Sie sind hier
E-Book

Der gewerbliche Mittelstand in der Finanz- und Wirtschaftskrise

Finanzierung und finanzielle Förderung baden-württembergischer KMU

AutorThomas J. Herzinger
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl115 Seiten
ISBN9783836643061
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,00 EUR
In Zeiten globaler Rezession, Finanzmarktkrise und Basel II ist es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen häufig sehr schwierig geworden, Beschäftigung und Liquidität zu sichern und damit ein tragfähiges Fundament für Existenz und Wachstum zu stärken.
Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung mit den Konjunkturpaketen I und II für gezielte Maßnahmen zur Unterstützung mittelständischer Betriebe gesorgt. Im Mittelpunkt stehen die Entlastung der Bürger, eine Verbesserung der Infrastruktur, der Wirtschaftsfonds Deutschland - ein Kredit- und Bürgschaftsprogramm zur Sicherung von Investitionen und Finanzierungen, die Förderung von Innovationen, der Erhalt von Arbeitsplätzen, die Steigerung von Absatz und eine nachhaltige Finanzpolitik. Überdies werden von der Bundesregierung eine Reihe weiterer Finanzierungsbausteine und Instrumente der Wirtschaftsförderung wie bisher zur Verfügung gestellt und weiter ausgebaut.
Auch die Bundesländer (im weiteren Baden-Württemberg) halten für den Mittelstand, zusätzlich zu den bestehenden Förderangeboten, besondere wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Sicherung von Beschäftigung und Wachstum bereit.
Nicht zuletzt existiert auf kommunaler Ebene ein Beratungsnetzwerk, als Synergie von Kammern und lokalen Institutionen.
Mit dem vorliegenden Buch soll ein Beitrag zum besseren Verständnis der Förderlandschaft Deutschland gegeben werden sowie ein Überblick über die Konjunkturpakete und der wichtigsten Förderprogramme im Bereich der Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Der gewerbliche Mittelstandin der Finanz- und Wirtschaftskrise1
Abstract3
Abstract4
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis7
Abkürzungsverzeichnis10
Darstellungsverzeichnis13
A. Einleitung15
1. Überblick und Bedeutung der Arbeit vor dem Hintergrund der globalen Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise15
2. Staatliche Förderprogramme zur Bewältigung der Krise17
2.1 Die Konjunkturpakete I und II der Bundesregierung17
2.2 Maßnahmen zur Stabilisierung der Konjunktur auf Landesebene18
3. Exkurs: Bedeutung kleiner- und mittlerer Unternehmen (KMU) für die deutsche Volkswirtschaft19
3.1 Definition kleiner und mittlerer sowie mittelständischer Unternehmen19
3.2 Schlüsselzahlen zum Mittelstand in Deutschland22
3.3 Finanzierungsquellen des Mittelstandes26
3.4 Bedeutung der Mittelstandförderung, Formen und Anlässe der geförderten Kreditfinanzierung31
4. Grundlagen zum besseren Verständnis der Förderlandschaft33
4.1 Identifizieren und selektieren von Förderprogrammen33
4.2 Förderinstitution auf Bundesebene und im Land Baden Württemberg sowie deren Angebot für den Mittelstand35
4.2.1 KfW – Förderbank des Bundes und der Länder35
4.2.2 Förderinstitutionen im Land Baden Württemberg37
4.3 Relevantes Know-how zur Förderung und Finanzierung39
B. Die Konjunkturpakete I und II der Bundesregierung sowiekonjunkturelle Maßnahmen im Land Baden-Württemberg45
1. Konjunkturprogramme I und II der Bundesregierung45
1.1 Gezielte Maßnahmen zur Förderung von KMU45
1.1.1 Das Kredit- und Bürgschaftsprogramm45
1.1.2 Verbesserte Exportgarantien50
1.1.3 Mehr Geld für Innovationsaktivitäten50
1.1.4 Kommunale Investition bringen Aufträge51
1.1.5 Beschäftigungssicherung und Qualifizierungsoffensive52
1.1.6 Verlängerung der Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld und Neuerungen53
1.1.7 Erweiterte Abschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen54
1.1.8 Erhöhte Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen55
1.2 Die weiteren Maßnahmen der Konjunkturpakete I und II55
1.2.1 Entlastungen für Bürger, Privathaushalte und Mittelstand55
1.2.2 Ausbau des Sonderprogramms für ältere und gering qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (WeGebAU)57
1.2.3. Energetische Gebäudesanierung / Förderung energieeffizienten Bauens57
1.2.4 Aufstockung der KfW-Infrastrukturprogramme für Kommunen58
1.2.5. Innovationsförderung (ERP-Innovationsprogramm, ERP-Startfonds,Sonderfonds Energieeffizienz)59
1.2.6 Erhöhung der Gemeinschaftsaufgabe RegionaleWirtschaftsförderung (GRW)59
1.2.7 Beschleunigung von Verkehrsinvestitionen60
1.2.8 Breitbandstrategie der Bundesregierung61
1.2.9 Förderung anwenderorientierter Forschung im Bereich Mobilität61
1.2.10 Stärkung der PKW-Nachfrage61
1.2.11 Neuregelung der KFZ-Steuer62
2. Konjunkturmaßnahmen des Landes Baden-Württemberg63
C. Finanzielle- und gewerbliche Fördermaßnahmen im LandBaden Württemberg65
1. Auswahl der wichtigsten Förderprogramme in tabellarischerÜbersicht65
2. Die wichtigsten Beratungsprogramme für den Mittelstand in derKrise75
2.1 Geförderte Kurzberatung75
2.2 Sonderprogramm Krisenberatung76
2.3 Förderprogramm Coaching (ESF, RWB, 2007 – 2013)77
2.4 Geförderte Beratung78
2.5 „Runder Tisch“78
2.6 „Turn-Around-Beratung”79
3. Die wichtigsten Programme zur Unternehmensfinanzierung in der Krise80
3.1 Bürgschaften der Bürgschaftsbank80
3.2 Bürgschaften der L-Bank81
3.3 Liquiditätshilfe der L-Bank83
3.4 L-Mittelstand der L-Bank83
D. Resümee84
1. Zusammenfassung84
2. Ausblick90
Literaturverzeichnis92
Anhang103

Weitere E-Books zum Thema: Landespolitik - Kommunalpolitik - Strukturpolitik

Das Ende der Mittelschicht

E-Book Das Ende der Mittelschicht
Abschied von einem deutschen Erfolgsmodell Format: ePUB

Wir Kinder aus der Mittelschicht besuchten funktionierende Schulen, studierten kostenfrei und freuten uns über Festanstellung, Altersvorsorge und Kündigungsschutz. Wir hatten bezahlten Urlaub und…

Das Ende der Mittelschicht

E-Book Das Ende der Mittelschicht
Abschied von einem deutschen Erfolgsmodell Format: ePUB

Wir Kinder aus der Mittelschicht besuchten funktionierende Schulen, studierten kostenfrei und freuten uns über Festanstellung, Altersvorsorge und Kündigungsschutz. Wir hatten bezahlten Urlaub und…

Lokaldemokratie und Europäisches Haus

E-Book Lokaldemokratie und Europäisches Haus
Roadmap für eine geöffnete Republik - X-Texte zu Kultur und Gesellschaft  Format: PDF

Wenn etwas heute die Europäer vereint, dann nicht das große Haus Europa, sondern die historische Unruhe: die Unruhe des Austritts der Einzelnen aus herkömmlichen politischen Bindungen. Es herrscht…

Shortest Way Home

E-Book Shortest Way Home
Meine Vision für die Zukunft Amerikas Format: ePUB

»Die beste politische Autobiografie seit Barack Obama.« The Guardian Pete Buttigieg schaffte im Kleinen, was Amerika im Großen guttun würde. Er hat gezeigt, wie ein modernes Amerika gelingen kann.…

2009

E-Book 2009
Format: PDF

Up-to-date information on some 2,000 institutions and approx. 4,000 persons in public life in Saarland: authorities and departments of local, state and federal administration; jurisdiction;…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...