montiert189
8.17 Die Stifte Teil 10 werden montiert190
8.18 Die Schraubstockspindel, Teil 5 wird montiert191
8.19 Der Hebel, Teil 7 wird montiert192
8.20 Eine gemeinsame Gewindebohrung193
8.21 Der Gewindestift, Teil 9 wird montiert194
8.22 Normteile einmal anders195
9 Ansichten, eine Baugruppe stellt sich dar197
9.1 Darstellungen einer Baugruppe197
9.2 Die Explosionsdarstellung197
9.3 Die geschnittene Darstellung199
9.4 Zeichnungsansichten der Baugruppe202
9.5 Die Explosionsdarstellung in der Zeichnung204
9.6 Die geschnittene Darstellung in der Zeichnung205
Index206

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

DIN V 18599 in der Praxis.

E-Book DIN V 18599 in der Praxis.

Um Nichtwohngebäude fachlich und technisch korrekt abbilden zu können, bedarf es einer intensiven Auseinandersetzung mit der Normenreihe DIN V 18599. Sie erfordert fachübergreifendes Wissen in den ...

Inklusives Wohnen.

E-Book Inklusives Wohnen.

Die allgemein gültige Vorstellung des Wohnens in der westlichen Welt ist zentral mit einer eigenen Wohnung oder einem eigenen Haus verknüpft. Dieses eigene Heim ist mehr als eine Behausung; es ist ...

Leichtbaukonzepte

E-Book Leichtbaukonzepte

Andreas Öchsner bietet eine einfache Einführung in die unterschiedlichen Konzepte des Leichtbaus, wobei der Schwerpunkt auf Konzepten der Strukturmechanik und Festigkeitslehre liegt. Neben den ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...