Sie sind hier
E-Book

Pädagogisch-psychologische Diagnostik 2

Anwendungsbereiche und Praxisfelder

AutorHans-Peter Langfeldt, Lothar Tent
VerlagHogrefe Verlag Göttingen
Erscheinungsjahr1999
Seitenanzahl317 Seiten
ISBN9783840904066
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,99 EUR

Aufbauend auf Band 1, der die theoretischen und methodischen Grundlagen der Diagnostik erläutert, werden in Band 2 Verfahren zu einzelnen inhaltlichen Bereichen vorgestellt und Anwendungsfelder im Sinn typischer diagnostischer Fragestellungen erörtert. Zunächst wird der diagnostische Prozeß als regelgeleitete Handlungsabfolge dargestellt. Ausführliche Abschnitte besprechen sodann Verfahren zur Diagnose kognitiver Lernvoraussetzungen, zur Diagnose emotionaler, motivationaler und sozialer Lernvoraussetzungen, zur Diagnose von Wissen, Kenntnissen und Fertigkeiten sowie zur Diagnose spezieller Verhaltensauffälligkeiten. Schließlich gehen die Autoren auf aktuelle Entwicklungen und die Perspektiven der Pädagogisch-psychologischen Diagnostik ein.   

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis
  2. Grundlagen und Ablauf diagnostischen Handelns
  3. Diagnostische Informationsquellen
  4. Pädagogisch-psychologische Diagnostik bei Schullaufbahnentscheidungen
  5. Pädagogisch-psychologische Diagnostik bei individueller Intervention
  6. Aktuelle Entwicklungen und Desiderate
  7. Verzeichnisse und Register
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis8
Teil I Grundlagen und Ablauf diagnostischen Handelns13
1. Funktion und Nutzen der Pädagogischpsychologischen Diagnostik14
1.1 Die Aufgaben der Pädagogisch-psychologischen Diagnostik14
1.2 Zur Nützlichkeit Pädagogisch-psychologischer Diagnostik17
1.2.1 Diagnostische Entscheidungen18
1.2.2 Grundsätze der Nutzenbestimmung21
2. Die diagnostische Situation26
2.1 Interaktion und Kommunikation26
2.2 Die Gestaltung der diagnostischen Situation28
3. Der diagnostische Prozeß34
3.1 Einige Vorbemerkungen34
3.1.1 Zur Terminologie34
3.1.2 Zur Praxeologie diagnostischen Handelns35
3.2 Der Untersuchungsablauf36
3.3 Die diagnostische Urteilsbildung40
3.4 Psychodiagnostische Gutachten45
3.4.1 Richtlinien und Regeln für die Abfassung45
3.4.2 Mustergutachten52
Zusammenfassung und Literaturempfehlungen zu Teil I66
Teil II Diagnostische Informationsquellen70
4. Zensuren und Zeugnisse als diagnostische Information72
4.1 Notengebung72
4.1.1 Funktion72
4.1.2 Notenskalen74
4.1.3 Empirische Eigenschaften75
4.2 Verbale Beurteilungen78
4.3 Implizite Persönlichkeitstheorien von Lehrpersonen83
5. Tests zur Beschreibung des Schulleistungsstandes: Schulleistungstests86
5.1 Weingartener Grundwortschatz Rechtschreib-Test für dritte und vierte Klassen ( WRT3+)87
5.2 Schulleistungstest Deutsch für vierte Klassen (CT-D4)88
5.3 Diagnose- und Förderblätter, Rechenfertigkeiten89
6. Beispiele pädagogisch relevanter Tests und Fragebögen92
6.1 Adaptives Intelligenz Diagnostikum (AID)92
6.2 Lerntestbatterie “Schlußfolgerndes Denken” (LTS)97
6.3 Testreihe zur Prüfung der Konzentrationsfähigkeit (TPK)99
6.4 Persönlichkeitsfragebogen für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren ( PFK 9- 14)101
7. Diagnostische Gesprächsformen: Anamnese und Exploration104
7.1 Grundlagen und Fehlermöglichkeiten104
7.2 Durchführungshilfen107
8. Beobachten und Beschreiben110
8.1 Definition110
8.2 Verbal-Systeme zur Beschreibung von Verhalten111
8.3 Nominal-Systeme: Index- und Kategorien-Systeme112
8.4 Dimensional-Systeme115
8.5 Beobachtungstendenzen117
9. Projektive Verfahren118
Zusammenfassung und Literaturempfehlungen zu Teil II120
Einführende Literatur:121
Weiterführende Literatur:121
Teil III Pädagogisch-psychologische Diagnostik bei Schullaufbahnentscheidungen124
10. Rahmenbedingungen und Voraussetzungen126
10.1 Institutionelle Rahmenbedingungen126
10.2 Charakteristika selektiver Laufbahnentscheidungen128
10.2.1 Prognosen als Voraussetzung128
10.2.2 Effizienz130
11. Einschulung136
11.1 Das Konstrukt “Schulreife”136
11.2 Schulreifetests140
11.3 Diagnostische Entscheidungen und ihre Folgen145
11.4 Diagnostische Praxis147
11.4.1 Vorzeitige Einschulung147
11.4.2 Zurückstellung149
12. Umschulung in die Sonderschule für Lernbehinderte152
12.1 Vorbemerkung: Behinderung und Schulsystem152
12.2 Das Konstrukt “Lernbehinderung”155
12.3 Schulische Rahmenbedingungen157
12.4 Validität der Diagnose “lernbehindert”158
12.4.1 Konstruktvalidität158
12.4.2 Diagnostische Entscheidungen und ihre Folgen159
12.5 Diagnostische Praxis160
13. Übertritt in die Sekundarstufe I162
13.1 Das Konstrukt “Eignung”162
13.2 Diagnostische Entscheidungen und ihre Folgen164
13.3 Diagnostische Praxis166
14. Hochschulzugang170
14.1 Medizinstudium als Beispiel170
14.2 Der Test für medizinische Studiengänge: Inhalt und prognostische Validität171
14.3 Diagnostische Entscheidungen und ihre Folgen172
15. Berufsberatung, Personalauswahl und Berufsausbildung176
15.1 Berufsberatung und Personalauswahl: Gemeinsamkeiten und Unterschiede176
15.2 Berufsausbildung178
Zusammenfassung und Literaturempfehlungen für Teil III179
Weiterführende Literatur:179
Teil IV Pädagogisch-psychologische Diagnostik bei individueller Intervention182
16. Geltungsbereiche Pädagogisch-psychologischer Diagnostik im Rahmen individueller Intervention184
16.1 Pädagogisch-psychologische Diagnostik als Teil der Erziehungsberatung184
16.2 Grenzbereiche Pädgogisch-psychologischer Diagnostik186
17. Hochbegabungsdiagnostik190
17.1 Zum Stand der psychologischen Hochbegabungsforschung in Deutschland190
17.2 Zur Theorie der Hochbegabung191
17.3 Die Identifizierung Hochbegabter194
18. Diagnostik von Lernstörungen200
18.1 Definitionen und Konzepte200
18.2 Diagnostik von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten ( Legasthenie)202
18.3 Rechenschwierigkeiten (Dyskalkulie)210
19. Diagnostik von Verhaltensstörungen218
19.1 Definitionen und Konzepte218
19.2 Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen221
19.3 Aggressivität und dissoziales Verhalten228
19.4 Angst und Ängstlichkeit234
Zusammenfassung und Literaturempfehlungen zu Teil IV238
Einführende Literatur:239
Vertiefende Literatur:240
Teil V Aktuelle Entwicklungen und Desiderate242
20. Computergestützte Diagnostik244
20.1 Definition und Anwendungsprinzipien244
20.2 Itemdarbietung und Itementwicklung246
20.3 Implementierung “neuer” Testkonzepte246
20.4 Steuerung des diagnostischen Prozesses247
21. Evaluation in Schule und Hochschule250
21.1 Gegenstände der Evaluation250
21.2 Evaluation von Unterricht in Schulen251
21.2.1 Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler251
21.2.2 Lehrfähigkeit der Lehrenden252
21.3 Evaluation der Lehre an Hochschulen253
22. Pädagogisch-psychologische Diagnostik zwischen Stagnation und Fortschritt256
22.1 Zwischenbilanz256
22.2 Perspektiven257
Zusammenfassung und Literaturempfehlungen zu Teil V261
Einführende Literatur:261
Literaturverzeichnis262
Verzeichnis der Testabkürzungen290
Autorenregister292
Sachregister299
Anhang: Inhaltsverzeichnis von Band 1307
Anhang: Sachregister aus Band 1310

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke - Ratgeber

Gutes Denken

E-Book Gutes Denken
Wie Experten Entscheidungen fällen Format: PDF

Eine Expedition durch die Landschaft des kritischen Denkens Was ist kluges Denken? Wann bezeichnen Psychologen eine Idee als 'kreative Einsicht'? Was verstehen Ökonomen unter einem 'rationalen…

Arbeiten und gesund bleiben

E-Book Arbeiten und gesund bleiben
K.O. durch den Job oder fit im Beruf Format: PDF

Wann hält uns Arbeit gesund und wann macht sie uns krank? Wissenschaftlich fundiert, humorvoll und anschaulich werden in diesem Werk Themen wie Arbeitsfreude und Kreativität, positive und negative…

Alt - Krank - Blank?

E-Book Alt - Krank - Blank?
Worauf es im Alter wirklich ankommt Format: PDF

Dieses gut verständliche Werk bringt Licht ins Dunkel des komplizierten wirtschaftlichen Themas Rente und Vorsorge und erklärt die wichtigsten Dinge, von denen heutzutage auch ein nicht studierter…

Unternehmen positiv gestalten

E-Book Unternehmen positiv gestalten
Einstellungs- und Verhaltensänderung als Schlüssel zum Unternehmenserfolg Format: PDF

Dieses Buch stellt praktische Ansätze vor, mit denen Sie in Ihrem Unternehmen Motivation, Mitarbeiterzufriedenheit, Werteorientierung und Führungsverhalten verbessern können. Hierbei werden auch die…

Selbstcoaching

E-Book Selbstcoaching
Eigenmotivation, Karriereplanung, Selbstführung - Veränderung als Chance nutzen und den eigenen Erfolgsweg gehen Format: PDF

Das Berufsleben stellt uns immer wieder vor schwierige Entscheidungen, gewollte oder ungewollte Veränderungen, Konflikte, Phasen der Über- oder Unterforderung u.v.m. Wer heute erfolgreich sein will,…

Stress lass nach!

E-Book Stress lass nach!
Wie Gruppen unser Stresserleben beeinflussen Format: PDF

Dieses leicht verständliche, unterhaltsame und humorvolle Sachbuch gibt Ihnen einen wissenschaftlich fundierten, aktuellen Überblick zum Thema Stress. Es bietet Lösungen für Ihre Probleme und zeigt…

Ja zum Nein

E-Book Ja zum Nein
Selbstachtung statt Harmoniesucht - Mit Sofort-Übungen für den Alltag Format: PDF

Dieses Buch ist ein echter Selbstschutz-Leitfaden für alle, denen Grenzen setzen schwer fällt. Ihnen kommt ein 'Nein' zu Mehrarbeit oder Gefälligkeiten nur schwer über die Lippen, obwohl…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...