Sie sind hier
E-Book

Land ohne Staat

Wirtschaft und Gesellschaft im Krieg am Beispiel Somalias

AutorJutta Bakonyi
VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl396 Seiten
ISBN9783593412283
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR
1991, kurz nach Beginn des bis heute andauernden Krieges, brach in Somalia der Staat vollständig zusammen. Jutta Bakonyi zeigt, wie seitdem die Gesellschaft jenseits zentralstaatlicher Regulierung funktioniert, und welche Macht und Herrschaftsstrukturen sich herausgebildet haben. Die Untersuchung des Handels mit der Droge Khat, des Währungs- und Finanzmarkts sowie der internationalen Entwicklungshilfe verdeutlicht, welche Wirtschaftsstrukturen jenseits des Staates entstanden sind.

Jutta Bakonyi, Dr. phil., ist gegenwärtig für den Zivilen Friedensdienst in Kenia tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
7. Politische Ökonomie der Warlordfiguration (S. 276-277)

Macht manifestiert sich in der Warlordfiguration kleinräumig und bleibt instabil. Die wirtschaftlichen Beziehungen dagegen übergreifen die lokalen Machtgefüge und verbinden diese sowohl miteinander als auch mit dem regionalen wie internationalen Umfeld. Trotz anhaltender Gewalt verzeichnete Somalia nach 1995 ein rasches wirtschaftliches Wachstum. Die ökonomischen Indikatoren entsprachen Ende der neunziger Jahre fast denen vor Beginn des Krieges (UNDP 2001: 48).

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts konnten gar Rekordhöhen im Handel verzeichnet werden (WB 2006: XIf.). Solche Zahlen sagen jedoch wenig darüber aus, wie wirtschaftliche Beziehungen in einem instabilen Machtgefüge, ohne staatlichen Schutz und Rechtsgarantien organisiert werden. Dies wird im Folgenden anhand von drei ökonomischen Arenen untersucht: dem Währungs- und Finanzmarkt (7.1), dem Handel mit Qaat (7.2) und der internationalen Entwicklungshilfe (7.3). Dabei wird eine historische Perspektive eingenommen und gezeigt, wie sich die wirtschaftlichen Tätigkeiten im Krieg verändert und an ihn angepasst haben. Die Frage, in welchem Verhältnis die ökonomischen Beziehungen zur Gewaltorganisierung und zum Aufbau von Herrschaft stehen, wird erneut aufgegriffen.

7.1 Geld, Währung und Finanzen – alles ohne Staat


Das Rückgrat sowohl des Finanzsektors als auch des wirtschaftlichen Wiederaufbaus in Somalia bildeten Geldüberweisungen aus der somalischen Diaspora. Diese Gelder wurden über ein informelles Transfersystem, genannt Xawilaad1, übermittelt. Xawilaad operierte nahezu flächendeckend in Somalia und verband über vierzig Länder auf allen Kontinenten (Omer 2002: 5). In Somalia arbeiteten 2005 neun Transferunternehmen mit globaler Ausdehnung und eine unbekannte Zahl lokaler oder regionaler Unternehmen.

Zu den globalen Unternehmen zählten nach der Schließung von Al-Baraakat im Oktober 2001,2 Dahabshiil, Amal, Al-Mustaqbal, Barwaqo Financial Services, Towfiq, Cidgal, Dalsan, Kaah Express und Salama Money Express. Dahabshiil war ein Familienunternehmen, die anderen Transferunternehmen basierten auf Teilhaberschaften (Waldo 2006: 21; Omer 2002: 11). Die Entstehung von Xawilaad ist eng verknüpft mit drei parallelen Entwicklungen: die durch den Krieg ausgelöste Massenmigration; die Modernisierung der IT- und Telekommunikationsindustrie und die nach 1995 revitalisierte Handelsökonomie (UNDP/EC 2004b: 16).
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Dank10
Einleitung11
1. Theoretische Annäherung: Gesellschaft im Krieg27
1.1 Zum Stand der Forschung28
1.2 Kriegsursachen in der Weltgesellschaft51
1.3 Die soziale Praxis des Krieges58
1.4 Schlussfolgerung für die empirische Untersuchung des Krieges88
2. Weltgesellschaft in Somalia91
2.1 Einführung in Gesellschaft und Geschichte91
2.2 Gelungene Inwertsetzung – missglückte Modernisierung97
2.3 Traditionale Gewaltverwaltung im Modernen Staat101
2.4 Resümee: Gesellschaftliche Konfliktpotenziale112
3. Mobilisierung und Organisierung der Gewalt114
3.1 Das staatliche Vorspiel: Der Ogaadeen-Krieg114
3.2 Der Aufstand117
3.3 Der Krieg: Massenmobilisierung140
4. Dynamiken der Gewalt158
4.1 Die kriegerische Massenbewegung und ihr Zerfall159
4.2 Die Re- und Neuorganisation der Milizen und ihre Allianzen173
4.3 Die politische Ökonomie des Chaos193
5. Humanitäre Interventionen214
5.1 Geschichte humanitärer Interventionen in Somalia215
5.2 Arenen der Diversion internationaler Gaben225
5.3 Resümee: Von Raub und Plünderungen zum Racketeering239
6. Gewalt, Macht und Herrschaft jenseits des Staates242
6.1 Fragmentierte Macht: Mogadischu und die Banaadir-Region242
6.2 Lokale Selbstverwaltung in Bay und Bakool253
6.3 Verwaltete Rackets: Eroberung und Herrschaft269
6.4 Resümee: Die Warlordfiguration274
7. Politische Ökonomie der Warlordfiguration277
7.1 Geld, Währung und Finanzen – alles ohne Staat277
7.2 Handelsnetzwerke in Kriegszonen: Das Beispiel Qaat288
7.3 Internationale Interventionen in eine Gesellschaft ohne Staat308
8. Resümee: Ökonomie und Herrschaft jenseits des Staates330
Epilog341
Verzeichnis der Interviewpartner und Interviewleitfaden347
Abkürzungsverzeichnis354
Literatur357

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Angst vor China

E-Book Angst vor China
Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt Format: ePUB

China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Deutschlands Abhängigkeit von dieser Supermacht hat sich seit der Finanzkrise dramatisch erhöht. Weil China boomt, exportieren wir immer mehr…

Die kulturelle Zukunft Europas

E-Book Die kulturelle Zukunft Europas
Demokratien in Zeiten globaler Umbrüche Format: PDF

Europa steht derzeit nicht nur ökonomisch unter Druck. Mit der Wiedervereinigung des Kontinents wurde ein vordemokratisches Nationsmodell wiederbelebt, das Bürgerrechte nach kulturellen…

Ein soziales Europa ist möglich

E-Book Ein soziales Europa ist möglich
Grundlagen und Handlungsoptionen Format: PDF

Der Band zeigt die Grundlagen eines sozialen Europas, konkrete Handlungsoptionen zu deren Ausgestaltung und Wege zu einer sozial orientierten Europäischen Union auf. Im ersten Teil werden die…

Fremdes Land Amerika

E-Book Fremdes Land Amerika
Warum wir unser Verhältnis zu den USA neu bewerten müssen Format: ePUB

Ingo Zamperoni war stets fasziniert von den USA. Er ist es heute noch - nun aber mit einem nüchternen Blick auf die Realitäten des Landes. Sein dortiges Studium und seine journalistische Tätigkeit…

Wer beherrscht die Welt?

E-Book Wer beherrscht die Welt?
Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik Format: ePUB

'Die Frage, wer die Welt regiert, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Aber die einflussreichsten Akteure sind klar auszumachen.'Auch nach der Ära Obama gilt: Die USA betrachten sich…

China und Deutschland: 5.0

E-Book China und Deutschland: 5.0
Herausforderung, Chance und Prognose Format: ePUB

China und Deutschland sind wichtige Staaten im internationalen Gefüge. Während Deutschland zu einer der führenden Nationen in Europa gehört, ist China eine neue aufstrebende Macht in Asien. Beide…

Russland gibt Gas

E-Book Russland gibt Gas
Die Rückkehr einer Weltmacht Format: PDF/ePUB

Spätestens seit den Öl- und Gaskonflikten der letzten Jahre ist klar, wie abhängig wir von Russland sind. Und wie wenig wir über das Land wissen: Welche Pläne verfolgt der…

Die China-Falle

E-Book Die China-Falle
Abgezockt im Reich der Mitte Format: ePUB

Es gibt so gut wie kein Produkt, das in China nicht kopiert wird. Als typisch gilt das Beispiel eines Hannoverschen Mittelständlers, der sich in Peking auf ein joint venture zur Produktion von…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...