Sie sind hier
E-Book

Unternehmensfinanzierung in der Merck KGaA

eBook Unternehmensfinanzierung in der Merck KGaA Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2019
Seitenanzahl
29
Seiten
ISBN
9783668967755
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Unternehmensforschung, Operations Research, Note: 1,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Fallstudie wird eine finanzwirtschaftliche Analyse des Jahresabschlusses 2017 der Merck KGaA durchgeführt. Die finanzwirtschaftliche Analyse besteht aus der Vermögensstrukturanalyse, Kapitalstrukturanalyse und der Rentabilitätsanalyse. Die Merck KGaA ist eine der großen drei deutschen Pharmakonzerne mit Sitz in Deutschland. Diese Tatsache entwickelt die Frage 'Wie steht die Merck KGaA zum Wettbewerb?'. Als Vergleichsunternehmen wurden die Wettbewerber Bayer AG und Stada AG gewählt. Darüber hinaus ist es von Bedeutung, die Unternehmensform KGaA zu erla?utern. Die Merck KGaA ist eine unübliche Unternehmensform. Die Kommanditgesellschaft auf Aktien ist keine gängige Rechtsform im deutschen Aktienindex. Aus diesem Grund eröffnet sich eine weitere Forschungsfrage, 'Was ist eine KGaA und hat es Vorteile gegenu?ber einer AG?'. Diese Forschungsfrage wird im theoretischen Teil der Fallstudie bearbeitet, kritisch betrachtet und mit einem Zwischenfazit gewürdigt. Die Forschungsfragen zur finanzwirtschaftlichen Analyse werden auf Basis der vorhandenen Fachliteratur beantwortet. Dazu werden eine Auswertung und Analyse, der vorhandenen Konzernabschlüsse, des Konzernanhangs und des Konzernlageberichtes durchgeführt. Dies ist notwendig, um den Vergleich der relevanten Kennzahlen der Merck KGaA, Stada AG und Bayer AG abzuleiten. Der Umfang dieser Arbeit ist begrenzt. Demnach werden die bilanzpolitischen Spielräume im Sinne des IFRS nicht berücksichtigt. Eine grundsätzliche Vergleichbarkeit auf Basis der IFRS-Abschlüsse ist gegeben. Im Anschluss dieser Auswertung wird eine Beurteilung und Bewertung der vorhandenen Kennzahlen durchgeführt. Abschließend werden eine Handlungsempfehlung und ein zusammenfassendes Gesamturteil abgegeben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Prozessmanagement - Geschäftsprozesse

Unternehmensbewertung

eBook Unternehmensbewertung Cover

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Dissertation behandelt das Problem der Bestimmung des Grenzpreises einer Unternehmung aus der Sicht eines präsumtiven Käufers. Konkret geht es um die Frage, welchen ...

Robuste Ratingverfahren

eBook Robuste Ratingverfahren Cover

Andreas Oelerich untersucht die Qualität statistischer Ratingverfahren. Er diskutiert den Ratingbegriff und zeigt Anwendungsgebiete in der Finanzwirtschaft sowie mathematisch-statistische ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...