Sie sind hier
E-Book

Egon Friedell

Der geniale Dilettant

AutorBernhard Viel
VerlagVerlag C.H.Beck
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl352 Seiten
ISBN9783406638510
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis18,99 EUR
Egon Friedell wurde am 21. Januar 1878 in Wien geboren. Als Dramatiker, Kabarettist und Theaterkritiker, als Freund von Peter Altenberg und Alfred Polgar gehörte er zu den bestimmenden Persönlichkeiten des Wiener Kulturlebens. Von 1922 bis 1927 war er Schauspieler bei Max Reinhardt in Berlin und Wien. Kurz nach dem Einmarsch der Hitlertruppen in Österreich nahm sich Friedell am 16. März 1938 das Leben. Friedell war ein «Wiener Original». Als bissig-brillanter Kommentator entzückte er mit blitzenden Pointen das Publikum. Mit seiner legendären «Kulturgeschichte der Neuzeit» eroberte er sich einen festen Platz im Pantheon der Geschichtsschreibung. Mit Sprachwitz gesättigt und schon deshalb jenseits akademischer Gleise, besticht das Werk durch den eigenwilligen Blick, mit dem der Autor den Entwicklungsgang Europas durchleuchtet. Bernhard Viel spürt in seiner Biographie der Persönlichkeit Friedells nach, die einen doppelbödigen, ja prekären Charakter aufwies: Traumatisiert seit seiner Kindheit, verstärkte die ungeliebte jüdische Identität die inneren Konflikte maßgebend. Viel macht die Verletztheit sichtbar, mit der Friedell hinter der virtuosen Selbstinszenierung zu kämpfen hatte - und die gleichzeitig ein wesentlicher Antrieb seiner Kunst war.

Bernhard Viel ist promovierter Literaturwissenschaftler. 2001 wurde er mit dem Förderpreis des erstmals vergebenen «Berliner Preises für Literaturkritik» ausgezeichnet. Er lebt als freier Autor in Berlin und München.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Cover1
Titel3
Zum Buch4
Über den Autor4
Impressum5
Inhalt6
Vorwort10
I. Kindheit und Jugend18
1. Deutschstunde18
2. Unter einem guten Stern22
Das Horoskop22
Das Schicksal der jüdischen Geburt25
«Herzblättchens Zeitvertreib» oder Egon und seine Familie32
3. Das Martyrium39
a) Der Heilige Stuhl im Klassenzimmer39
b) Friedmanns Irrfahrten42
Der Einserschüler42
Mit der Schulordnung nicht vereinbar43
Die Leiden eines Knaben48
4. Per aspera ad astra oder in Geschichte «gut»53
II. Erziehung im Kaffeehaus58
1. Am Stammtisch58
2. Jung Wien stellt sich vor62
a) Im Banne des Herolds62
Der Ruf der Liebesnächte63
Die Kraft der Kunst65
b) Die blöde Geschichte mit der Mutzenbacher69
Immer dieser Friedell!69
Unerhört in dem Alter!72
Kein Gesprächsthema73
c) Lichter der Großstadt75
3. Seelenverwandte Geister79
a) Die Ohrfeige79
b) Im Etablissement der Menschenfeinde82
Weltanschauung im Ammoniak-Dunst82
Ein Lebens-Werk84
c) Peter, einer von uns oder Die Verklärung des Weibes90
d) Der Kaffeehausliterat – eine Literaten-Legende?94
III. Der Geformte Friedell oder die Geburt des ichs aus dem Geist der Romantik98
1. Über die Grenze98
Nordöstlicher Diwan98
2. Begegnungen104
a) Im lichten Schein des Selbstbewusstseins104
b) Confessio Augustana108
c) Novalis und die Imitatio Christi112
d) Zutritt bei Hofe118
e) Die Ohrfeige des schönen Fräuleins Obertimpfler128
IV. Die Welt ist die Bühne136
1. Um mich, die holde Braut, kümmerte sich niemand136
2. Mut zur Freiheit138
3. Spieler, Seher, Dichter145
4. Vom «Nachtlicht» in die «Fledermaus»156
Zwischenspiel auf dem Theater157
Der Flug der «Fledermaus»159
Goethe kommt auch nach Frankfurt164
Auf Tournee167
Im Kampf mit Berlin – vom Bier-Cabaret zur Reinhardt-Bühne171
Sieh' da, ein Dichter!175
5. Ein Antrag, schriftlich180
V. Krieger am Schreibtisch, Maulheld und Tintensklave184
1. Die Lichter gehen aus184
2. Musterung?186
3. Die Schlacht der Federn190
4. Die Wandlung194
5. Der Ofen wird kalt, die Republik kommt202
6. Lohnschreiber, Schauspieler und Causeur: zwischen Wien und Berlin207
VI. Die Kulturgeschichte220
1. Umbrüche, Wandlungen oder Was sonst noch geschah220
Der neue Diwan220
Umbruch und Montage: der moderne Autor224
2. Ullstein zögert, Beck greift zu229
Die Menschheit zu bessern und zu bekehren: die Kulturgeschichte und das Theater238
3. Geschichtsphilosophische Gedankenspiele oder Alles, was entsteht, ist Dichtung243
a) Die Welt als Kathedrale243
b) Bismarcks Fresslust oder die Weltgeschichte in Anekdoten245
c) Im Anfang war das Trauma247
4. Von Meister Eckhart zu Hanns Hörbiger251
Fortschritt im Abwind der Thermodynamik251
Der Schuss in den Weltraum oder die neue «Entwickelungsgeschichte»254
Christus und Meister Eckhart260
VII. Der Letzte Akt266
1. In Arkadien266
Zeichen an der Wand274
«Das beglückendste Ereignis»: Hamsun279
2. Das Ende284
Noch einmal Goethe: der Jubilar284
38 Schnaps, 26 Pilsner – Treffen mit Zuckmayer289
Der «Anschluß»293
Sturz298
3. Nachspiele301
Dank305
Anmerkungen308
Zeittafel329
Literatur337
Bildnachweis348
Personenregister349

Weitere E-Books zum Thema: Biografie - Autobiografie

Asche

E-Book Asche
Aus dem Leben eines Feuerwehrmanns Format: ePUB

Brandheiß! Feuerwehrmänner sind moderne Helden und riskieren bei ihren Einsätzen nicht selten das eigene Leben oder die Gesundheit. Aber wer weiß schon, wie es hinter den Kulissen einer ganz normalen…

Die Frauen des Hauses Fugger

E-Book Die Frauen des Hauses Fugger
Mit sanfter Macht zum Weltruhm Format: ePUB

Die Augsburger Handwerker- und Kaufmannsfamilie Fugger stieg im 16. Jahrhundert zu sagenhaftem Reichtum und politischem Einfluss auf. Den Weg von einfachen Webern zum wichtigen Handelsgeschlecht…

Ferdinand Vieth 1869 - 1946

E-Book Ferdinand Vieth 1869 - 1946
Leben und Wirken eines Genossenschafters in Selbstzeugnissen und Beiträgen Format: ePUB

Ferdinand Vieth war vom Kaiserreich bis nach dem Zweiten Weltkrieg, also in bewegten Zeiten, eine maßgebliche Stimme der deutschen Konsumgenossenschaften. Viele Jahre war er tätig als Sekretär des…

Banker beißen nicht!

E-Book Banker beißen nicht!
Bankkaufmann beantwortet Kundenfragen Format: ePUB

Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Biografie, Eigenwerbung und Lebensratgeber. Es zeigt auf, dass nicht alle Banker gierig und inkompetent sind. Ganz im Gegenteil, aufgrund ihrer Agilität…

Lean In

E-Book Lean In
Frauen und der Wille zum Erfolg Format: ePUB

In Deutschland sitzen in den Vorständen der 100 umsatzstärksten Firmen gerade einmal drei Prozent Frauen. International sieht es nicht viel besser aus. Sheryl Sandberg ist COO von Facebook und…

Gefahr ist mein Beruf

E-Book Gefahr ist mein Beruf
MH17, Pablo Escobar, Florian Homm - Deutschlands erfahrenster Privatermittler packt aus Format: ePUB

Manche nennen ihn Detektiv, Privatermittler oder Wirtschaftsfahnder, andere auch: Kopfgeldjäger. Er ist seit 35 Jahren im Geschäft und war u.a. bei den Entführungen von Richard Oetker und Jan…

The Lovers

E-Book The Lovers
Wie zwei junge Liebende in Afghanistan zu Gejagten wurden Format: ePUB

Für ihre Liebe riskieren Zakia und Muhammad Ali alles. Sie laufen davon und heiraten heimlich. Doch in Afghanistan droht ihnen dafür der Tod.Zakia und Muhammad Ali waren als Kinder unzertrennlich.…

Spurlos verschwinden

E-Book Spurlos verschwinden
Wie Menschen im digitalen Zeitalter abtauchen - Geheimnisse eines Zielfahnders Format: ePUB

Persönliche Informationen sind im digitalen Zeitalter zur Ware geworden. Anhand von Kreditkartenkäufen, Suchanfragen und Klickverhalten werden Kundenprofile generiert und persönliche Daten…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...