Sie sind hier
E-Book

Der Schild des Aeneas

eBook Der Schild des Aeneas Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2004
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783638286329
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
6,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,5, Universität Kassel (FB Geschichte), Veranstaltung: Homer und seine Zeit, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Mit wenigen Gemälden machte Homer seinen Schild zu einem Inbegriff von allem, was in der Welt vorgeht.' Dieser Satz stammt von Johann Gotthold Ephraim Lessing. Ihn findet man in einer Fußnote zu seinem Werk Laokoon zur homerischen Schildbeschreibung, die sich im 18. Gesang der Ilias befindet. Er charakterisiert mit diesem Gedanken, welche Stellung dieser Gesang und die Beschreibung des Schildes in dem Werk einnimmt. Die Schildbeschreibung ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Epos in der ein Bild der Welt, wie Homer sie gesehen hat, gezeichnet wird. Dem frühgriechischen Dichter Homer wird die Abfassung der beiden großen Epen Ilias und Odyssee zugeschrieben. Über den Dichter selbst ist nur sehr wenig bekannt. Zwanzig verschiedene Städte erhoben im Altertum Anspruch darauf, Heimat des Homer zu sein. Aber nur für den Raum Phokaia, Smyrna, Kolophon und Chios wird dies ernsthaft erwogen. Gestorben soll der Dichter auf der Kykladeninsel Ios sein. Die neuere Forschung geht davon aus, dass Homer im 8. Jahrhundert v. Chr. gelebt hat. Auf diese Datierung kam man aufgrund verschiedener Indizien innerhalb der Dichtung sowie durch andere Erwägungen. Aber endgültig gesichert ist diese Zeitangabe noch nicht. Auch ist für die Forschung Homer 'nur' der Dichter der Ilias. Es gab und gibt immer wieder Theorien, dass die Odyssee von jemand anderem verfasst wurde, jedoch bewiesen werden konnte es nicht.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Frühgeschichte - prähistorische Archäologie

Pompa Funebris

eBook Pompa Funebris Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Philosophische Fakultät; Institut für Geschichte), ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...