Sie sind hier
E-Book

Die Bedeutung der geistlichen und weltlichen Fürsten für die Herrschaft des Staufers Friedrich II. (1212-1232)

eBook Die Bedeutung der geistlichen und weltlichen Fürsten für die Herrschaft des Staufers Friedrich II. (1212-1232) Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
26
Seiten
ISBN
9783638907859
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Veranstaltung: Die Staufer, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In seiner kommentierten Sammlung von zeitgenössischen Briefen und Berichten von und über den
staufischen Kaiser Friedrich II. schreibt Klaus J. Heinisch über diesen, 'daß es kaum eine historische
Persönlichkeit von einiger Bedeutung gibt, über die die Meinungen und Urteile der Zeitgenossen und
Geschichtsschreiber so weit auseinandergehen wie über Kaiser Friedrich II.'1.
Worüber es aber in der Geschichtswissenschaft kaum Zweifel gibt, ist die Beurteilung von Friedrich
II. als eine der herausragenden und bedeutendsten Herrschergestalten des Mittelalters. Das ungeheure
wissenschaftliche Interesse an Friedrich II. wird dem facettenreichen Herrscher durchaus zu Recht
zuteil. Als deutscher König, Kaiser, König von Sizilien und Jerusalem, als teils harsch verfemter
Gegner mehrerer Päpste, ambitionierter Organisator und Herrscher, als strenger Gesetzgeber und
intelligenter Förderer von Kunst und Wissenschaft lädt 'der letzte und größte der Stauferkaiser'2 zu
einer wissenschaftlichen Beschäftigung mit seiner Person auf vielen Gebieten ein.
Und obwohl Friedrich II., da er den Großteil seines Lebens im sizilischen Königreich verbrachte und
'den räumlichen Schwerpunkt seines Lebens im Süden sah' 3, nicht selten in seiner Bedeutung für die
deutsche Geschichte heruntergespielt wurde4, bietet gerade auch die Politik Friedrichs II. in
Deutschland ein interessantes und weites Feld für die Geschichtswissenschaft.
Diese Arbeit soll sich daher der Herrschaft Friedrichs II. in Deutschland widmen, wobei die Rolle und
der Einfluss der weltlichen und geistlichen Fürsten in Deutschland auf die Ausübung der Herrschaft
besondere Berücksichtigung finden wird. Dabei wird die Bedeutung der geistlichen Fürsten - also der
Erzbischöfe, Bischöfe und z. T. der Reichsäbte - und der weltlichen Reichsfürsten - der 'unmittelbar
vom König belehnten Herzöge, herzogsgleichen Markgrafen, Landgrafen und Grafen'5 - für die Wahl
und den Machtantritt Friedrichs II. in Deutschland ebenso herausgearbeitet werden, wie ihre Rolle
während der Regentschaft von Friedrichs Sohn Heinrich (VII.).
Als zwei zentrale Quellen der staufischen Herrschaft unter Friedrich II. und Heinrich (VII.) werden
außerdem das 'Bündnis mit den geistlichen Fürsten' ('Confoederatio cum principibus ecclesiasticis')
von 1220 und das 'Statut zugunsten der Fürsten' ('Statutum in favorem principum') von 1231 bzw.
1232 betrachtet und in ihrer Entstehungsgeschichte beleuchtet werden müssen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Der König und die Kirche

eBook Der König und die Kirche Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Historisches Institut), Sprache: ...

Die Dreyfus Affäre

eBook Die Dreyfus Affäre Cover

Die Dreyfus Affäre stellt einen Wendepunkt in der französischen Geschichte dar und ist sicherlich die schwerwiegendste Krise der III Republik. Sie findet in einer Republik statt, die sich in ihrer ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...