Sie sind hier
E-Book

Jeanne d' Arc und das mittelalterliche Königtum

AutorTimo Luks
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl24 Seiten
ISBN9783638265126
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: sehr gut, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Institut für Geschichte), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Je länger eine Auseinandersetzung dauert, desto experimenteller scheinen die Mittel zu sein, derer man sich bedient, um den Sieg davonzutragen. Sind die eigenen militärischen Mittel zu groß, um gänzlich unterzugehen, aber auch zu klein, um den Streit zu seinen Gunsten zu entscheiden, kommt eine heilige Jungfrau, eine Magd Gottes, ein Bauernmädchen mit religiösen Offenbarungen gerade recht, um die Frage zu klären, wer der legitime Herrscher Frankreichs sei. Ganz so aussichtslos oder absurd, wie es für heutige Ohren klingt, war dies im ersten Drittel des 15. Jahrhunderts, zu jener Zeit, als Jeanne d´Arc ihrem König, Karl VII. von Frankreich, zu Hilfe kam, nicht. In einer Zeit, in der Könige als geheiligte Personen angesehen wurden1 und ihre Wundertätigkeit gewissermaßen eine 'Erfahrungstatsache' war2, konnte jemand, der direkten Kontakt mit Engeln, mit der Heiligen Katharina, der Heiligen Margarete und dem Heiligen Michael hatte, ein entscheidender Trumpf sein - insbesondere dann, wenn es gelang dieses Kontakt kirchlich feststellen und anerkennen zu lassen. Dass dies freilich kein leichtes Unterfangen war angesichts der machtpolitischen Konstellationen und Konflikte auch innerhalb der Kirche, die ja keineswegs als monolithischer Block vorzustellen ist, liegt auf der Hand. Wenn in dieser Arbeit das mittelalterliche Königtum und Jeanne d´Arc thematisiert werden, wenn also Politik und Religion, Herrschaft und Heiligkeit, Macht und Wundertätigkeit zur Darstellung kommen, so ist dies dem Umstand geschuldet, dass in der symbolischen Dimension eine im weiteren Verlauf zu präzisierende Auffassung der höchsten politischen Gewalt ihren Ausdruck findet.3 Auch die sich um Jeanne d´Arc entfaltende Geschichte gehört in jenen 'Fundus halb religiöser, halb politischer Lehren'4, von dem Marc Bloch in Bezug auf das mittelalterliche Königtum spricht. 1 Bloch, Marc: Die wundertätigen Könige, München 1998, S. 199: 'Aber die Könige waren keine Menschen wie alle anderen; sie galten als geheiligte Wesen'. 2 Ebd., S. 55, vgl. dazu: ebd., S. 59: '[...] und die Idee des wundertätigen und geheiligten Königtums war in ganz Westeuropa verbreitet'. 3 Ebd., S. 87.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Das Burgenbuch

E-Book Das Burgenbuch

Türme und Zugbrücken, Verliese, Ritter und Burgfräulein beherrschen unsere Vorstellungen von der mittelalterlichen Burg. Diese entsprechen jedoch nicht unbedingt der vergangenen Realität. Michael ...

Weitere Zeitschriften

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...