Sie sind hier
E-Book

Baedeker Reiseführer Kopenhagen

mit Downloads aller Karten, Grafiken und der Faltkarte

AutorDr. Madeleine Reincke, Hilke Maunder
VerlagBaedeker
Erscheinungsjahr2018
ReiheBaedeker Reiseführer E-Book 
Seitenanzahl290 Seiten
ISBN9783575425539
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis18,99 EUR
Mit den Baedeker E-Books Gewicht im Reisegepäck sparen und viele praktische Zusatzfunktionen nutzen! - Einfaches Navigieren im Text durch Links - Offline-Karten (ohne Roaming) - Karten und Grafiken mit einem Klick downloaden, ausdrucken, mitnehmen oder für später speichern - Weblinks führen direkt zu den Websites der Tipps Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche! E-Book basiert auf: 14. Auflage 2018 Bunte Hafenhäuschen und betagte Holzkähne - der Nyhavn ist Ausgehmeile von Mittag bis Mitternacht. Wählen Sie zwischen gedeckten Tischen von einfach bis edel. Wer keinen Platz ergattern kann, hockt auf den Pollern, Bier und Hotdog in der Hand. Kopenhagen liebt es unkonventionell und »hyggelig«, gemütlich. Bummeln oder radeln Sie wie die Dänen durch die sympathische Hauptstadt, wo Leben im Einklang mit der Umwelt längst Alltag ist. Mit dem neuen Baedeker Kopenhagen finden Sie die Standorte der städtischen Leihräder im Handumdrehen! Salz-Kabeljau und süßes Roggenbrot, Wildkräuter, Rote-Rüben-Pasta, Rentiersteak und Seetang-Eis - seit einigen Jahren erlebt nordisches Essen ein Comeback und begeistert Foodies allerorten. Durch frische lokale Zutaten und eine Zubereitung, die dem hiesigen Klima entspricht, spiegeln sich in der Ny Nordisk Køkken die Natur und Landschaften Skandinaviens wider. Über Kochkurse und Wildnistouren ergründen Sie die New Nordic Cuisine: Was versteckt sich an Essbarem in der dänischen Natur? Welche Zubereitungstechniken sind typisch und wie kann ich Küchenklassiker kreativ beleben? Der neue Baedeker verrät Ihnen die besten Anlaufpunkte ... Gibt es so etwas wie Eiscreme-Zauber? Seit 'Paradis Is' in Kopenhagen eröffnet hat, ja! Nicht unbedingt augenscheinliche, vielmehr magische Momente stehen beim neuen Baedeker im Fokus.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

D

Das ist…


Kopenhagen

Die großen Themen rund um Dänemarks charmante Hauptstadt. Lassen Sie sich inspirieren!

© Huber Images/Maurizio Rellini

Die Kleine Meerjungfrau wartet sehnsuchtsvoll am Langelinieufer.

Smart, Hyggelig und Grün


Bunte Hafenhäuschen und betagte Holzkähne – der Nyhavn ist Ausgehmeile von Mittag bis Mitternacht. Wählen Sie zwischen gedeckten Tischen von einfach bis edel. Wer keinen Platz ergattern kann, hockt auf den Pollern, Bier und Hotdog in der Hand. Kopenhagen liebt es unkonventionell und »hyggelig«, gemütlich. Bummeln oder radeln Sie durch die sympathische Hauptstadt, wo Leben im Einklang mit der Umwelt längst Alltag ist.

© Huber Images/Luigi Vaccarella

Bis spät in die Nacht herrscht am Nyhavn Hochbetrieb.

Vorreiter beim Umweltschutz zu sein, hat in der größten Metropole Skandinaviens Tradition. Schon vor Jahrzehnten rückte die Europäische Umwelthauptstadt 2014 ins Zentrum weltweiten Interesses, als Kopenhagens ambitionierte Planer das Auto aus der Innenstadt verbannten und Støget wie Nyhavn zu Fußgängerzonen erklärten. Fast die Hälfte der Hauptstädter fährt heute mit dem Rad zu Arbeit, Einkauf und Ausbildungsplatz. Bis 2025 will Kopenhagen CO2-neutral sein. Stadt und Privatwirtschaft investieren Milliarden in den grünen Umbau. »Danach spart jeder Haushalt monatlich 45 Euro an Energiekosten«, verspricht Bürgermeister Frank Jensen. Die Lebensqualität hat sich bereits enorm verbessert.

Am liebsten per Rad


An den Straßen werden Bäume gepflanzt, in Innenhöfen Gemüse- und Blumenbeete angelegt, auf Freiflächen zwischen Häusern kleine Parks ausgewiesen. Die Begrünung aller Neubauten mit einer Dachneigung von weniger als 30 Prozent ist Pflicht. Irgendwann, so hoffen die Stadtväter, ergeben die grünen Dächer aussichtsreiche Höhen-Routen für Fußgänger und Radfahrer – von der Bernstorffsgade bis zur Dybbølsbro-Station! Um die Hauptstädter trotz Bike Boom staufrei durch die City zu bewegen, soll das Radwegenetz auf 500 km wachsen, ergänzt mit extrabreiten und teilweise dreispurigen »Rad-autobahnen«. Eine intelligente Verkehrssteuerung beschert den Radlern schon jetzt bei Tempo 20 km/h mehrere Grüne-Welle-Strecken, damit sie die City nonstop durchqueren können. Modernste High-Tech-Drahtesel werden von der Stadt an mehr als 110 Bycykler-Stationen vermietet. Bislang noch Vision ist, die Räder kostenlos zu verleihen. Emissionsfrei sind Sie ebenso mit den gelben Elektrobussen der Linie 11 unterwegs, die im Sieben-Minuten-Takt in rund einer Stunde einmal um die Innenstadt fahren. 2018 wird außerdem der neue City Cirkel der Metro fertig.

Wieder blitzsauber und ein echter Hingucker ist das einzige innerstädtische Hafenbad Europas. Setzen Sie sich im Havnebadet von Islands Brygge aufs Sonnendeck mit Blick auf Kräne, Piers und Werften und springen Sie ins erfrischende Nass! Im Winter verwandelt sich der Hafenkanal beim Vinterbad zum Eisbecken nach dem Saunagang.

Junge Garde und nostalgische Klassiker


Auch das Areal alter Fabriken und Militäranlagen befindet sich im Umbruch, ist Terrain für Trends, bietet Freiraum für Visionen, ausgefallene Museen und neue Hotels. Die einstige Flottenstation Holmen begeistert Kreative und Künstler, in Nørrebro und dem ehemaligen Rotlichtviertel Vesterbro haben angesagte Feinschmeckertreffs, Bars und Boutiquen die Straßenzüge der Gründerzeit erobert. Einzig Tivoli scheint unverändert, 1843 vom König nur gestattet, weil »wer sich amüsiert, nicht politisiert«. Trotz Umsatz bringender Moderne ist Tivoli ein herrlich altmodischer Park der Poesie geblieben. Abends verzaubern tausende von Lämpchen das Gelände, ein Traum aus 1001 Nacht im Herzen der Stadt, die H. C. Andersen zu seinem bekanntesten und eindringlichsten Märchen inspirierte: Die »Kleine Meerjungfrau« ist zum beliebtesten Nationalsymbol der Dänen geworden – sehnsüchtig blickt die zierliche Bronzenixe auf einem Felsen am Langelinie-Ufer aufs Meer hinaus …

Fest Im Sattel >>>


Entdecken Sie Kopenhagen wie die Dänen: mit dem Fahrrad. Die städtischen Leihräder sind inzwischen hochmoderne High-Tech-Bikes mit unplattbaren Reifen, Elektromotor und integriertem GPS dank Tablet-PC am Lenker (60 Min. 30 DKK, https://bycyklen.dk,)

© Huber Images/Maurizio Rellini

Spitzenreiter und Vorbild der modernen Verkehrsplanung: Kopenhagen erkannte früh, dass nicht Autos, sondern Fußgänger und Radfahrer eine Stadt lebenswert machen.

Spielwiese Der Star-Architekten


Klettern, Sonnenbaden oder Skifahren auf einem Müllkraftwerk? Bjarke Ingels hat mit Copenhill 2017 eines der weltweit wohl ungewöhnlichsten Bauwerke realisiert. Und wieder einmal bewiesen: Ob neue Oper, Möbel oder Müllverbrennung – Kopenhagen überrascht gerne mit ausgefallenen, mutigen, innovativen Ideen.

© Huber Images/Maurizio Rellini

Die spektakuläre Oper gehört zu den architektonischen Ikonen in Kopenhagen

WIE eine bemooste Felsrampe hebt sich die begrünte Fassade der Müllverbrennung Copenhill bei Amager Bakke aus der Ebene. Ihre beiden 6 m hohen Türme pusten künstliche Rauchringe in den Himmel: Kopenhagen macht den unsichtbaren CO2-Ausstoß sichtbar. Im Innern der Müllverbrennung schwebt ein gläserner Aufzug mit Blick auf die Abfallberge Besucher aufs Dach in 85 m Höhe. Hier eröffnet ein Panoramarestaurant neue Ausblicke über die dänische Hauptstadt, das Hafengebiet und den Öresund. Das im Sommer begrünte Dach wandelt sich im Winter zur Ski- und Snowboardpiste mit 1500 m Abfahrten von einfach bis anspruchsvoll – eine schnelle Alternative zu den mehrere Autostunden entfernten Skigebieten in Südschweden. Vier Monate lang darf auf dem Dach gewedelt werden. Eingebettet wurde Copenhill von Bjarke Ingels in ein großes Industrie-, Sport- und Freizeitareal. Kopenhagens Shootingstar hat 2013 auch das neue Maritime Museum Dänemarks im alten Trockendock zwischen Schloss Kronborg und der Kulturwerft entworfen. Ingels Manifest »Yes Is More« fordert eine lebensbejahende Architektur zwischen Radikalem und Realem. International gefeiert wurde der pragmatische Utopist für seinen dramatischen Dreieckswolkenkratzer in Manhattan, 2020 soll sein Turm für das neue World Trade Center in New York fertig sein.

Weltoffen, funktional und zukunftsweisend


Am Strandvejen, Kopenhagens Paradestraße am Meer, wurde Architekturgeschichte geschrieben. Noch jung und unbekannt, gestaltete Arne Jacobsen für die Öresund-Riviera Anfang der 1930er das schneeweiße Seebad Bellevue. Weiter nördlich zieht das Louisiana Museum für Moderne Kunst alljährlich Hunderttausende von Kunstliebhabern nach Humlebæk. Die Besucher sind von der Lage direkt am Öresund ebenso fasziniert wie vom Museumsbau selbst. Für seine letzte Erweiterung war Dänemarks Altmeister Jørn Utzon verantwortlich, der auch die Oper von Sydney entworfen hat.

Wohlfühlorte für Menschen


… im Einklang mit der Umwelt zu schaffen war das Anliegen von Henning Larsen. Mit seinem Opernhaus >>> und dem Schwarzen Diamanten der Königlichen Bibliothek hinterließ er im Herzen der Hauptstadt zwei kantige Ikonen zeitgenössischer Architektur. Der Entwurf sollte durch nordisches Understatement gefallen statt durch grellen Protz. Daher distanzierte sich Larsen vom eigenen Bau, als der Multimilliardär Arnold Mærsk Mc-Kinney Møller beim Bau der Oper an der Fassade die geplante Glashaut durch Barrieren in prunkendem Metall und deutschem Jura-Gestein ersetzte. Møller und sein Hausarchitekt Larsen sind beide längst verstorben. Die neue Architektur in Kopenhagen schreibt indes weiter so außergewöhnliche wie spannende Geschichten. Folgen Sie ihren Spuren!

Neue Projekte


Mit Ausstellungen, Workshops und auf Führungen stellen das Dansk Arkitektur Center (www.dac.dk) und Ticket B. (www.ticket-b.de/architekturreise-kopenhagen.html) die jüngsten Bauten der Stadt vor. Ganz auf Ihre Wünsche abgestimmt werden die Touren von Show Me Copenhagen zu aufregend moderner Architektur (https://showmecopenhagen.dk).

© Huber Images/Maurizio Rellini

Gewagte Ideen in Ørestad – weil Architektur nicht nur Sinn, sondern auch Spaß machen soll.

Moderne Monarchie


Sie raucht, liebt bunte Outfits, schmückt Bühnen und Bücher aus und hat mit dem Älterwerden kein Problem: Königin Margrethe II. ist der Paradiesvogel der Royals. Und samt Familie so volksnah, dass Ihnen der Königsclan in Kopenhagen beim Stadtbummel durchaus begegnen kann.

© Getty Images/Julian Parker

Bei gebührendem Anlass winkt die Königin ihrem Volk vom Balkon Amalienborgs zu.

DIE Dänen lieben ihre Monarchie. Und sind stolz auf ihr Königshaus. Die Mitglieder der ältesten Monarchie Europas lehnen dynastischen Pomp ab und haben keine Skandale zu bieten wie etwa das britische Königshaus.

Bürgerliche Königin


So bürgerlich wie möglich, wie ganz normale Dänen, wollen Margrethe II. und ihre Familie leben. Ihre Untertanen schätzen das sehr. Alljährlich am 16. April versammeln sie sich Punkt 12 Uhr vor Schloss Amalienborg und rufen: »Königin, Königin, komm heraus,...

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Tourismus und Reiseführer

Gebrauchsanweisung für Deutschland

E-Book Gebrauchsanweisung für Deutschland
3. aktualisierte Auflage 2017 Format: ePUB

Seit Jahren blickt Wolfgang Koydl aus der Ferne auf Deutschland. Mit feiner Ironie lotet er die Untiefen der deutschen Seele aus; er bietet unentbehrliche Tipps für den richtigen Umgang mit dieser…

Biologische Psychologie

E-Book Biologische Psychologie
Format: PDF

Biologische Psychologie (oder Biopsychologie) ist eines der zentralen Teilgebiete der Psychologie. Während Psychologie ganz allgemein als die Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen…

Ein Jahr in Paris

E-Book Ein Jahr in Paris
Reise in den Alltag Format: ePUB

Paris - die Stadt der Liebe und der Literatur, der schönen Frauen und der charmanten Männer. Mit Anfang 30 zieht Silja Ukena in die Stadt ihrer Träume und macht sich auf die Suche: nach einer Wohnung…

Sozialraum

E-Book Sozialraum
Eine Einführung Format: PDF

Was ist eigentlich gemeint mit Sozialraum und einer daran ausgerichteten Neuorientierung Sozialer Arbeit? Wie kommt es eigentlich dazu, dass nicht nur in der Sozialen Arbeit, sondern in der…

Auch unter Kühen gibt es Zicken

E-Book Auch unter Kühen gibt es Zicken
Das wahre Leben auf der Alm Format: ePUB

»Ich werd' mich hüten, einem Bauern zu sagen, dass ich mit seinen Kühen rede. Und sie natürlich auch liebe. Das macht die Dinge nur kompliziert.« Als die junge Drehbuchautorin Karin Michalke zum…

Solo

E-Book Solo
Der Alleingänger Ueli Steck - Eine Erinnerung Format: ePUB/PDF

Dort, wo anderen schon vom bloßen Zuschauen elend wird, fühlte sich Ueli Steck zu Hause. Dort, wo es für Nichtalpinisten nur ein Abwärts gibt, zog es ihn nach oben. Und dies am liebsten ohne Seil, im…

Ein Jahr in London

E-Book Ein Jahr in London
Reise in den Alltag Format: ePUB

Lebenstraum London: Mit Anfang 30 zieht Anna Regeniter in die schillernde Hauptstadt Großbritanniens. Selbstironisch erzählt sie vom Aufeinanderprallen ihrer Londonträume mit der Realität - von ihrem…

Ein Jahr in Andalusien

E-Book Ein Jahr in Andalusien
Reise in den Alltag Format: ePUB

Eigentlich wegen Recherchearbeiten für einen Dokumentarfilm in Granada unterwegs, wird Veronica Frenzel von Andalusiebn in den Bann gezogen. Hinreißend erzählt sie von Tortilla-Wettbewerben und der…

Solo

E-Book Solo
Der Alleingänger Ueli Steck - Eine Erinnerung Format: ePUB/PDF

Dort, wo anderen schon vom bloßen Zuschauen elend wird, fühlte sich Ueli Steck zu Hause. Dort, wo es für Nichtalpinisten nur ein Abwärts gibt, zog es ihn nach oben. Und dies am liebsten ohne Seil, im…

In meinem kleinen Land

E-Book In meinem kleinen Land
Format: ePUB

'Erst seit es Navigationssysteme gibt, ist Voerde überhaupt auffindbar. Man muss gefühlte sechzehnmal die Autobahn wechseln. Und das auf einer Strecke von vielleicht vierzig Kilometern. Noch vor…

Weitere Zeitschriften

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...