Sie sind hier
E-Book

Kolumbus brachte nicht nur die Tomaten

Geschichten hinter der Geschichte

AutorHans Bankl
VerlagGoldmann
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl289 Seiten
ISBN9783641010782
FormatePUB/PDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Mit der Fabulierfreude des geborenen Erzählers und dem scharfen Blick für die skurrilen Details und Ereignisse des Lebens fördert Hans Bankl ein Potpourri von Anekdoten, überraschenden Wendungen und merkwürdigen Wechselfällen quer durch die Geschichte zutage: voller Esprit, Engagement und Wissenslust.




Hans Bankl, Jahrgang 1940, wurde mit 31 Jahren der jüngste Pathologie-Dozent Österreichs und war lange Jahre eine international anerkannte Kapazität auf seinem Gebiet. An der Wiener Kunsthochschule unterrichtete er 'Anatomie für Künstler'. Über seine 180 wissenschaftlichen Publikationen hinaus hat er sich mit Bestsellern wie 'Der Pathologe weiß alles' und 'Im Rücken steckt das Messer' sowie 'Kolumbus brachte nicht nur die Tomaten' bei einer breiten Leserschaft einen Namen gemacht. Hans Bankl verstarb im Dezember 2004.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Ein Mord in der Badewanne (S. 134-135)

Der 50-jährige Journalist und politische Agitator hatte ursprünglich in den Naturwissenschaften und in der Medizin die Befriedigung seines außerordentlichen Ehrgeizes und zweifellos großen Talentes gesucht. Als Leibarzt eines Grafen und Betreiber einer neuartigen elektrotherapeutischen Praxis zeitweilig erfolgreich, geriet er später in den Ruf eines Scharlatans und wandte sich erbittert von der adeligen und bourgeoisen Welt ab. Im Trubel der revolutionären Ereignisse in der Hauptstadt avancierte der »Volksfreund« zum führenden Aufwiegler, der vehement den radikalen Umsturz, ja den politischen Massenmord forderte.

Während der heißen Hochsommerwochen jenes Schreckensjahres litt er besonders unter seiner schon jahrelang dauernden fieberhaften Hauterkrankung, gegen die auch seine Elektrotherapie nichts vermochte. Diese Krankheit zwang ihn, Linderung in kühlen Bädern zu suchen, und so zog er sich oft stundenlang in das Badezimmer seiner Hauptstadtwohnung zurück, wo er in der Wanne saß, ein Holzbrett als Schreibunterlage benützte und auf einer umgedrehten Kiste die Papiere ausbreitete. Jene Kiste ist durch ein vielfach reproduziertes Gemälde eines großen Malers in die Kunstgeschichte eingegangen, sowohl der Name des Badenden als auch jener des Künstlers sind darauf zu lesen.

Warum aber malte der Meister den Revolutionär in diesem ungewöhnlichen und kärglichen Ambiente? Es war eine hoch gewachsene, etwas korpulente junge Frau, welche die Szene welthistorisch machte. Dieses Mädchen aus der Provinz hatte sich trotz wiederholter Abweisung hartnäckig Zutritt zur Wohnung des kranken Mannes verschafft, indem sie vorgab, Informationen über Konterrevolutionäre liefern zu können. Sie durfte neben der Wanne Platz nehmen und sich eine Viertelstunde lang mit dem Badenden unterhalten, der mit Genugtuung die ihm genannten »Verräter in ein paar Tagen zu guillotinieren« verhieß.

Plötzlich zog die 25-Jährige ein langes Küchenmesser aus ihrem Gewand und stieß es dem Badenden in die Brust. Er starb an innerer Verblutung. »Ich tötete einen Verbrecher«, erklärte die Attentäterin beim Verhör, »um hundertausende zu retten, ein Ungeheuer, um meinem Vaterland zu nützen.« Vier Tage nach der Bluttat wurde sie hingerichtet. • Wem widerfuhr wann und wo dieses Schicksal? Es geschah am 13. Juli 1793 in der Pariser Rue des Cordeliers Nr. 30 (heute Rue de l’Ecole de Médecine Nr. 22) im ersten Stock. Charlotte Corday d’Armont (1768–1793) hatte den Jakobinerführer Jean-Paul Marat (1743 – 1793), den gnadenlosen Exponenten des Terrors während der revolutionären Schreckensherrschaft, erstochen. Die Attentäterin wollte Frankreich vor einer weiteren blutigen Verschärfung des Bürgerkrieges bewahren, die Einzelheiten ihres Motivs sind jedoch ungeklärt. Der große Jacques-Louis David (1748 – 1825) hat seinen toten Freund Marat im Auftrag des Konvents als Leichnam in der Wanne liegend gemalt.

Marat studierte in Frankreich und England Medizin und wurde 1775 zum »Dr. med.« promoviert. Er war ein ausgezeichneter Arzt, sein schwieriger Charakter schuf ihm jedoch viele Feinde. 1777 bis 1784 hatte er eine fixe Anstellung als Arzt der Garden des Grafen von Artois. Dieser war der Bruder des regierenden Ludwig XVI. und sollte später selbst als Karl X. den französischen Thron besteigen. Für den geborenen Revolutionär Marat musste diese exzellente Beziehung je doch in die Brüche gehen, seine adelige Klientel verflüchtigte sich. Mühsam hielt er sich mit teilweise obskuren medizinischen Aktivitäten über Wasser. 1789 begann er zwei Monate nach dem Sturm auf die Bastille mit der Herausgabe seiner Revolutionszeitung L’Ami du Peuple.Was seine Krankheit betrifft, so wissen wir nichts Genaues.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort12
Kolumbus brachte nicht nur die Tomaten19
Ein zahnloser Politiker48
Wer kennt Reimerich Kinderlieb?51
Es war einmal ein Stein in der Wüste…54
Was die Leber nicht umbringt, macht sie härter81
Das Lied einer Nation89
Mohrenköpfe93
Die richtige Reihenfolge: Zuerst Christ, dann Komponist, schließlich Direktor111
Eine amerikanische Karriere117
Historisches und Aktuelles zu einer Krankheit der »guten Zeiten«119
Ein Mord in der Badewanne135
Der erste Medienstar des 20. Jahrhunderts138
Keiner wird so oft zitiert wie er140
Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss154
Drei Herren trafen einander in Paris160
Ein Patient wie jeder andere173
Ein ungewöhnlicher Gast179
Hinter dem Vorhang entstand eine neue Wissenschaft183
Ein Spiritist und ein Zauberer197
Familienverhältnisse200
Der vergessene Sohn218
Eine italienische Reise, eine uralte Geschichte sowie echte und falsche Ringe221
Visionäre und Ingenieure231
Die Krankheit war ernst und unheilbar255
Ein Frauenschicksal261
Die Organe leben weiter264
Arzt war doch nicht der richtige Beruf283
Literatur287

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Die große Panik

E-Book Die große Panik
Das Wettrennen zur Rettung der Weltwirtschaft Format: PDF

Als der legendären Vorstandsvorsitzenden Alan Greenspan die Geschicke der Fed in die Hände seines Nachfolgers Ben Bernanke legte, waren die USA bereits in ernsthaften wirtschaftlichen Schwierigkeiten…

Zerschlagt die Banken

E-Book Zerschlagt die Banken
Zivilisiert die Finanzmärkte Format: ePUB

Die Großbanken haben aus der Finanzkrise 2008 nichts gelernt. Sie nutzen ihre Macht, um die Politik zu manipulieren und blockieren wichtige Regulierungen. Rudolf Hickel fordert - gerade wegen der…

Eigentum

E-Book Eigentum
Ordnungsidee, Zustand, Entwicklungen Format: PDF

Band 2 der Bibliothek des Eigentums gibt einen umfassenden Überblick über die geistige Befindlichkeit Deutschlands in Ansehung des privaten Eigentums. Die Beiträge stellen den politischen Blick auf…

Flick

E-Book Flick
Der Konzern, die Familie, die Macht Format: ePUB

Erstmals die ganze Geschichte einer beispiellosen deutschen Karriere Kein Name verkörpert das Drama der deutschen Wirtschaft im 20. Jahrhundert klarer als der Name Flick. Zweimal folgte dem…

Idea Man

E-Book Idea Man
Die Autobiografie des Microsoft-Mitgründers Format: PDF/ePUB

Paul Allens Ideen begründeten einen Weltkonzern. Gemeinsam mit Bill Gates schuf er 1975 Microsoft. Der Erfolg des Softwarekonzerns beruht vor allem auf Allens einmaligem Gespür für technologische…

Können Sie strippen?

E-Book Können Sie strippen?
Aus dem Alltag einer Jobvermittlerin Format: ePUB

Joblos glücklich? Wenn das so einfach wäre ... Was Arbeitslose ärgert, antreibt, und was die Arbeit mit Ihnen so anstrengend macht Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Da gibt es Hape. Er hat mit 25…

Inside Steuerfahndung

E-Book Inside Steuerfahndung
Ein Steuerfahnder verrät erstmals die Methoden und Geheimnisse der Behörde Format: ePUB

**Das Enthüllungsbuch des Jahres: Wie die Mächtigen Steuern hinterziehen** Neben BND und BKA gibt es eine weitere staatliche Institution in der Bundesrepublik, die hauptsächlich im Verborgenen…

Madeleine Schickedanz

E-Book Madeleine Schickedanz
Vom Untergang einer deutschen Familie und des Quelle-Imperiums Format: ePUB

Madeleine Schickedanz ist die Frau hinter dem Quelle-Konzern. Sie lebt zurückgezogen, man weiß wenig über sie. Anja Kummerow hat sich an ihre Fersen geheftet, um herauszufinden: Wer ist diese Frau?…

Weitere Zeitschriften

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...