Sie sind hier
E-Book

Nicht von dieser Welt

Dinge, die es nicht geben dürfte

AutorHartwig Hausdorf
VerlagHerbig
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl257 Seiten
ISBN9783776681345
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,95 EUR

Eine exakt bearbeitete Felsformation in den Anden Perus gilt den Indios als "Sternentor", durch das ihre alten Götter kamen und gingen. Statuen im Urwald Zentralamerikas tragen Schutzanzüge, wie wir sie aus heutigen Hochsicherheitslabors kennen. Mysteriöse Röhren in einer Wüstenregion im Westen Chinas werden von den Behörden der Volksrepublik China ganz offiziell als "außerirdische Relikte" bezeichnet. Ein über 1000 Jahre alter indischer Ritualdolch enthält fast 15 Prozent Sauerstoff - eine technische Unmöglichkeit!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

3 »Wie ein Düsenjäger im Grab Tut-Ench-Amuns (S. 61-62)

«Stop! No photographs here,Mister! Stop!«

Diesem scharfen Befehl folgten noch einige längere Worttiraden auf Griechisch, welche mit Sicherheit nicht gerade den feinsten Wortschatz der Dame wiedergegeben haben. Die etwas untersetzte, schwarzhaarige Museumswärterin war kurz vor dem Platzen. Und ganz bestimmt hatte sie mich nicht in ihr Herz geschlossen für mein regelwidriges Verhalten. Tatzeitpunkt: Montag, der 16. Oktober 2006. Tatort: das altehrwürdige Nationalmuseum in der griechischen Hauptstadt Athen.

Bekannt unter anderem für seinen Mykene-Saal, in dem einzigartige Preziosen wie die Totenmaske des legendären Königs Agamemnon ausgestellt sind. Ausgegraben von dem nicht minder berühmten Altertumsforscher Heinrich Schliemann (1822–1890), der in den Jahren von 1874 bis 1876 die Ausgrabungen in Mykene geleitet hatte. Doch die Fundstücke aus der bronzezeitlichen Burg und Stadt in Argolis interessierten mich genauso wenig wie die splitter nackte Bronzestatue des Poseidon von Artemisios, der ebenfalls eine der großen Attraktionen des Nationalmuseums darstellt.

Es war ein ganz anderes Exponat, dessentwegen ich den Weg in diese Gemäuer auf mich genommen hatte – und für das ich mich über sämtliche Fotografierverbote hinwegsetzte. Mir war völlig klar, dass mich die getreulich ihre Pflicht erfüllende Frau am allerliebsten gesteinigt oder gekreuzigt hätte. Denn eines ist wohl in allen Museen dieser Welt gleich: Man reagiert äußerst ungehalten, wenn Außenseiter es wagen sollten, Exponate zu fotografieren, welche mit unserem althergebrachten Bild der Vergangenheit nicht übereinstimmen wollen. In diesem Fall ist es ein sensationelles Artefakt, das etwa 2000 Jahre in einem Schiffswrack am Boden des Meeres auf seine Entdeckung wartete.

Ein Stück Hightech aus einer Zeit, die man nicht unbedingt mit technischen Raffinessen in Verbindung bringen würde – und ich bin mir sicher, dass es nicht wenige Archäologen gibt, die das verwunschene Objekt am liebsten wieder im Meer versenken würden. Für alle Zeiten, wenn möglich.

Sturmfahrt in der Ägäis

Zwischen der heute bei Urlaubern sehr beliebten Insel Kreta und dem südlich der Halbinsel Peloponnes gelegenen Eiland Kythera befindet sich, im Ägäischen Meer gelegen, die aus Kalkfelsen bestehende kleine Insel Antikythera. Auf diesen Flecken in der Brandung hielt zu Ostern des Jahres 1900 Kapitän Demetrios Condos, Eigner eines Schwammtaucherschiffes, mit seiner Mannschaft zu. Die Männer flohen vor einem aufziehenden Orkan und gaben alle ihr Letztes, um sich an den Gestaden Antikytheras in Sicherheit zu bringen.

Voller Verzweiflung kämpfte die Besatzung des Schiffs gegen den aufkommenden Sturm und die von Minute zu Minute höher werdenden Brecher an. Als das Schiff plötzlich Schlagseite bekam,wollte die ganze Besatzung Hals über Kopf in die Rettungsboote umsteigen.Kapitän Demetrios Condos jedoch hielt seine Männer zurück, denn es wäre ein absolutes Selbstmordkommando gewesen, das nach wie vor relativ sichere Schiff gegen eine »Nussschale« von Rettungsboot einzutauschen. Nur mit dem Schiff würden sie eine kleine, aber reelle Chance haben, die rettende Insel Antikythera zu erreichen.

Die Seeleute klammerten sich an die Zuversicht des Kapitäns und arbeiteten wie besessen sowie mit schier übermenschlicher Anstrengung. Antikythera ist seit alters her in Seefahrerkreisen dafür bekannt, dass es die oft verheerenden Sturmwellen der aufgewühlten Ägäis zu brechen vermag. Hat man ihr Ufer endlich erreicht, ist man vor dem Sturm dann ziemlich sicher. Die Mühe wurde belohnt: Sie erreichten tatsächlich – mit letzter Kraft und schwer beschädigtem Schiff – die Insel mit denkbar knapper Not. Recht viel mehr als das nackte Überleben hatte man ohnehin nicht gerettet, als das Schiff wie Treibgut von den Wellen ans Ufer geworfen wurde.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Worte an meine Leser10
1 Am Anfang war das Atom14
Wie funktioniert …16
Das Mysterium von Oklo18
Natürlicher oder künstlicher Ursprung?20
Zu viele Zufälle22
Kontroverse Diskussionen24
Aufgegeben und geflutet27
Geisterhafte Schatten29
Atomexplosionen im alten Indien32
Radioaktive Spuren34
2 Rostfrei »Made in India«38
2000 Jahre Auszeit39
Die geheimnisvolle Eisensäule42
Woher nehmen?44
Weltraumflüge mit Garuda46
Aufbruch ins Ungewisse49
Beinahe ein Wunder51
Dschungelrätsel53
Kîla: Der »unmögliche« Dolch56
Eintausend Jahre oder älter58
3 »Wie ein Düsenjäger im Grab Tut-Ench-Amuns«62
Sturmfahrt in der Ägäis63
Pandämonium am Meeresgrund65
Blutzoll und ein mysteriöser Fund67
»Der Gegenstand ist einzigartig«69
Keinesfalls ein Prototyp70
Erstmals 1828 patentiert72
»… auf anderen Himmelskörpern gelandet«74
Holografische Illusionen75
Der zehnte Planet77
4 Mexikaner in Rettungskapseln80
Die Annalen der Cakchiquel82
Götter im Kosmonauten-Outfit83
Behelmte Statuette mit Schlitzaugen85
Ein mörderisches Spiel88
Der Priester auf dem Schleudersitz90
»Headsets« im Urwald92
Der Mann mit den »Roboterarmen«95
5 Reizthema Gentechnik98
Nackte Angst99
Greenpeace in Rage102
Bewusste Irreführung und Vertuschung104
China: Keine »gentechnikfreie Zone«106
Artfremde Gene melden sich zurück110
Zu den riesigen Nebenwirkungen …112
Designerfauna I: Des Menschen treueste Freunde114
Designerfauna II: Der mysteriöse Steppensprinter116
Wie wurden aus Hyänen Geparden?119
Mischwesen aus Hund und Ziege?121
Nachtrag122
6 Prähistorische Zündkerzen und eiszeitlicher Weltraumschrott124
Wie vom Donner gerührt125
Zukunftsvision Nanotechnik127
Realität holt Science-Fiction ein129
»Engines of Creation«131
Nanotechnik aus der Eiszeit133
Feldarbeit am Fluss Balbanju135
»Außerirdischer, technogener Ursprung«137
Das CICAP meldet sich zu Wort139
7 Im blauen Licht verschwunden141
Nicht von dieser Welt142
»Tor zur Welt der Götter«144
In blauem Licht erstrahlender Tunnel146
Basislager der »Götter«?147
Wasserleitungen, die nie welche waren148
Die andere Seite des Sonnentores151
Botschaft im Stein154
Magnetische Verwirrungen auf Millimeterpapier157
Was soll uns diese Botschaft sagen?160
8 Die »Ruinen der außerirdischen Menschen«162
Spielzeug für Riesen?163
Auf abenteuerlichen Pfaden165
»… eine Abschussbasis von Außerirdischen«167
Acht Prozent der Proben unidentifizierbar169
Keine natürliche Entstehung170
Leichtmetall für Zukunftstechnologien172
9 Die Spur wieder aufgenommen175
Kleine Wesen mit großen Köpfen176
Die seltsamste Schrift, die man je fand178
Eine »abgefahrene« Geschichte180
Spurensuche im Heuhaufen182
Unverhoffte Entdeckung185
Ohne Spuren zu hinterlassen187
Die letzten lebenden Nachfahren?189
Die Minamata-Katastrophe191
Lange Zeit in absoluter Isolation193
Unheimliche Begegnung im Zweiten Weltkrieg195
Neue Expedition nach Baian Kara Ula?197
10 Ägypter und andere Auflerirdische199
Wie aus dem Boden gewachsen200
Anubis im Outback202
Archaischer Schreibstil204
Die Schlange, die mehrmals zuschlägt206
Wo steckt die Mumie?208
Der Himmelsgott hält Gericht211
Sammlung australischer »Trophäen«213
Die leuchtenden Vögel der »Traumzeit«215
Mit dem »Sternencomputer« um die halbe Welt218
Begriffserklärungen221
Danksagung229
Quellenverzeichnis231
Register237
Bildband242

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Die Sehnsucht nach einer verlogenen Welt

E-Book Die Sehnsucht nach einer verlogenen Welt
Unsere Angst vor Freiheit, Markt und Eigenverantwortung - Über Gutmenschen und andere Scheinheilige Format: ePUB

Freiheit und Eigenverantwortung statt Ideologie und Bürokratie - Günter Ederer analysiert auf Basis dieser Forderung die existenziellen Probleme unserer Gesellschaft: Bevölkerungsrückgang,…

Die Sehnsucht nach einer verlogenen Welt

E-Book Die Sehnsucht nach einer verlogenen Welt
Unsere Angst vor Freiheit, Markt und Eigenverantwortung - Über Gutmenschen und andere Scheinheilige Format: ePUB

Freiheit und Eigenverantwortung statt Ideologie und Bürokratie - Günter Ederer analysiert auf Basis dieser Forderung die existenziellen Probleme unserer Gesellschaft: Bevölkerungsrückgang,…

Mitten im Leben

E-Book Mitten im Leben
Format: ePUB/PDF

Die Finanzaffäre der CDU hat nicht nur die Partei und die demokratische Kultur der Bundesrepublik in eine ihrer tiefsten Krisen gestürzt, sondern war auch der Auslöser für Wolfgang Schäubles Verzicht…

Mitten im Leben

E-Book Mitten im Leben
Format: ePUB/PDF

Die Finanzaffäre der CDU hat nicht nur die Partei und die demokratische Kultur der Bundesrepublik in eine ihrer tiefsten Krisen gestürzt, sondern war auch der Auslöser für Wolfgang Schäubles Verzicht…

Klartext.

E-Book Klartext.
Für Deutschland Format: ePUB/PDF

Streitbarer Querulant, umstrittener Politiker, Nervensäge, wandelndes Medienereignis - all das und mehr ist Jürgen Möllemann. Nach langem Schweigen redet das Enfant terrible der deutschen Politik zum…

Klartext.

E-Book Klartext.
Für Deutschland Format: ePUB/PDF

Streitbarer Querulant, umstrittener Politiker, Nervensäge, wandelndes Medienereignis - all das und mehr ist Jürgen Möllemann. Nach langem Schweigen redet das Enfant terrible der deutschen Politik zum…

Klartext.

E-Book Klartext.
Für Deutschland Format: ePUB/PDF

Streitbarer Querulant, umstrittener Politiker, Nervensäge, wandelndes Medienereignis - all das und mehr ist Jürgen Möllemann. Nach langem Schweigen redet das Enfant terrible der deutschen Politik zum…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 53. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

EineWelt

EineWelt

Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte haben religiöse Komponenten — zugleich bergen Glaubensüberzeugungen auch ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...