Sie sind hier
E-Book

Arbeit, Religion und Identität. Eine multidisziplinäre Einführung

eBook Arbeit, Religion und Identität. Eine multidisziplinäre Einführung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783668118058
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz), Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber sah eine Verbindung zwischen der Religion und der Erwerbstätigkeit. Er hatte eine ganz bestimmte Idee, wie der moderne Kapitalismus im 19ten Jahrhundert geprägt war/wurde. Diese Idee beschriebt er in seinen gesammelten Aufsätzen, über 'Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus'. Max Weber benutzte hier den 'anspruchsvoll klingenden Begriff: 'Geist des Kapitalismus'. Er versuchte eine Definition aufzustellen, was unter diesem Begriff verstanden werden soll. Er sagte, dass der Geist des Kapitalismus 'ein 'historisches Individuum' sei, d.h. eine in der Geschichte zu findende Erscheinung, die von komplexen Zusammenhängen geprägt wurde, welche durch seine kulturelle Bedeutung ein Ganzes bildet hatte und von einer eigentümlichen Ethik bestimmt wurde. Um zu veranschaulichen was genau damit gemeint war, verglich er Benjamin Franklins Glaubensbekenntnis mit der von Jakob Fugger. Aus Franklins Aussagen, kann man herauslesen, dass er der Überzeugung war, dass Ehrlichkeit, Mäßigkeit, Pünktlichkeit und Fleiß die wichtigsten Tugenden seien, um Geschäftsklugheit zu gewährleisten. Die 'Nützlichkeit' dieser Tugenden war nach Franklin 'auf eine Offenbarung Gottes' zurückzuführen. Der Bankier Fugger hingegen wollte so viel Gewinn wie möglich herausschlagen und wenn er genug hatte, sich zur Ruhe setzen und die Anderen gewinnen lassen. Dies ist sein Leitspruch für die Lebensführung.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Islam und Menschenrechte

eBook Islam und Menschenrechte Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 2,15, Universität Erfurt (übergreifend), Veranstaltung: Der Islam und der Westen - politische Kulturen und internationale ...

Armutspolitik in der EU

eBook Armutspolitik in der EU Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Wirtschaftsuniversität Wien, Veranstaltung: Sozialpolitik - Armut in Europa, Sprache: ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...