Sie sind hier
E-Book

Eine Neuausrichtung der christlichen Mission? Entwicklung und Auswirkung der Neuevangelisierung

eBook Eine Neuausrichtung der christlichen Mission? Entwicklung und Auswirkung der Neuevangelisierung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
10
Seiten
ISBN
9783668115200
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
2,99
EUR

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Ausdruck Mission stammt vom lateinischen Wort 'missio' ab und bedeutet wörtlich übersetzt Sendung. Jesus Christus wurde von Gott gesandt, um das Evangelium den Menschen zu verkünden. Später gab er diesen Missions- bzw. Sendungsauftrag u.a. mit folgenden Worten an seine Jünger weiter: 'Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch' '[...]geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe [...]'. Das gesamte Leben der katholischen Kirche bestehe in der Verwirklichung der Verkündigung und Weitergabe des Evangeliums, denn es sei eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt. Der so von der päpstlichen Glaubenskongregation verstandene Evangelisierungsauftrag richtet sich an die gesamte Menschheit. Da ist die Erstevangelisierung ganzer Völker, bei denen vorher andere Religionen beheimatet waren, ein sehr naheliegendes Verständnis dieses Auftrags. Doch im 20. Jahrhundert kam es in Westeuropa, wie auch in anderen Regionen, wo der christliche Glaube schon sehr lange beheimatet ist, zu einer einem starken Verlust der Bedeutung des Christentums für die Gesellschaft. Das macht sich zum einen durch Rückgang der Kirchenmitglieder aber auch durch weniger Aktivität der bestehenden Mitglieder bemerkbar. Der Aufruf zur Mission dieser Menschen, die ihren Glauben verloren haben, leitet sich genauso wie bei der bereits erwähnten Erstevangelisierung vom Sendungsauftrag Jesu Christi an seine Jünger ab und wird heute als Neuevangelisierung bezeichnet. Erstevangelisierung und Neuevangelisierung gehören gleichermaßen zur Aufgabe der Evangelisierung, die Papst Paul VI. 1975 als die Hauptaufgabe der katholischen Kirche bezeichnete. In den folgenden Kapiteln werde ich zunächst auf die zugrundeliegende Problematik eingehen, Ziele ansprechen und mich mit den Entwicklungen der letzten zehn Jahre auseinandersetzen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges - Theologie - Glauben

Himmel - Hölle - Fegfeuer

eBook Himmel - Hölle - Fegfeuer Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Im frühen Mittelalter wurde das Fegfeuer als ...

Die Gotteslehre des Islam

eBook Die Gotteslehre des Islam Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund (Katholische Theologie), Veranstaltung: Seminar: ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige flächendeckende ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...