Sie sind hier
E-Book

Analyse des Skandals um Michel Friedman im Rahmen der Skandaluhr nach Burkhardt

eBook Analyse des Skandals um Michel Friedman im Rahmen der Skandaluhr nach Burkhardt Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2019
Seitenanzahl
29
Seiten
ISBN
9783668954335
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Fachkommunikation, Sprache, Note: 1,7, Universität Siegen (Lehrstuhl für Mediensoziologie), Veranstaltung: Medienskandale und Medienstigmata, Sprache: Deutsch, Abstract: Bestimmte Medien sind dafür bekannt, dass sie nicht davor zurückschrecken, Skandale zu erzeugen um die Öffentlichkeit zu unterhalten. Die systematische Betrachtung und Analyse von öffentlichen Skandalen findet im Rahmen der Skandalforschung statt und gewinnt seit Anfang des einundzwanzigsten Jahrhunderts zunehmend Anerkennung in der Wissenschaft. Im Rahmen dieser Arbeit wird der Skandal um Michel Friedman anhand der Skandaluhr nach Burkhardt analysiert. In einem ersten Schritt wird der Begriff des Skandals anhand verschiedener Konzepte und Definitionen vorgestellt. Außerdem wird das Konzept der Skandaluhr nach Burkhardt skizziert und dargestellt. Dabei verfolgt diese Ausarbeitung das Ziel, das Konzept der Skandaluhr auf den Fall Friedman anzuwenden und somit die einzelnen Phasen des Skandals herauszuarbeiten und zu beschreiben. Der Skandal beschreibt den Verlauf eines bestimmten Sachverhaltes, welcher durch die Medien in die Öffentlichkeit getragen wird und somit öffentliches Aufsehen erregt. Skandale entstehen dabei meist durch ein privates oder öffentliches Fehlverhalten einer öffentlichen oder nicht-öffentlichen Person. In der Konsequenz wird diese Person von der Öffentlichkeit verurteilt und ausgegrenzt. Ob die öffentliche Bewertung und Disqualifizierung einer Person letztlich gerechtfertigt ist, wird meist im Zuge der Berichterstattung außer Acht gelassen und findet in der öffentlichen Debatte keinerlei Beachtung.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...