Das Potenzial des World Wide Webs ist uns in den vergangenen Jahrzehnten unendliche Male vor Augen geführt worden. So verwundert es nicht, dass viele Menschen Interesse an einer eigenen Webseite entwickeln. Manchmal mögen kommerzielle Aspekte dahinter stecken, um zum Beispiel das eigene Unternehmen bekannter zu machen. In anderen Fällen soll ein ansehnlicher Blog schlichtweg als Hobby dienen. Doch worauf ist zu achten, damit dieses Projekt gelingt? Das wollen wir uns hier in diesem Artikel genau ansehen.

Das technische Know-how

In einem ersten Schritt ist es wichtig, sich um das notwendige technische Know-how zu kümmern. Ohne eine gewisse Affinität für das Internet ist es nicht möglich, eine eigene Idee zum Erfolg zu führen. Doch dank der guten Vorarbeit aus den letzten Jahren müssen keine Fachzeitschriften aus der Welt der IT gewälzt werden, um schon bald selbst im Impressum einer Seite stehen zu können.

Dies liegt vor allem daran, dass einige Anbieter das Baukasten-Prinzip anbieten. Nach einem vorgefertigten Muster ist es in dem Fall möglich, die passenden Module für die eigene Seite selbst zu wählen. Diese müssen anschließend nur noch zu einem ansehnlichen großen Ganzen zusammengefügt werden. Zwar ist es mit diesem Vorgehen nur sehr schwer möglich, ein echtes Unikat zu erschaffen. Dafür verkürzt sich der gesamte Prozess der Erstellung deutlich und der Fokus kann schneller auf das Bewerben der Seite und auf die passenden Inhalte rücken.

Bewusstes Online Marketing

Wie entscheidet sich, ob Nutzer auf unsere Webseite aufmerksam werden? Es ist vor allem eine Frage der Platzierung in den Suchergebnissen bei Google. Wenn wir selbst an einer Recherche sitzen, so konzentrieren wir uns meist auf die ersten drei bis fünf gelisteten Treffer. Nur jede zehnte Suche führt überhaupt bis auf die zweite Seite des Rankings. Selbst wenn die dort gelisteten Seiten also ein starkes Angebot hätten, würden wir erst einmal nicht damit in Kontakt kommen.

Das Online Marketing bietet nun die Möglichkeit, ganz gezielt Einfluss auf dieses Ranking zu nehmen. Durch gezielte Maßnahmen lässt sich die Platzierung der Webseite bewusst verbessern. Entscheidend ist dafür zum einen einzigartiger Content, der die für die Suchenden relevanten Keywords beinhaltet. Auf der anderen Seite ist es wichtig, passende Backlinks auf anderen Seiten zu platzieren, die einen positiven Einfluss auf die Einschätzung durch den Algorithmus haben. Da letztlich sehr viele Faktoren bei der Erstellung des Rankings eine Rolle spielen, ist es durchaus ratsam, diese Aufgabe einer professionellen Online Marketing Agentur zu überlassen, die sich um diese Belange kümmert.

Spannende Inhalte kreieren

Wie vielseitig das Spektrum der eigenen Kenntnisse sein muss, um eine erfolgreiche Webseite betreiben zu können, das zeigt vor allem der nächste Punkt. Denn auch die Erstellung passenden Contents fällt in den eigenen Aufgabenbereich. User haben immer ein bestimmtes Bedürfnis, wenn sie nach einer Seite suchen. Dies kann der reine Zweck der Unterhaltung sein, oder aber die Suche nach einem ganz bestimmten Produkt, das ihnen weiterhilft. Ob dieser Mehrwert geboten werden kann, das entscheidet sich letztlich über den Content.

Bereits die ersten Sätze auf der Landingpage, mit denen die Besucher begrüßt werden, sind folglich von großer Bedeutung. Die absolute Basis ist in dem Fall die orthographische Richtigkeit der Darstellung. Auf der anderen Seite geht es darum, die Besucher möglichst schnell zu fesseln und sie möglichst lange auf der Seite zu halten. Denn nicht nur im unmittelbaren Kontext des Aufrufs entfaltet der Content seine positive Wirkung. Ein langes Stöbern der Besucher, die auf die Seite kommen, wirkt sich außerdem positiv auf den Algorithmus aus. Auf diese Weise ist es möglich, im Ranking noch weiter nach oben zu rutschen und damit einen positiven Kreislauf in Gang zu setzen, in den dann auch soziale Medien einbezogen werden können.

Langfristig denken und planen

Bei all diesen Aufgaben, die es gleichzeitig zu erledigen gilt, ist außerdem der Faktor der Langfristigkeit von großer Bedeutung. Der Erfolg einer Seite stellt sich in der Regel nicht über Nacht ein. Stattdessen ist es zum Beispiel bei einem Blog immer wieder notwendig, neue Inhalte zu kreieren und sie den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Meist vergehen einige Monate, bis selbst die heute erfolgreichen Seiten den Durchbruch schaffen konnten. Wer zu früh aufgibt, weil noch keine Ergebnisse zu sehen sind, der wirft damit auch die bis dato geleistete Arbeit weg.

Wichtig ist aus dem Grund ein klarer Plan, mit welcher Regelmäßigkeit und zu welchem Datum Content veröffentlicht wird. Wer sich frühzeitig die möglichen Themen zurechtlegt und womöglich die notwendige Vorarbeit leistet, hat dadurch einen wertvollen Vorteil an seiner Seite. Dies macht es leichter, in den Genuss der Früchte dieser Arbeit zu kommen.