Sie sind hier
E-Book

Technikbasierte Raumbezüge

Social Network als Sozialraum

AutorAndrea Thobe, Sonja Lintner
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl36 Seiten
ISBN9783640944514
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Soziologie sozialer Räume, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie schreibt man 'sozioökonomisch'? Eine einfache Frage, die man schneller klären kann, als viele denken. Unsere Eltern würden vermutlich im Lexikon nachschauen, während unsere Generation dieses Wort einfach bei Google.de eingibt und es von dieser Seite automatisch korrigieren lässt. Das Internet ist mittlerweile zu einem festen Be-standteil unseres Alltags geworden. Wie die Shell Jugendstudie besagt, haben 2010 96% aller Jugendlichen einen Zugang zum Internet. Dort verbringen sie im Durchschnitt 13 Stunden pro Woche (Shell, Jugend 2010, Internet). Wir sind die erste Generation, die mit dieser Technik aufgewachsen ist und sie zukünf-tig als Ressourcen in unserem Arbeitsleben nutzen kann. Es gibt bereits einen kleinen Bereich im Internet, der von der Sozialen Arbeit genutzt wird. Jedoch liegt der Trend gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Nutzung von Social Networks wie z.B. Facebook. In dieser Hausarbeit wollen wir die Bedeutung von Social Networks für die Soziale Arbeit erkunden. Wie können wir das Social Network als Ressource nut-zen? Unsere zwei wesentlichen Fragen sind: 1.Kann man Social Networks als Sozialraum bezeichnen? 2.Wie kann die Soziale Arbeit Social Networks als Ressourcen nutzen? Zunächst erklären wir, wie sich die Technik ihren festen Platz in unserem Alltag er-kämpft hat und nicht mehr wegzudenken ist. Mittlerweile ist sie sogar fester Bestandteil der Sozialisation. Dann gehen wir auf die theoretischen Hintergründe der Raumdebatte ein. Was genau ist der Sozialraum, was ist Social Network, wie passt das zusammen? Diese Fragen versu-chen wir am Beispiel von Facebook und StudiVz zu klären. Weiter befassen wir uns mit der Kommunikation über Social Networks, die in unter-schiedlichster Form stattfindet und gleichen diese Ergebnisse mit theoretischen Grund-lagen zur Bedeutung der Sprache ab. Unter Berücksichtigung dieser Ergebnisse betrachten wir Social Networks als Sozial-raum und klären unsere erste Fragestellung. Im zweiten Teil unserer Hausarbeit wollen wir die bestehenden Beratungsangebote So-zialer Arbeit im Internet betrachten. Diese sind zur Zeit noch hauptsächlich auf E-Mail - Beratung begrenzt. Im Anschluss stellen wir uns die Frage ob es in Social Networks Klassenunterschiede zwischen den Nutzern gibt. Spiegelt sich beispielsweise der soziökonomische Status einzelner Personengruppen in diesen Netzwerken oder gibt es spezielle Plattformen die bevorzugt von Menschen aus bestimmten sozialen Schichten (...)

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...