Sie sind hier
E-Book

Holzbau Teil 1: Grundlagen nach DIN 1052 (neu 2004) und Eurocode 5

AutorGerhard Werner, Karin Lißner, Karlheinz Zimmer
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl364 Seiten
ISBN9783540350262
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR

Diese Neuauflage des Werkes Holzbau wurde unter Berücksichtigung der neuen DIN 1052 (2004), DIN 4074-1 (2003) und DIN 1055-100 (2001) umfassend bearbeitet. Das Werk ist für die praktische Arbeit im Betrieb oder im Ingenieurbüro wie auch in der Ausbildung bewährt und bietet einen umfassenden Überblick über Tragwerkskonstruktionen, den Baustoff Holz, Holzschutz, das Brandverhalten von Bauteilen aus Holz und die zimmermanns- sowie ingenieurmäßigen Verbindungsmittel, viele Beispiele und eine große Anzahl von erläuternden Abbildungen. Die Rechnung nach neuer wie nach alter Norm erleichtert das Verständnis älterer Unterlagen, im Mittelpunkt steht aber die neue Normausgabe.

In diesem ersten Band werden die Grundlagen für Entwurf, Bemessung und Ausführung von Bauwerken oder Bauteilen aus Holz behandelt. Neue Forschungsergebnisse und bauaufsichtliche Zulassungen im Holzbau wurden berücksichtigt. Das Buch ist für die Ausbildung inzwischen zum Klassiker gediehen und hat einen festen Platz auch in der beruflichen Praxis.

Die Anwendung der neuen DIN 1052 im Holzbau bietet auf Grund allgemeiner gefasster Bemessungsregeln –z.B. die Bemessung der stiftförmigen Verbindungsmittel- und der präziseren Sortierung der Hölzer mit der neuen DIN 4074 (2003) größere Wettbewerbschancen.

Geschrieben für:
Bauingenieure, Architekten, Techniker und Meister im Holzbau und Zimmerei

Schlagworte:
Bauholz
Baustoff
Dübel
Eurocode 5
Holz
Holzabmessungen
Holzarten
Holzwerkstoffe
Nagelplatten
Wärmeausdehnung
 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 3. Auflage6
Vorwort zur 2. Auflage6
Vorwort zur 1. Auflage7
Inhalt9
Holzbau Teil II16
Inhaltsübersicht16
Bezeichnungen und Abkürzungen17
Allgemeingültige und für eine Bemessung nach DIN 1052 (1988)17
Für eine Bemessung nach DIN 1052 neu (EC5)18
1 Einleitung20
1.1 Tragwerke aus Vollholz20
1.2 Tragwerke aus BSH und Sonderbauarten21
1.3 Räumliche Tragwerke23
1.4 Zimmermannsmäßige Verbindungen24
1.5 Ingenieurmäßige Verbindungen25
2 Holz als Baustoff30
2.1 Holzarten30
2.2 Holzabmessungen31
2.3 Holzwerkstoffe33
2.4 Sortierklassen des Bauholzes34
2.5 Feuchtegehalt36
2.6 Berechnungslast [36]39
2.7 Wärmeausdehnung40
2.8 Elastizitäts-, Schub- und Torsionsmoduln nach DIN 1052 (1988)40
2.9 Zulässige Spannungen nach DIN 1052 (1988)40
2.10 Kriechverformungen nach DIN 1052 (1988)43
2.11 Bemessungskonzept nach DIN 1052 neu (EC5)44
3 Holzschutz im Hochbau51
3.1 Schadeinflüsse51
3.2 Baulicher Holzschutz – 6.2 (2) [1]–52
3.3 Chemischer Holzschutz – 6.2 (2) [1]–54
4 Brandverhalten von Bauteilen aus Holz58
4.1 Allgemeines58
4.2 Entzündungstemperatur TE und Abbrandgeschwindigkeit uA von NH59
4.3 Festigkeit und E-Modul für NH bei 100 °C59
4.4 Baustoffklassen von Holz und Holzwerkstoffen60
4.5 Feuerwiderstandsdauer/Feuerwiderstandsklasse60
4.6 Mindestmaße unbekleideter Holz-Zugglieder62
4.7 Stahl-Zugglieder63
4.8 Feuerwiderstandsklassen von Holzverbindungen63
4.9 Feuerwiderstandsklassen von Tafelelementen67
4.10 Formänderungen im Brandfall67
5 Stöße und Anschlüsse68
5.1 Zugstöße und -anschlüsse || Fa68
5.2 Zuganschlüsse Fa (Querzug)70
5.3 Druckstöße Fa76
5.4 Druckanschlüsse Fa78
5.5 Druckanschlüsse Fa nach DIN 1052 neu (EC 5)82
5.6 Der Versatz nach DIN 1052 neu (EC 5)83
5.7 Biegestöße und -anschlüsse92
6 Verbindungsmittel105
6.1 Kleber105
6.2 Dübel115
6.3 Bolzen (b) und Stabdübel (st)145
6.4 Glattschaftige Nägel164
6.5 Sondernägel und Blechformteile nach DIN 1052 (1988)188
6.6 Nagelplatten196
6.7 Holzschrauben208
6.8 Klammern211
6.9 Bauklammern216
6.10 Zusammenwirken verschiedener Verbindungsmittel217
7 Zugstäbe221
7.1 Allgemeines221
7.2 Bemessung nach DIN 1052 (1988)221
7.4 Bemessung nach DIN 1052 neu (EC 5)224
8 Einteilige Druckstäbe225
8.1 Allgemeines225
8.2 Bemessung von Druckstäben nach DIN 1052 (1988)225
8.3 Knicknachweis226
8.4 Zulässiger Schlankheitsgrad nach DIN 1052 (1988)227
8.5 Knicklänge227
8.6 Beispiele234
8.7 Bemessung von Druckstäben nach DIN 1052 neu (EC5)235
9 Mehrteilige Druckstäbe237
9.1 Allgemeines nach DIN 1052 (1988)237
9.2 Knickung um die „starre“ Achse nach DIN 1052 (1988)238
9.3 Knickung um die „nachgiebige“ Achse nach DIN 1052 (1988)238
9.4 Bemessung mehrteiliger Druckstäbe nach DIN 1052 neu (EC5)259
10 Gerade Biegeträger268
10.1 Allgemeines268
10.2 Einteiliger Rechteckquerschnitt nach DIN 1052 (1988)269
10.3 Nicht gespreizter mehrteiliger Querschnitt mit kontinuierlicher Leimverbindung nach DIN 1052 (1988)289
10.4 Nicht gespreizter mehrteiliger Querschnitt mit kontinuierlicher nachgiebiger Verbindung nach DIN 1052 (1988)297
10.5 Gespreizter mehrteiliger Querschnitt nach DIN 1052 (1988)307
10.6 Zusammengesetzte Stahl-Holz-Träger nach DIN 1052 (1988)309
10.7 Einteiliger Rechteckquerschnitt nach DIN 1052 neu (EC 5)315
10.8 Nicht gespreizter mehrteiliger Querschnitt nach DIN 1052 neu (EC 5)322
10.9 Gespreizter mehrteiliger Querschnitt nach DIN 1052 neu (EC 5)326
11 Biegung mit Längskraft328
11.1 Allgemeines nach DIN 1052 (1988)328
11.2 Biegung mit Zug328
11.3 Biegung mit Druck328
11.4 Biegung mit Zug nach DIN 1052 neu (EC 5)338
11.5 Biegung mit Druck nach DIN 1052 neu (EC 5)338
Anhang342
Normenverzeichnis350
Literaturverzeichnis353
Sachverzeichnis359

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Praxishandbuch Operational Due Diligence

E-Book Praxishandbuch Operational Due Diligence
Bewertung der operativen Leistungsfähigkeit produzierender Unternehmen Format: PDF

Im Rahmen von Unternehmensakquisitionen im industriellen Sektor steht die Begutachtung der operativen Leistungsfähigkeit des Unternehmens im Fokus der Due Diligence. Diese hat zum Ziel, dem…

Die private Bau- und Immobilienfinanzierung

E-Book Die private Bau- und Immobilienfinanzierung
Eine Einführung für Planer und Anbieter von Bauleistungen Format: PDF

Bei allen Fragen rund um die private Bau- und Immobilienfinanzierung unterstützt dieses Werk den Planer als Berater des Bauherren. Dabei werden Begrifflichkeiten der Baufinanzierung erläutert,…

Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1

E-Book Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1
Grundlagen, Betriebswirtschaft, Unternehmensrechnung, Baubetriebsrechnung, Nachträge und Claims, Wirtschaftlichkeit, Unternehmensfinanzierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der…

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Praxisbezug mit aktuellen Beispielen: Immobilien-Benchmarking ist für das Immobilienmanagement und dessen integrale Betrachtung innerhalb des Immobilienlebenszyklus von entscheidender Bedeutung.…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...