Sie sind hier
E-Book

Software-Architektur

Grundlagen - Konzepte - Praxis

AutorOliver Vogel, Ingo Arnold, Arif Chughtai, Edmund Ihler, Timo Kehrer, Uwe Mehlig, Uwe Zdun
VerlagSpektrum Akademischer Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl570 Seiten
ISBN9783827422675
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis52,99 EUR
(Autor) O. Vogel et al. (Titel) Software-Architektur (Untertitel) Grundlagen - Konzepte - Praxis (HL) Der umfassende Einstieg in die Software - Architektur! (copy) Dieser Titel behandelt das Thema Software- Architektur umfassend und strukturiert die Thematik mit Hilfe eines architektonischen Ordnungsrahmens. Es stellt den 'Architekten' in den Mittelpunkt und bietet ihm langfristige Orientierung. Das Buch vermittelt essenzielles Wissen und zeigt, wie das erworbene Wissen konkret und in entsprechenden Projekten eingesetzt werden kann. Zu diesem Zweck enthält das Buch Anwendungsszenarien und Fallstudien aus verschiedenen Industriezweigen und Anwendungsdomänen. Das optimale Einstiegswerk für Softwareentwickler und Studenten. (Biblio)

Oliver Vogel ist zertifizierter IT-Architekt bei IBM Global Business Services. Sein Tätigkeitsfeld umfasst die architektonische Leitung, Schulung und Beratung von internationalen Projekten und Kunden in diversen Architektur-Themen, wie beispielsweise modellgetriebene Software-Entwicklung, serviceorientierte Architekturen und Offshoring. Darüber hinaus betätigt er sich als Referent, Dozent und Autor in den genannten Themengebieten.

Arif Chughtai ist selbständiger Berater und Trainer für objektorientierte Software-Entwicklung. Zentrale Themenfelder seiner Tätigkeit sind Software-Architektur/-Entwurf und Java-Technologie. Teile aus diesen Themenfeldern lässt er regelmäßig in Seminaren, Vorlesungen, Fachartikeln und Vorträgen einfließen.

Ingo Arnold arbeitet als Enterprise-Architekt für die Novartis AG in der Schweiz und ist dort zuständig für die globale Architektur-Planung zentraler Betriebsplattformen. Darüber hinaus gibt er als Dozent Vorlesungen in den Gebieten Software-Architektur, Software Engineering und Software Design Patterns an der Berufsakademie Lörrach sowie der Universität Basel. Auch stellt Ingo Arnold auf internationalen Konferenzen regelmäßig ausgewählte Themen seines Wirkungsbereiches, wie beispielsweise SOA oder Sicherheitsarchitekturen, einem breiten Publikum vor.

Prof. Dr. Edmund Ihler war zunächst in der Informatikforschung und später als Architekt und Projektmanager in der Software-Entwicklung für Banken und Versicherungen tätig. Seit 2000 lehrt er als Professor für Informatik mit den Schwerpunkten objektorientierte Software-Modellierung und modellgetriebenes Software Engineering.

Timo Kehrer promoviert an der Universität Siegen und ist Mitarbeiter der Fachgruppe Praktische Informatik an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Seine Forschungsgebiete sind modellgetriebene Software-Entwicklung, Modell-Versionsmanagement, Modell-Evolution und Analyse von Modell-Repositories.

PD Dr. Uwe Zdun arbeitet an der Technischen Universität Wien im Bereich Verteilte Systeme. Seine aktuellen Forschungsthemen sind Software-Architektur, Software-Muster, SOA, DSLs und modellgetriebene Software-Entwicklung.

Markus Völter ist freiberuflicher Berater und Trainer für Software-Technologie und Software Engineering. Seine Schwerpunkte liegen auf Software-Architektur, Middleware und modellgetriebener Software-Entwicklung. Er hat Erfahrung in verschiedensten Domänen, darunter Business, Banken, Healthcare, Telematik, Automotive Embedded sowie Astronomie.

Uwe Mehlig ist als IT-Architekt bei der IBM Deutschland GmbH im Bereich Global Business Services tätig. Sein aktueller Schwerpunkt liegt auf dem Entwurf von Integrationslösungen basierend auf offenen Standards wie XML, SOAP und Web Services.

Johannes Blöcker arbeitet als Integrationsarchitekt bei der IBM Deutschland GmbH. Er hat sich auf nachrichten-orientierte Middleware spezialisiert und entwirft Enterprise-Service-Bus- Architekturen für Großunternehmen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
1.3.4 Kapitel im Detail (S. 17-18)

Der erste Teil des Buches gibt einen ersten Überblick zum Thema Architektur und leitet den architektonischen Ordnungsrahmen her, der für den zweiten Buchteil die Architektur festlegt. Kapitel 1 liefert Motivation und Grundlagen für das Thema Software- Architektur (im weiteren Verlauf Architektur). Als Ausgangslage für die nachfolgenden Kapitel dieses Buches wird zunächst die Bedeutung von Architektur für die Software-Entwicklung erläutert und anschließend aufgezeigt, was sich hinter dem Begriff Architektur im Kontext von IT grundsätzlich verbirgt.

Ein Überblick zu Aufbau, anvisiertem Leserkreis und Inhalten des Buches rundet das Kapitel ab. Nach dem Lesen dieses Kapitels kennen Sie die Relevanz von Architektur in der IT und Sie haben eine Vorstellung darüber, was Architektur in diesem Kontext beinhaltet. Des Weiteren kennen Sie unsere Motivation, warum wir dieses Buch veröffentlicht haben und welche wesentlichen Ziele unser Buch verfolgt. Und Sie kennen die Handhabung dieses Buches.

In Kapitel 2 wird ein Erklärungsmodell zur Beschäftigung mit Architektur vorgestellt. Es bietet Orientierung, indem die wesentlichen Bestandteile von Architektur mittels einfachen Fragewörtern in einem architektonischen Ordnungsrahmen positioniert werden. Der Ordnungsrahmen stellt dabei die Rolle des Architekten in den Mittelpunkt seiner Betrachtung. Ferner dient er als Grundlage für die Vermittlung von Wissen und Erfahrung im weiteren Verlauf des Buches. Es versetzt Sie in die Lage, über Architektur strukturiert nachzudenken und sich zu orientieren.

Der zweite Teil des Buches behandelt essenzielles Architektur-Wissen. Das Wissen wird dabei basierend auf dem zuvor eingeführten architektonischen Ordnungsrahmen strukturiert und vermittelt. Zu Beginn eines jeden Kapitels dieses Buchteils werden zuerst die wesentlichen Konzepte, die in dem Kapitel behandelt und weiter detailliert werden, mittels einer Concept-Map im Überblick und in ihrem Zusammenhang gezeigt.

Die WAS-Dimension des architektonischen Ordnungsrahmens ist Thema des dritten Kapitels. Es vermittelt ein grundlegendes Verständnis von Architektur, indem es aufzeigt, was im Rahmen dieses Buches unter Architektur und damit verbundenen Architektur-Disziplinen zu verstehen ist. Darüber hinaus werden wesentliche Systembausteine und ihre Beziehungen zueinander vorgestellt. Da der Charakter von Systemen und das Denken in Systemen für die Arbeit eines Architekten essenziell sind, wird der Systemgedanke im Kontext von Architektur in diesem Kapitel motiviert. Nach dem Lesen dieses Kapitels sind Sie in der Lage, den allgemeinen Charakter von Architektur zu erklären, einzelne Architektur- Disziplinen zu unterscheiden sowie die wichtigsten Bausteine von Systemen zu differenzieren und ihre Beziehungen darzustellen.

Kapitel 4 befasst sich mit der WO-Dimension des architektonischen Ordnungsrahmens. Es erläutert, auf welchen Abstraktionsstufen sich ein Architekt im Rahmen seiner Tätigkeit bewegt und wie sich Architektur auf diesen Abstraktionsstufen manifestiert. Ferner werden architektonische Sichten vorgestellt, die ein Architekt auf den Abstraktionsstufen verwenden kann, um mit den verschiedenen Aspekten und der damit einhergehenden Komplexität einer Architektur besser umgehen zu können. Nach dem Lesen dieses Kapitels sind Sie in der Lage, die relevanten architektonischen Abstraktionsstufen zu unterscheiden und einzusetzen sowie mithilfe von Architektur-Sichten gezielt verschiedene Aspekte einer Architektur zu betrachten und zu bearbeiten.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Software - Betriebssysteme - Anwenderprogramme

Sehen und Photographie

E-Book Sehen und Photographie

Wir wissen heute, dass das Sehen ein sehr komplexer Prozess ist, der zwischen Auge und Gehirn abläuft. Damit stellen sich neue Fragen an die Rezeption von Bildern. Wann und wie aktivieren Bilder ...

SiBA Postbuch EASY

E-Book SiBA Postbuch EASY

Das eBook zum Freeware-Programm 'Postbuch EASY' aus der 'SiBA'-Reihe (Simple Business Applications) erläutert anhand von Beispielen alle verfügbaren Funktionen der Einzelplatzlösung. Basierend auf ...

Grundlehrgang Access XP

E-Book Grundlehrgang Access XP

Skript aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Software, Note: keine, Sächsische Bildungsagentur Leipzig (Sächsische Akademie für Lehrerfortbildung), Sprache: Deutsch, Abstract: Bei dem ...

KOMA-Script

E-Book KOMA-Script

TEX ist ein sehr leistungsfähiges Textsatzsystem, mit dem Dokument ein Buchdruckqualität erzeugt werden können. Seit 25 Jahren wird es hauptsächlich in Form von LATEX verwendet, das den Anwender ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...