Sie sind hier
E-Book

Leistungsmotivation in der Legasthenieförderung

eBook Leistungsmotivation in der Legasthenieförderung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2005
Seitenanzahl
45
Seiten
ISBN
9783638338875
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
9,99
EUR

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg (Institut für Soziale Praxis, Hamburg), 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Diese Theorien sind natürlich kritisierbar, dennoch wird sich in der von mir verwendeten Literatur immer wieder auf diese Ansätze bezogen, was ihre Bedeutsamkeit bestätigt. Da es nicht Ziel dieser Arbeit ist, die Ansätze auf ihre Wahrhaftigkeit zu überprüfen, sondern sie für die Verstehbarkeit von Motivation zu nutzen, werde ich auf ihre Kritisierbarkeit nicht weiter eingehen. Im weiteren Verlauf werde ich dann auf die Definition und Aspekte der Leistungsmotivation eingehen und auch diese durch einen theoretischen Ansatz begründen. Da ich die Erläuterungen zur Motivation im Allgemeinen und speziell zur Leistungsmotivation für grundlegend halte, werde ich erst im Anschluss an diese das Thema der Legasthenie konkretisieren. Dabei greife ich auf die Definition nach dem ICD-10 (s. III.1.) zurück, dessen Anwendung ebenfalls kritisierbar ist, jedoch international stattfindet und für meine Arbeit grundlegend ist, wenn beispielsweise die Förderung aufgrund dieser Diagnose durch das Jugendamt nach §35a SGB VIII finanziert wird. Um sich ein Bild von den Auswirkungen der Legasthenie machen zu können, werde ich ihre Symptomatik in einer kurzen Übersicht darstellen (Kap.III). Im weiteren Verlauf werde ich dann auf die Entstehung, Grundprinzipien und Rahmenbedingungen des Förderkonzeptes eingehen. Dabei verzichte ich auf die Darstellung des sprachsystematischen Aufbaus, da sich dieser nicht direkt auf die Leistungsmotivation auswirkt und das Ausmaß dieser Arbeit übersteigen würde (Kap. IV). Sowohl für die Entstehung, als auch für den Verlauf einer Lese-Rechtschreib-Schwäche sind verschiedene Einflussfaktoren verantwortlich. So unterliegt auch die Leistungsmotivation unterschiedlichen Einflüssen. Wie in Abb.7 ersichtlich gehören dazu u.a. die Einflüsse durch die Familie, die individuellen Lernvoraussetzungen, die ich hier hinsichtlich des emotionalen Bereiches und dem damit eng zusammenhängenden Thema der Pubertät fokussieren werde, und die Motivation durch den Lehrer und den Einfluss der Schülermotivation auf die des Lehrers. Mir ist es wichtig, diese bedeutenden Einflussfaktoren der Leistungsmotivation in der Legasthenieförderung anzusprechen, wenn dies auch nur in einem begrenzten Rahmen möglich ist, denn jeder dieser Faktoren wäre es wert, in einer eigenen Arbeit behandelt zu werden. Zuletzt möchte ich die beschriebenen theoretischen Grundlagen anhand eines Fallbeispiels aus meiner Berufspraxis verdeutlichen (Kap.VI).

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Soziale Beratung bei Armut

eBook Soziale Beratung bei Armut Cover

Also, ich habï da ein Problem ...\ Jeder Sozialpädagoge kennt die Situation, Beratung ist ein zentrales Aufgabenfeld der Sozialen Arbeit. Gleichwohl ist der Dialog mit einem Ratsuchenden ...

Die Gerichtshilfe

eBook Die Gerichtshilfe Cover

Im Rahmen eines fast zweijährigen Vorpraktikums bei der AWO-D ha-be ich bereits einen freien Träger kennen gelernt. Daher interessierte mich in meinem sechswöchigen Praktikum zum einen ...

Das Hospiz-Buch

eBook Das Hospiz-Buch Cover

Wenn es um entscheidende Verbesserungen der Situation sterbender und trauernder Menschen geht, ist \Hospiz\ auch in Deutschland zu einem Begriff geworden. Für dieses Buch hat sich ein ...

Drogenkonsumräume

eBook Drogenkonsumräume Cover

Seit Mitte der 80er Jahre wurden Drogenkonsumräume (bzw. Gesundheitsräume oder Fixerstuben) in der Schweiz, den Niederlanden und in Deutschland eingerichtet, um Drogenkonsumierenden den Konsum ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...