Sie sind hier
E-Book

Der Einsatz kartographischer Darstellungen als visuelle Kommunikationsmittel bei Stadtumbau- und Quartiersmanagement

Das Beispiel 'Innere Hustadt' in Bochum

eBook Der Einsatz kartographischer Darstellungen als visuelle Kommunikationsmittel bei Stadtumbau- und Quartiersmanagement Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2018
Seitenanzahl
194
Seiten
ISBN
9783668673533
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
39,99
EUR

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,6, Ruhr-Universität Bochum (Geographie - Geomatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kommunikation mit dem Bewohner, auch als Öffentlichkeitsarbeit im Quartier bezeichnet, hat im Rahmen der Quartiersarbeit eine besondere Bedeutung. Die angestrebte Bürgeraktivierung scheitert jedoch häufig aufgrund von Kommunikationsproblemen und fehlenden Kommunikationsinstrumenten. Außerdem mangelt es an geeigneten Wegen um auch schwierige Bewohnergruppen erreichen zu können. Deshalb müssen Kommunikationsstrukturen ausgebaut und gestärkt werden. Visuelle Kommunikationsmittel eignen sich, aufgrund ihrer Beschaffenheit, in verschiedenen Fällen besser zur Informationsvermittlung als verbale und textsprachliche Ausführungen. Mit visuellen Kommunikationsmitteln können komplexe Sachverhalte veranschaulicht werden und somit können auch solche Bewohner erreicht werden, die normalerweise eher schwierig zu erreichen sind. Bilder und Piktogramme ermöglichen zudem eine Verständigung über Sprach- und Wissensgrenzen hinaus. Kartografische Darstellungen, in der Funktion eines visuellen Darstellungsmediums, eignen sich daher, bezüglich der speziellen Anforderungen im Quartier, die Kommunikation zu stärken. Die moderne Kartografie bietet, neben den klassischen kartografischen Darstellungen, verschiedene Möglichkeiten der Darstellungen, die sich speziell für den Einsatz in der Quartiersarbeit eignen. Technologischer Fortschritt befähigt jedoch nicht nur zu vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, sondern erlaubt auch fast jedem die Gestaltung von Karten mit Software am Bildschirm. Vertreter der Berufsgruppen die im Bereich des QM tätig sind, sind meist keine Kartographen. Da nicht selbstverständlich davon ausgegangen werden darf, dass eine kartografische Darstellung ganz gleich wie, von wem und in welcher Form sie gestaltet wurde, ihrer Funktion als Kommunikationsmittel gerecht wird, muss die Qualität der kartografischen Darstellungen im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Denn von der Qualität der kartografischen Darstellungen ist ein Funktionieren des Kommunikationsprozesses abhängig. Die Qualität wird jedoch nicht ausschließlich durch die grafischen Gestaltungsregeln bestimmt, sondern auch durch verschiedene Rahmenbedingungen, die im Gestaltungsprozess unbedingt beachtet werden sollten. Kartografische Darstellungen können demnach nur effizient genutzt werden, wenn sie angemessen gestaltet sind.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Geographie - Wirtschaftsgeographie - politische Geografie

Bodenwasserhaushalt

eBook Bodenwasserhaushalt Cover

Im ersten Teil meiner Hausarbeit werde ich mich dem Thema Boden widmen. Hier werde ich zuerst die Bestandteile des Bodens und die unterschiedlichen Bodenarten mit ihren Körnungsgrößen erläutern. ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...