Sie sind hier
E-Book

Integration des Körpers in die analytische Psychotherapie

Materialien zur analytischen Körperpsychotherapie

VerlagPabst Science Publishers
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl189 Seiten
ISBN9783935357470
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Der vorliegende Band ist zum einen in gewisser Hinsicht ein Resümee, wie sich im Osten Deutschlands in den letzten 15 Jahren eine tiefenpsychologisch bzw. analytisch orientierte Körperpsychotherapie entwickelt und etabliert hat. Anfang der 80er Jahre begannen die ersten psychotherapeutischen Kolleginnen und Kollegen - meist im "Schutzraum" kirchlicher Einrichtungen -, mit körpertherapeutischer Selbsterfahrung zu experimentieren. Ein Teil dieser Kollegen verschrieb sich bis heute der Körperpsychotherapie, bietet sie doch unmittelbaren Zugang zur Bearbeitung dessen, was man modern frühe Störung nennt. Ein anderer Teil nahm jene Begegnung mit der Körpertherapie als Intermezzo, "nur" um die Erfahrung kathartischen (Ab-) Reagierens kennenzulernen. Ein dritter Teil von Kollegen steht heute den damals gemachten körpertherapeutischen Erfahrungen eher ablehnend bis feindlich gegenüber, hätte doch die nach der "Wende" eingetretene "Psychoanalysierung" der ostdeutschen Psychotherapie- und Ausbildungslandschaft die scheinbar "höheren Weihen" erbracht. Zum anderen wollen die Herausgeber H.-J. Maaz und A. H. Krüger mit dem Inhalt des Buches in die gegenwärtig geführte Diskussion um multimodale Ansätze in der Psychotherapie eingreifen.    

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis
  2. Vorwort der Herausgeber
  3. Psychotherapeutische Standortbestimmung: Integration des Körpers in eine analytische Psychotherapie (Maaz)
  4. Psychotherapeutische Standortbestimmung: Narzißmus und analytische Körperpsychotherapie (Krüger)
  5. Entstehungsbesonderheiten in Ostdeutschland: Chancen und Grenzen des multimodalen Ansatzes in der Psychoanalyse (Maaz)
  6. Entstehungsbesonderheiten in Ostdeutschland: Konzept der körperorientierten dynamischen Gruppenpsychotherapie (Maaz)
  7. Entstehungsbesonderheiten in Ostdeutschland: Zum multimodalen Verständnis von Energie und Beziehung (Krüger)
  8. Ausgewählte Praxisfelder: Die Horizonterweiterung der narrativen Therapie (Höhne)
  9. Ausgewählte Praxisfelder: Zum Einsatz und zur Konstruktion von Übergangs-Übertragungs-Objekten als Symbolisierungsmedien (Vogt)
  10. Ausgewählte Praxisfelder: Psychosomatischer Konflikt und integrative körperorientierte Gruppenpsychotherapie bei psychosomatischen Erkrankungen (Krüger)
  11. Ausbildung für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten: Analytische Körperpsychotherapie (Maaz)
  12. Ausbildung für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten: Chancen einer homogenen weiblichen Körpertherapiegruppe als Behandlungssequenz innerhalb ambulanter Einzeltherapie (Heinke, John)
  13. Ausbildung für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten: Dunkelheit und Licht am Anfang körpertherapeutischer Arbeit (Roloff)
  14. Ausbildung für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten: Das Schweigen - "Man kann nicht nicht kommunizieren" (Watzlawick) - (Lichtner)
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort der Herausgeber10
I. Psychotherapeutische Standortbestimmung16
Integration des Körpers in eine analytische Psychotherapie17
Narzißmus und analytische Körperpsychotherapie 1 - Die Selbstpsychologie nach H. Kohut in der psychoanalytischen Anwendung ..29
1. Zu einigen Essentials der Selbstpsychologie31
2. Körperpsychotherapeutische Applikationen selbstpsychologischer Grundannahmen36
3. Zusammenfassung und Ausblick46
II. Entstehungsbesonderheiten der analytischen Körperpsychotherapie in Ostdeutschland49
Chancen und Grenzen des multimodalen Ansatzes in der Psychoanalyse51
Zum Konzept der körper-orientierten dynamischen Gruppen-psychotherapie64
"Energie oder Beziehung" Zum multimodalen Verständnis von Energie und Beziehung und die psycho-therapeutischen ...72
Anmerkungen zu "Techniken" in der analytischen Körperpsychotherapie85
III. Ausgewählte Praxisfelder der analytischen Körperpsychotherapie88
Wie den Körper zum Sprechen bringen? - Die Horizonterweiterung der narrativen Therapie - eine Fallvignette89
Zum Einsatz und zur Konstruktion von Übergangs-Übertragungs-Objekten als Symbolisierungsmedien in der ...98
1. Vorbemerkung98
2.1. Theoretischer Hintergrund99
2.2. Aspekte des Agierens101
2.3. Aspekte der hirnphysiologischen Forschung106
2.4. Aspekte der Säuglingsforschung107
3. Zum Einsatz von Symbolisierungsmedien110
4. Das erweiterte Konzept der Übergangs-Übertragungs- Objekte und deren Konstruktionsprinzipien117
5. Erste phasentypische Erfahrungen mit dem Konzept und Teilen des Inventars128
1. Die Vorbereitungsphase128
2. Initialphase129
3. Kontaktspielphase129
4. Handlungsassoziationsphase130
5. Integrationsphase130
a) Die rechteckige Bodenmatte131
b) Der Sack132
c) Die Keule132
d) Die Schaumgummiwand133
e) Die Decke133
f) Die Riesenmatte134
g) Der schlaffe, runde Sack134
h) Der große rote Klotz135
i) Die Tonne136
j) Das Seil136
6. Schlußbemerkungen137
Literatur138
Psychosomatischer Konflikt und integrative körperorientierte Gruppenpsychotherapie bei psychosomatischen Erkrankungen ...143
These 1: Der Asthmatiker ist körperlich und auch im erheblichen Maße psychisch krank, aber es gibt kein "psychogenes" Asthma.144
These 2: Die ganzheitliche Behandlung des Asthma bronchiale erfordert ein Verlassen der dualistischen Trennung ...146
Anhang153
Literatur153
IV. Ausbildung für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten in analytischer Körperpsychotherapie155
Die Ausbildung in analytischer Körperpsychotherapie157
1. Theorie158
2. Der Selbsterfahrungsprozeß in der Gruppe159
3. Die körperpsychotherapeutische Einzelselbsterfahrung160
4. Supervision162
Chancen einer homogenen weiblichen Körpertherapiegruppe als Behandlungssequenz innerhalb ambulanter Einzeltherapie164
1. Teil: Dr. Michaela Heinke164
2. Teil: Dr. Heike John169
Literatur171
Nichts und Alles - Dunkelheit und Licht am Anfang körpertherapeutischer Arbeit172
Auch in der Analytischen Körperpsychotherapie ein Thema: Das Schweigen177
Das Schweigen im Therapieprozeß179
Qualitäten des Schweigens183
Möglichkeiten des Therapeuten für einen Umgang mit dem Schweigen – Spüren, Wissen, Handeln –184
Schweigen in bezug zu Störungsformen und Persönlichkeit – eine deskriptive und exemplarische Darstellung186
Das Schweigen des Therapeuten in der Therapie187
Literatur188

Weitere E-Books zum Thema: Alternative Heilmethoden - Alternativmedizin

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

E-Book Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ein Kompendium für alle medizinischen Teilbereiche Format: PDF

Mehr als die Hälfte aller Patienten weist Krankheiten mit seelischen Störungen oder mit einer psychosomatischen Ätiologie auf. Daher ist es für Studierende wie Ärzte wichtig, die Grundlagen der…

Psychosomatische Vorsorgemedizin

E-Book Psychosomatische Vorsorgemedizin
Seelische Balance durch polares Denken und altchinesische Phasenwandlungslehre Format: PDF

Ärzte sind oft mit psychosomatischen Beschwerden konfrontiert, die auf die unterschiedlichsten psychosozialen Konstellationen der Patienten zurückgehen. Der Autor präsentiert ein neuartiges Modell…

Tibetische Medizin für den Westen

E-Book Tibetische Medizin für den Westen
Das Archetypen-Meridian-System in der Praxis Format: PDF

Erstmals treffen sich die fernöstlichen zwölf Hauptmeridiane und das westliche Wissen rund um die zwölf inneren Archetypen in einem sogenannten Archetypen-Meridian-System. Die Ärztin der Tibetischen…

Bluthochdruck senken

E-Book Bluthochdruck senken
Das 3-Typen-Konzept Format: ePUB

Konventionelle Bluthochdruck Therapien scheitern oft. Bis zu 50 Prozent der Patienten nehmen die verordneten Medikamente nicht wie vorgeschrieben ein, weil ihnen Nebenwirkungen zu schaffen machen.…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Jeder praktisch tätige Arzt benötigt ein handliches Nachschlagewerk über Phytotherapeutika, das ihm schnell und kompetent Auskunft gibt. Ausgehend von den häufigsten Symptomen stellt es den wirksamen…

Pure Gesundheit

E-Book Pure Gesundheit
Die 300 besten Tipps für Ihre Gesundheit Format: ePUB

Zum Teufel mit der chemischen Industrie, die uns lehren will, dass nur sie die tollen Medikamente für eine stabile Gesundheit und Heilung hat. Vieles ist Lüge und Schwindel. Die Pharmaindustrie freut…

Altern, Müdigkeit und Entzündungen verstehen

E-Book Altern, Müdigkeit und Entzündungen verstehen
Wenn Immunsystem und Gehirn um die Energie im Körper ringen Format: PDF

In dem wissenschaftlichen Sachbuch erklärt der Rheumatologe und Professor für experimentelle Medizin Rainer H. Straub aus ganzheitlicher Sicht einen zentralen Konflikt im Körper: Warum der Streit um…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...