Sie sind hier
E-Book

Statistische Grafiken mit Excel

AutorNadine M. Schöneck, Werner Voß
VerlagCarl Hanser Fachbuchverlag
Erscheinungsjahr2003
Seitenanzahl238 Seiten
ISBN9783446226456
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Die grafische Veranschaulichung von Sachverhalten oder Entwicklungsverläufen spielt in allen empirisch orientierten Bereichen eine besondere Rolle. Empirische Informationen grafisch aufzubereiten, dient immer dem Zweck, sie in leicht überschaubarer Form präsentieren zu können. Dies betrifft in erster Linie alle Bereiche, in denen mit umfangreicheren statistischen Datenbeständen gearbeitet wird.

Die Erzeugung von Diagrammen oder anderen Formen grafischer Darstellungen wird ganz wesentlich dadurch erleichtert, dass leistungsfähige PC-Programme zur Verfügung stehen, die denjenigen, der vor solchen Aufgaben steht, wirksam unterstützen. Aus dem Bereich der Standardsoftware ist hier an erster Stelle das Programm MS-Excel zu nennen, welches vielfältige Möglichkeiten bietet, professionelle Grafiken zu erstellen. Die entsprechenden Möglichkeiten, die dieses Programm bietet, werden in diesem Buch besprochen. Dabei werden wir vor allem die folgenden Themenbereiche ansprechen:

- Welcher Diagrammtyp eignet sich für welchen Datenbestand?
- Wie können Diagramme erstellt werden, die nicht auf Daten beruhen?
- Wie ist Schritt für Schritt vorzugehen, um das angestrebte Ziel zu erreichen?

Die Autoren

Prof. Dr. Werner Voß ist seit 1973 Professor für Statistik und Datenverarbeitung an der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Nadine M. Schöneck ist wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Voß.   

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt und Vorwort
  2. Grafiken in der Statistik
  3. Excel – Grundlagen
  4. Die Darstellung von Häufigkeitsverteilungen
  5. Die Gestaltung von Diagrammen
  6. Streudiagramme
  7. Zeitreihen
  8. Spezialfälle
  9. Zeichnungen und Organigramme
  10. Index
Leseprobe
4 Die Gestaltung von Diagrammen (S. 74-75)

4.1 Zielsetzungen

Bevor nach dem ersten Anwendungskapitel, in dem wir die grafische Präsentation von Häufigkeitsverteilungen besprochen haben, nun weitere Arten von Diagrammen besprochen werden, soll ein Kapitel eingeschoben werden, in dem gezeigt wird, dass es vielfältige und zum Teil sehr nützliche Möglichkeiten gibt, Diagramme zu verändern. Somit wird man in die Lage versetzt, ein gegebenes Diagramm ganz nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen zu gestalten. Einige dieser Möglichkeiten wurden schon im vorangegangenen Kapitel angesprochen (etwa die Veränderung von Balkenbreiten bei Säulendiagrammen oder den Wechsel von Farben bei Kreisdiagrammen); nichtsdestotrotz halten wir eine zusammenfassende Darstellung in diesem Kapitel 4 für hilfreich.

4.2 Ausgangsbeispiel

Um die Aufgabenstellungen dieses Kapitels zu illustrieren, wählen wir ein überschaubares Beispiel: Eine Reihe zufällig ausgewählter Personen werden einem Intelligenztest unterzogen, wobei ein Intelligenzquotient gemessen wird (wie man das macht, soll an dieser Stelle nicht interessieren). Die Ergebnisse dieser Messung sind in der folgenden Tabelle dargestellt:

Tabelle 4.1 Verteilung der Intelligenzquotienten (IQ)(nicht in der Leseprobe enthalten)

Es handelt sich hier um eine stetige Variable, da beliebige Zwischenwerte möglich sind, so dass sich zur grafischen Darstellung der gegebenen Häufigkeitsverteilung ein Histogramm eignet (siehe Kapitel 3, Abschnitt 3.3). Wie dieses Histogramm erzeugt wird, soll noch einmal kurz beschrieben werden. Wir setzen dabei voraus, dass Sie die obigen Angaben in die Spalten A und B einer neuen Excel-Tabelle eingegeben haben.

1. Markieren Sie in der Tabelle die Zellen B2 bis B7.
2. Wählen Sie Menü EINFÜGEN/DIAGRAMM...
3. Wählen Sie bei DIAGRAMMTYP die Option SÄULE und bei DIAGRAMMUNTERTYP das erste Angebot.
4. Klicken Sie WEITER an.
5. Wählen Sie im nächsten Fenster des Diagramm-Assistenten das Register REIHE.
6. Klicken Sie auf den kleinen Schalter rechts im Listenfeld neben BESCHRIFTUNG DER RUBRIKENACHSE (X):
7. Ziehen Sie mit gedrückter linker Maustaste von A2 bis A7.
8. Schließen Sie das kleine Hilfsfenster durch Anklicken des Schalters rechts im Listenfeld.
9. Klicken Sie auf WEITER.
10. Im dritten Fenster des Diagramm-Assistenten geben Sie im Register TITEL ein: Bei DIAGRAMMTITEL: „IQ-Verteilung"; bei RUBRIKENACHSE (X): „IQ"; bei GRÖßENACHSE (Y): „Häufigkeit".
11. Blenden Sie im Register LEGENDE die Legende aus.
12. Klicken Sie auf WEITER.
13. Wählen Sie im nächsten Fenster des Diagramm-Assistenten, die Option ALS OBJEKT IN:, um das Diagramm im Tabellenblatt einzufügen.
14. Klicken Sie auf FERTIG STELLEN.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort10
Grafiken in der Statistik12
1 Grafiken in der Statistik13
1.1 Grafiken können täuschen13
1.2 Zielsetzungen14
1.3 Zum Begriff der Statistik19
1.3.1 Definition19
1.3.2 Statistische Methoden20
1.4 Anwendungsbereiche der Statistik21
1.5 Anwendungsbereiche für Grafiken23
1.5.1 Häufigkeitsverteilungen25
1.5.2 Statistische Zusammenhänge26
1.5.3 Zeitreihen26
1.5.4 Sonderfälle27
1.6 Wichtige Grundbegriffe27
1.6.1 Merkmale und Merkmalsträger27
1.6.2 Datenqualität28
Excel – Grundlagen30
2 Excel – Grundlagen31
2.1 Statistik und Excel31
2.2 Der Start von Excel31
2.3 Ein erstes Beispiel34
2.4 Speichern36
2.5 Veränderungen37
2.5.1 Einfügen oder Löschen von Tabellenspalten37
oder Tabellenzeilen37
2.5.2 Verschieben und Kopieren38
2.5.3 Verändern von Zellinhalten39
2.5.4 Formatierungen39
2.6 Mathematische Berechnungen41
2.6.1 Einfache Arithmetik41
2.6.2 Nutzung von Excel-Funktionen42
2.7 Drucken44
2.8 Diagramme45
2.9 Daten importieren49
Die Darstellung von Häufigkeitsverteilungen50
3 Die Darstellung von Häufigkeitsverteilungen51
3.1 Erzeugen von Häufigkeitstabellen51
3.2 Säulendiagramm54
3.2.1 Problemstellung54
3.2.2 Beispiel54
3.2.3 Excel-Prozeduren54
3.2.4 Ergebnis59
3.2.5 Spezialitäten60
3.2.6 Ausblick63
3.3 Histogramm66
3.3.1 Problemstellung66
3.3.2 Beispiel66
3.3.3 Excel-Prozeduren67
3.3.4 Ergebnis68
3.3.5 Spezialitäten68
3.3.6 Ausblick72
3.4 Kreisdiagramm77
3.4.1 Problemstellung77
3.4.2 Beispiel77
3.4.3 Excel-Prozeduren78
3.4.4 Ergebnis78
3.4.5 Spezialitäten79
3.4.6 Ausblick80
Die Gestaltung von Diagrammen84
4 Die Gestaltung von Diagrammen85
4.1 Zielsetzungen85
4.2 Ausgangsbeispiel85
4.3 Größe und Position von Diagrammen87
4.4 Beschriftungen89
4.4.1 Fehlerkorrekturen89
4.4.2 Platzierungen und Farben90
4.4.3 Schriftgestaltung93
4.4.4 Achsenwerte96
4.5 Skalierungen98
4.6 Farben und Muster in der Zeichnungsfläche100
4.6.1 Zeichnungsfläche100
4.6.2 Histogrammflächen103
4.6.3 Veränderung eines einzelnen Datenpunktes110
4.7 Schlussbemerkung110
Streudiagramme112
5 Streudiagramme113
5.1 Einfaches Streudiagramm113
5.1.1 Problemstellung113
5.1.2 Beispiel115
5.1.3 Excel-Prozeduren116
5.1.4 Ergebnis und Interpretation119
5.1.5 Spezialitäten119
5.1.6 Ausblick129
5.2 Regressionsrechnung135
5.2.1 Problemstellung135
5.2.2 Beispiel135
5.2.3 Excel-Prozeduren137
5.2.4 Ergebnis und Interpretation138
5.2.5 Spezialitäten140
5.2.6 Ausblick142
Zeitreihen144
6 Zeitreihen145
6.1 Einfaches Zeitreihendiagramm145
6.1.1 Problemstellung145
6.1.2 Beispiel146
6.1.3 Excel-Prozeduren147
6.1.4 Ergebnis und Interpretation149
6.1.5 Spezialitäten153
6.1.6 Ausblick154
6.2 Trendberechnungen und Trendprognose158
6.2.1 Problemstellung158
6.2.2 Beispiel158
6.2.3 Excel-Prozeduren159
6.2.4 Ergebnis und Interpretation160
6.2.5 Spezialitäten161
6.2.6 Ausblick166
6.3 Mehrere Zeitreihen169
6.3.1 Problemstellung169
6.3.2 Beispiel170
6.3.3 Excel-Prozeduren170
6.3.4 Ergebnis und Interpretation171
6.3.5 Spezialitäten171
6.3.6 Ausblick173
6.4 Gleitende Schnitte173
6.4.1 Problemstellung173
6.4.2 Beispiel174
6.4.3 Spezialitäten175
Spezialfälle178
7 Spezialfälle179
7.1 Balkendiagramm179
7.1.1 Problemstellung179
7.1.2 Beispiel179
7.1.3 Excel-Prozeduren179
7.1.4 Ergebnis und Interpretation180
7.1.5 Ausblick181
7.2 Flächendiagramm181
7.2.1 Problemstellung181
7.2.2 Beispiel181
7.2.3 Excel-Prozeduren183
7.2.4 Ergebnis und Interpretation184
7.2.5 Ausblick184
7.3 Netzdiagramm187
7.3.1 Problemstellung187
7.3.2 Beispiel187
7.3.3 Excel-Prozeduren187
7.3.4 Ergebnis und Interpretation188
7.3.5 Ausblick191
7.4 Kursdiagramm191
7.4.1 Problemstellung191
7.4.2 Beispiel192
7.4.3 Excel-Prozeduren192
7.4.4 Ergebnis und Interpretation194
7.4.5 Ausblick194
7.5 Präsentationen195
7.5.1 Blauer Kreis196
7.5.2 Kreisexplosion197
7.5.3 Farbige Linien198
7.5.4 Outdoor Balken199
7.5.5 Schwarz-Weiß-Säulendiagramm200
7.5.6 Schwarz-Weiß-Kreisdiagramm201
7.5.7 Schwarz-Weiß-Zeitreihendiagramm202
Zeichnungen und Organigramme204
8 Zeichnungen und Organigramme205
8.1 Zeichnungen205
8.1.1 Werkzeuge205
8.1.2 Größe und Platzierung210
8.1.3 Formatierung211
8.1.4 Markierung und Gruppierung217
8.1.5 Ausrichtung218
8.1.6 Reihenfolge von Objekten220
8.1.7 Schatten und dreidimensionale Objekte221
8.1.8 Beispiel222
8.2 Organigramme222
8.2.1 Erstellung eines Organigramms223
8.2.2 Erweiterung eines Organigramms225
8.2.3 Skalierung und Änderung der Anordnung227
8.2.4 Linien und Flächen228
8.3 Flussdiagramme230
Index232

Weitere E-Books zum Thema: Software - Betriebssysteme - Anwenderprogramme

Erfolgsfaktor Unternehmenssteuerung

E-Book Erfolgsfaktor Unternehmenssteuerung
Kennzahlen, Instrumente, Praxistipps Format: PDF

Als sich in den Jahren 2000/2001 die Boomphase in der Druck- und Medienindustrie abschwächte, standen viele erfolgsverwöhnte - ternehmen der Branche dem daraus resultierenden wirtschaftlichen Druck…

Dauerhafter Erfolg mit Business Software

E-Book Dauerhafter Erfolg mit Business Software
Zehn Jahre Fallstudien nach der eXperience Methodik Format: PDF

Viele der heutigen Unternehmensleistungen sind nur durch den Einsatz leistungsfähiger Business Software möglich. Aber ERP- und CRM-Systeme, Online-Shops und E Procurement-Lösungen sind anspruchsvolle…

Intelligente Objekte

E-Book Intelligente Objekte
Technische Gestaltung - wirtschaftliche Verwertung - Gesellschaftliche Wirkung - acatech DISKUTIERT  Format: PDF

Die Digitalisierung der Welt schreitet voran: Für Wirtschaft und Alltag wurden in den vergangenen Jahren neue 'intelligente' Anwendungen der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickelt.…

Erfolgsfaktor Unternehmenssteuerung

E-Book Erfolgsfaktor Unternehmenssteuerung
Kennzahlen, Instrumente, Praxistipps Format: PDF

Als sich in den Jahren 2000/2001 die Boomphase in der Druck- und Medienindustrie abschwächte, standen viele erfolgsverwöhnte - ternehmen der Branche dem daraus resultierenden wirtschaftlichen Druck…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...