Sie sind hier
E-Book

Der auferstandene Jesus als erzählte Figur im Matthäus- und Lukasevangelium

AutorAnna Cornelius
VerlagNarr Francke Attempto
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl315 Seiten
ISBN9783772000027
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,40 EUR
Wer ist der auferstandene Jesus? Und was hat er mit dem Irdischen zu tun? Diesen beiden Fragen widmet sich das Buch. Es behandelt diese Fragen aber nicht 'an sich', sondern in der Auseinandersetzung mit zwei Texten, die den Irdischen und den Auferstandenen vorkommen lassen, dem Matthäus- und dem Lukasevangelium. Für die Analyse dieser Texte wird eine literaturwissenschaftliche Verfahrensweise, die Figurenanalyse, erläutert und genutzt. Zunächst wird das Bild beider Evangelien vom Auferstandenen nachgezeichnet. Im Anschluss wird in beiden Evangelien zur Darstellung des Irdischen zurückgefragt, um Kontinuitäten und Akzentverschiebungen freizulegen. Dabei zeigt sich: Jesus - der Auferstandene und der Irdische, der matthäische und der lukanische - begegnet eben nicht als ein und dieselbe Figur.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Philosophie

Erneuerung jetzt

E-Book Erneuerung jetzt

Frischer Wind aus dem Süden - Ein Plädoyer für Veränderung Das Buch zur Amazoniensynode im Vatikan Die Kirche steht unter Druck. Die Seelsorger werden weniger und weniger und ...

Das gute Leben

E-Book Das gute Leben

Während 'das gute Leben' in der antiken Ethik noch im Zentrum des Philosophierens steht, erfolgt mit der Moralphilosophie Kants eine Abkehr der philosophischen Ethik vom Glück des Individuums - ...

freundschaft

E-Book freundschaft

Was ist Freundschaft? Wie kommt sie zustande? Und wodurch unterscheidet sie sich von anderen Beziehungen zwischen Menschen? Immerhin differenzieren wir ja ziemlich genau, wenn es um das Verhältnis ...

Anzahl, Zahl und Menge

E-Book Anzahl, Zahl und Menge

Anzahlen sind immer Anzahlen von etwas, niemals nur Anzahlen von. Ausgehend von diesem einfachen Grundgedanken, erörtert Grote die Versuche, den Begriff der Anzahl auf die Möglichkeit des Zählens ...

Zur Freiheit berufen

E-Book Zur Freiheit berufen

Die »Loci communes« beinhalten die von Philipp Melanchthon zusammengestellten und ausgelegten Hauptbegriffe der Theologie - quasi ein Wörterbuch zur Heiligen Schrift. Die Frühjahrstagung der ...

Symposion / Gastmahl

E-Book Symposion / Gastmahl

Über die Liebe zu philosophieren, ist verfänglich. Schwärmer und Schöngeister fühlen sich angesprochen, Fachleute für Ästhetik sehen sich zu feinsinnigen Formbetrachtungen herausgefordert. ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...