Sie sind hier
E-Book

Berufliche Selbstständigkeit - privilegiert oder prekär?

Sind selbstständig Erwerbstätige ausreichend abgesichert? Welche Fakten sprechen eher dafür und welche dagegen? Wie beurteilen Sie die Verbesserungsvorschläge von Bieback?

AutorOlga U.
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl5 Seiten
ISBN9783656263821
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis2,99 EUR
Essay aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel des Wohlfahrtstaates war und ist es, allen Bürgern die soziale Sicherung zu gewährleisten. Die Entwicklung der neuen privaten Lebensformen und die wirtschaftliche Umstrukturierung auf dem Markt haben in der Gesellschaft das Streben nach der sozialen Sicherung und Stabilität noch mehr intensiviert. Das Wort 'soziale Sicherheit' wurde zum wichtigsten Ziel für jeden modernen Erwerbstätigen. Zu dem seriösen Problem ist die Frage nach der sozialen Sicherheit besonders für selbstständig Erwerbstätigen geworden. Wenn es sich um ein soziales System handelt, dann unterscheidet man meistens zwischen den abhängig Erwerbstätigen und selbstständig Erwerbstätigen. Schon selbst das Wort 'selbstständig' meint zwei Wörter, 'Selbst' und 'Ständig'. Der deutsche Sozialstaat hat offensichtlich das soziale System für die Selbstständigen auf dem zweifachen Sinn des Wortes 'selbstständig' begründet. Die selbstständig Erwerbstätigen müssen meistens alle Kosten für die Altersversorgung, für die Pflegeversicherung und Krankenversicherung alleine tragen...

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...