Sie sind hier
E-Book

Widerstand der Schwarzen in Südafrika 1910-1960 am Beispiel des African National Congress und des Pan-Africanist Congress

AutorAndreas von Bezold
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2005
Seitenanzahl24 Seiten
ISBN9783638354653
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Afrika, Note: sehr gut, FernUniversität Hagen, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Jahren von 1910 bis 1960 löste sich die Südafrikanische Union einerseits von der Kolonialmacht Großbritannien, andererseits entstand zur gleichen Zeit ein verstärkter schwarz-afrikanischer Nationalismus, getragen von den beiden Organisationen African National Congress (ANC) und Pan- Africanist Congress (PAC). Die schwarze Bevölkerungsmehrheit war von politischer Mitsprache so gut wie ausgeschlossen, das Hauptziel des ANC und des -1959 als Abspaltung vom ANC entstandenen- PAC war es daher, eben diese demokratischen Grundrechte einzufordern. Dieser lange, schmerzhafte und durch zahlreiche Opfer von Gewalt und Terror begleitete Prozess führte erst am Ende des 20. Jahrhunderts zum Erfolg. Hier sollen die Jahre von 1910 bis 1960, in Teilaspekten auch darüber hinaus, untersucht werden, da sich in diesem Zeitraum die bedeutendsten Varianten des Afrikanischen Nationalismus herausbildeten, mit Blick auf die beiden je vom ANC und PAC vertretenen Formen dieses Afrikanischen Nationalismus. Diese Zersplitterung des schwarzen Widerstandes schwächte ganz offensichtlich die einzelnen Bewegungen, das gilt bereits für die Zeit vor dem Erstarken des ANC in den 40er Jahren als führende Kraft des Widerstandes, und wird besonders deutlich durch die Ereignisse in der Zeit unmittelbar nach der Abspaltung des PAC vom ANC, so dass sich die Frage stellt, welche Entwicklungen zu dieser Zersplitterung führten, und ob eine einige, nicht in sich zerstrittene und in ideologische Lager gespaltenen schwarze Opposition ihr Ziel der Gleichberechtigung, und damit gewissermaßen der Dekolonisation, bereits früher hätte erreichen können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Afrika - Kultur, Politik, Geschichte

Heldenmythos Nelson Mandela

E-Book Heldenmythos Nelson Mandela

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Afrika, Note: 2,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Die Ambivalenz des Heldentums in Afrika, Sprache: Deutsch, Abstract: In ...

Geheime Gärten

E-Book Geheime Gärten

Der Nahostexperte Volker Perthes analysiert faktenreich Chancen und Probleme, Geschichte und Zukunft der arabischen Staaten. Volker Perthes, geboren 1958, ist Direktor der Stiftung Wissenschaft und ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...