Sie sind hier
E-Book

Glasnost für das Ausland

Die Wandlung des Feindbildkonstrukts in der Sputnik-Zeitschrift

eBook Glasnost für das Ausland Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
30
Seiten
ISBN
9783656506577
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Medien 'stellen öffentliche Foren dar, in denen Diskurse auf die kollektive Realitätskonstruktion einer Gesellschaft einwirken.'2 In der Sowjetunion besaß die politische Führungselite der KPdSU die mediale Kontrolle und nutzte diese um öffentliche Diskurse gezielt - im Sinne der ideologischen Grundierung - zu steuern. Eine unabhängige Berichterstattung hätte der Verbreitung und Vermittlung der Staatsdoktrin des Marxismus- Leninismus, auf deren Basis die KPdSU ihre Macht legitimierte, widersprochen.3 Gesellschaftspolitische Diskurse wurden stets gelenkt und zielten darauf ab, die Überlegenheit des Sowjet-Sozialismus hervorzuheben und die herausragende Leistung der KPdSU zu glorifizieren, ergo: die Macht der Einheitspartei zu sichern. Dem stellte man den Kapitalismus und dessen Hauptvertreter, USA als Klassenfeind des Sozialismus, gegenüber. Im Zuge der von Michail Gorbatschow eingeleiteten Reformpolitik, wandelte sich die Rolle der Medien maßgeblich. Im Rahmen dieser Hausarbeit möchte ich die einsetzende Auflösung dieses Feindbildes, innerhalb der sowjetischen Presselandschaft, am Beispiel der monatlich in der DDR erscheinenden Version der Sputnik-Zeitschrift, näher beleuchten. Dabei soll folgende Frage im Zentrum der Analyse stehen: Welche Elemente führten - im Rahmen der Glasnost - in der Sputnik-Zeitschrift zu einer Auflösung der Feindbildkonstruktion zwischen Ost und West? Um diese Frage zu beantworten, erläutere ich zunächst die unterschiedlichen Phasen der Glasnost, sowie deren Einfluss auf die mediale Berichterstattung um anschließend die Bedeutung des Feindbildes für die Sowjetunion näher erläutern zu können. Dabei sollen insbesondere die Begriffe Klassenfeind und Volksfeind näher betrachtet werden. Im Anschluss soll nun die Wandlung dieser suggerierten Feindschaft in der Sputnik-Zeitschrift exemplarisch nachgezeichnet werden. Aufgrund des Umstandes, dass die Sputnik-Zeitschrift ab Oktober 1988 in der DDR verboten wurde, kann der Wandlung des Feindbild-Konstrukts nicht bis zur Auflösung der DDR gefolgt werden. Daher nimmt die Analyse der Sputnik-Zeitschrift mit der letzten veröffentlichten Ausgabe, dem Novemberheft des Jahres 1988, ein vorschnelles Ende. Doch allein das Verbot des Magazins, kann als Durchbruch und Überwindung des Feindbildes innerhalb der sowjetischen Berichterstattung gelten, wie anhand der Reaktionen innerhalb der DDRBevölkerung deutlich werden sollte.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges - Geschichte

Jenseits der Kirche

eBook Jenseits der Kirche Cover

Die räumliche Präsenz von Religion markiert ihre jeweilige gesellschaftliche Bedeutung. Sowohl über die Architektur religiöser Gebäude als auch über ihren Vollzug im öffentlichen Raum ...

Endzeiten

eBook Endzeiten Cover

In this volume, leading scholars examine the ideas of the last days of the world held in Islam, Christianity and Judaism in the Middle Ages and the Early Modern Age. They discuss the mutual influence ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...