Sie sind hier
E-Book

Achtsamkeit des Psychotherapeuten

eBook Achtsamkeit des Psychotherapeuten Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
182
Seiten
ISBN
9783211723319
Format
PDF
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
46,99
EUR

Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeitslenkung. Achtsamskeitsbasierte Interventionen fanden bereits Eingang in die psychotherapeutische Praxis. Erstmals zeigt dieses Buch die Auswirkungen der Achtsamkeit auf Psychotherapeuten. Es bietet Basisinformationen zu Achtsamkeit und ZEN sowie zur psychotherapeutischen Arbeit - wie sie Klient und Therapeut erleben. Psychotherapeuten, die bei Zen-Meistern lernten, berichteten von deutlichen Verbesserungen bei ihren Klienten. Die Autoren erläutern die Studienergebnisse im Zusammenhang und setzen sich kritisch mit der aktuellen wissenschaftlichen Psychotherapie auseinander.

Ludwig J. Grepmair

Dipl.-Psychologe Univ., approb. Psychotherapeut geb. 1961 in München. Nach dem Abitur in Gräfelfing/München Psychologiestudium an der Universität Regensburg, Vertiefungsfach Psychologische Beratung und Therapie. 1989-1995 Klinischer Psychologe an der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Roseneck, Prien a. Ch., 1995-1998 Leitender Klinischer Psychologe an der Inntalklinik Simbach a. Inn, Fachklinik für Integrierte Psychosomatik und Ganzheitsmedizin. Seither Psychotherapeutische Praxis bzw. Lehrpraxis in Regensburg. Nach dem Studium Ausbildung zum Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie (VT) bei Prof. Dr. Willi Butollo, Drs. Rita de Muynck & Rüdiger Ullrich. Fortbildungen 1994-2001 in Gestalttherapie bei Dr. Hunter Beaumont, 2002-2004 in Familienstellen u.a. bei Jakob R. Schneider und Dr. Ursula Franke, 2005-2007 in Somatic Experiencing® bei Dr. Larry Heller und Dr. Raja Selvam. Zen-Schüler von Willigis Jäger. Lehrtätigkeit seit 1993 an Psychosomatischen Kliniken, Universität Regensburg, Ausbildungsinstituten. Dozent, Supervisor, Selbsterfahrungsleiter (VT) für Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten.

Univ.-Prof. Dr. med. Oec. med. Marius Nickel

Psychiater und Psychoanalytiker wurde am 16.09.1961 in Saybusch, (Zywiec, Oberschlesien) in Polen, geboren. Nach der Matura 1980 nahm er das Medizinstudium an der Jagiellonen Universität in Krakau auf, welches er 1986 beendete. Kurz danach wanderte er nach Deutschland aus.

Er habilitierte zweimal; einmal im Fachbereich Psychiatrie an der 1. Universitätsklinik, PMU, Salzburg, Austria über das Thema 'Psychopharmakologische Behandlung der Aggression bei Borderline-Patieten', das andere Mal im Fachbereich Psychosomatische Medizin an der II. Klinik für Innere Medizin, Schwerpunkt Psychosomatik, Universität Regensburg, Deutschland über das Thema 'Familientherapie bei aggressiven Jugendlichen'. Professor Nickel absolvierte auch etliche Zusatz- und Weiterbildungen wie Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, systemisch-integrative Paar- und Familientherapie und ist u.a. Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie, Balint-Gruppenleiter, Lehrtherapeut, Supervisor und dergleichen mehr. Er ist Mitglied an zahlreichen Fachgesellschaften, wie z.B. der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT), der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP), der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin (DGPM), der Deutschen Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT), der Österreichischen Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie sowie der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Ärzte in der Steiermark. Seit 2007 ist er Vize-Präsident der Österreichischen Balint-Gesellschaft (ÖBG). Mit Wirksamkeit vom 1.10.2006 wurde er vom Rektor zum Professor für Psychosomatik und Psychotherapie an die Medizinische Universität Graz, Austria berufen. Seit 2006 hat er auch eine Professur für psychiatrische, psychosomatische und psychotherapeutische Forschung an der PMU, Salzburg, inne.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Alternative Heilmethoden - Alternativmedizin

Lehrbuch Homöopathie

eBook Lehrbuch Homöopathie Cover

Homöopathie - ein Buch mit sieben Siegeln? Das muss nicht sein! Dieses bewährte Lehrbuch der Homöopathie bezieht seine besondere Qualität aus der klaren Sprache und Didaktik von Gerhard ...

Repetitorium Akupunktur

eBook Repetitorium Akupunktur Cover

Leicht und schnell alle Inhalte für die Prüfung zur Zusatzbezeichnung Akupunktur wiederholen. Dafür ist dieser Titel aufgrund der komprimierten und verständlichen Darstellung optimal geeignet. ...

Lernkarten Aromatherapie

eBook Lernkarten Aromatherapie Cover

Lernkarten Aromatherapie - die 45 Hauptöle à la carte Sie wollen Inhaltsstoffe und Anwendungsbereiche der ätherischen Öle auf einen Blick erfassen? Dann sind diese Lernkarten genau das ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...