Sie sind hier
E-Book

Der Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung

Perspektiven für die kommunale Bildungslandschaft

AutorChristina Fink
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl344 Seiten
ISBN9783531932088
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,96 EUR


Christina Fink ist Realschullehrerin und akademische Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Tabellen- und Abbildungsverzeichnis10
Teil I – Theoretischer Rahmen16
1 Einleitung17
Bildungslandschaften zwischen Globalisierung und Regionalisierung17
Der Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung18
Die Bildungsoffensive der Stadt Ulm19
Zum Aufbau der Arbeit20
2 Bildungslandschaften23
2.1 Begriff und Entstehung23
2.1.1 Entwicklungsansätze24
2.1.2 Zwischenfazit und Definition28
2.2 Bezugspunkte einer Theorie der Bildungslandschaft30
2.2.1 Veränderte Steuerungskonzepte im Bildungsbereich: Governanceforschung und Netzwerkforschung31
2.2.2 Bildungsbiografien im Mittelpunkt: Bildungsgangforschung, erweiterter Bildungsbegriff, Sozialraumund Lebensweltorientierun33
2.2.3 Schulentwicklungsforschung: Die Bedeutung der Einzelschule in der Bildungslandschaft35
2.3 Empirische Ergebnisse37
2.3.1 Schulzentrierte Entwicklungsvariante: Ergebnisse der Projekte „Schule & Co“ und „Selbstständige Schule“37
2.3.2 Netzwerkorientierte Entwicklungsvariante: Ergebnisse aus dem Pro-gramm „Lernende Regionen – Netzwerke gestalten“40
2.3.3 Kooperationszentrierte Entwicklungsvariante: Das Forschungsprojekt „Lokale Bildungslandschaften“42
2.3.4 Ergebnisse kommunaler Bildungsberichterstattung44
Empfehlungen45
2.4 Internationale Ansätze46
2.5 Zusammenfassung48
3 Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung52
3.1 Übergänge52
3.1.1 Der Übergang als Statuspassage53
3.1.2 Der Transitionsansatz nach Welzer55
3.1.3 Das Transitionskonzept von Griebel56
3.1.4 Der Übergang aus systemtheoretischer Perspektive57
3.1.5 Zwischenfazit58
3.2 Exkurs: Das deutsche Berufsbildungssystem60
3.3 Empirische Ergebnisse zum Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung62
3.3.1 Statistik und Forschung am Übergang in Ausbildung Statistische Daten63
3.3.2 Hintergrund: Entwicklung des Arbeitsund Ausbildungsmarktes70
3.3.3 Einflussfaktoren auf den Übergang in Ausbildung74
3.3.4 Übergangswege von Jugendlichen mit Hauptschulbildung82
3.3.5 Wahrnehmungen und Deutungsmuster Jugendlicher in schwierigen Übergangssituationen86
3.4 Zusammenfassung88
4 Gestaltung von Übergängen92
4.1 Berufsorientierung92
4.1.1 Begriffsklärung Von der „Inflation immer neuer und kreativer Worte“93
4.1.2 Empirische Ergebnisse95
4.2 Berufsvorbereitung106
4.2.1 Die schulische Berufsvorbereitung Entwicklungslinien schulischer Berufsvorbereitung106
4.2.2 Empirische Ergebnisse Quantitative Entwicklung des Berufsvorbereitungsjahres und empirische Daten-lage109
4.3 Gestaltung von Übergängen im regionalen Kontext113
4.3.1 Beispiele regionaler und kommunaler Initiativen114
4.3.2 Das Projekt „Regionales Übergangsmanagement“115
4.3.3 Gestaltung des Übergangs in der „Region des Lernens“117
4.4 Zusammenfassung119
5 Entwicklung eines Untersuchungsrahmens121
Teil II – Untersuchung124
6 Vorüberlegungen zum Aufbau der Untersuchung125
6.1 Zum Kontext der empirischen Untersuchung125
6.1.1 Die Bildungsoffensive der Stadt Ulm Stadt Ulm: Regionale und wirtschaftliche Bedeutung125
6.1.2 Einbettung in verschiedene Forschungskontexte127
6.1.3 Folgerungen für die methodische Konzeption des Gesamtprojekts130
7 Das methodische Vorgehen im Überblick132
8 Datenerhebung138
8.1 Die Dokumentenanalyse138
8.1.1 Ziele und Fragestellung138
8.1.2 Datenbasis138
8.2 Experteninterviews139
8.2.1 Ziele und Fragestellung139
8.2.2 Erhebungsinstrumente139
8.2.3 Auswahl der Experten140
8.3 Die quantitative Fragebogenerhebung140
8.3.1 Ziele und Fragestellung140
8.3.2 Entwicklung des Erhebungsinstruments Befragung I: Gesamtprojekt „Bildungsoffensive“141
8.3.3 Stichprobe Befragung I: Gesamtprojekt „Bildungsoffensive“143
8.3.4 Durchführung der Datenerhebung145
8.3.5 Rücklauf und Stichprobenbeschreibung145
8.4 Die qualitative Interviewstudie147
8.4.1 Ziele und Fragestellung147
8.4.2 Vorüberlegungen zum Erhebungsinstrument148
8.4.3 Beschreibung des Erhebungsinstruments152
8.4.4 Fallauswahl154
8.4.5 Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Interviews Schulung der Interviewer155
9 Datenaufbereitung und Datenauswertung157
9.1 Dokumentenanalyse157
9.1.1 Datenaufbereitung157
9.1.2 Datenauswertung158
9.2 Experteninterviews159
9.2.1 Datenaufbereitung159
9.2.2 Datenauswertung159
9.3 Die quantitative Fragebogenerhebung161
9.3.1 Datenaufbereitung161
9.3.2 Datenauswertung161
9.4 Die qualitative Interviewstudie162
9.4.1 Datenaufbereitung162
9.4.2 Datenauswertung162
10 Ergebnisse170
10.1 Dokumentenanalyse und Experteninterviews170
10.1.1 Gründung, Selbstverständnis, Bedeutung der Bildungsoffensive170
10.1.2 Steuerung und Verwaltung170
10.1.3 Ziele und Maßnahmen173
10.1.4 Kooperation von Schule und Jugendhilfe174
10.1.5 Das Handlungsfeld „Übergang Schule – berufliche Ausbildung“ Bedeutung des Handlungsfeldes „Übergang“ im Gesamtkontext176
10.1.6 Zusammenfassung, Interpretation, Diskussion Die „Bildungsoffensive“ – auf dem Weg zur kommunalen Bildungslandschaft182
10.2 Quantitative Fragebogenuntersuchung186
10.2.1 Gesamtprojekt „Bildungsoffensive“ Einbindung der Schulen in die „Bildungsoffensive“186
10.2.2 Beschreibung der Stichprobe der Schulabgängerbefragung193
10.2.3 Schulerfolg, Bildungswege, Schulerfahrungen der Jugendlichen197
10.2.4 Wünsche und aktuelle Perspektiven der Jugendlichen Überblick: Wünsche der Jugendlichen202
10.2.5 Unterstützungsangebote am Übergang211
10.2.6 Wichtige Personen am Übergang222
10.2.7 Zusammenfassung, Interpretation, Diskussion Einbindung der Schulen in die „Bildungsoffensive“225
10.3 Qualitative Interviewstudie233
10.3.1 Fallübersicht233
10.3.2 Fallbeschreibungen234
10.3.3 Von Konflikten und Misserfolgen geprägte Schulerfahrungen245
10.3.4 Das Berufsvorbereitungsjahr als Neuanfang und Chance?248
10.3.5 Berufsorientierung und Berufswahl249
10.3.6 Systematisierung der Fälle im Hinblick auf erklärende Faktoren252
10.3.7 Zusammenfassung, Interpretation, Diskussion259
Teil III – Schlusskapitel262
11 Zusammenfassung – Diskussion – Ausblick263
Literatur277
Teil IV – Anhang294
1 Ergänzende Tabellen zur Dokumentenanalyse295
2 Ergänzende Tabellen zur quantitativen Befragung (Gesamtprojekt)296
3 Ergänzende Tabellen zur quantitativen Schulabgängerbefragung302

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Erfolgreiche Karriereplanung

E-Book Erfolgreiche Karriereplanung
Praxistipps und Antworten auf brennende Fragen aus der 'Karriereberatung' der VDI-Nachrichten Format: PDF

In jeder Ausgabe der VDI nachrichten stellen die Leser seit vielen Jahren Fragen zu unterschiedlichen Themen des Komplexes „Bewerbung/Beruf/Karriere". Heiko Mell beantwortet diese ausfü…

Bildungscontrolling im E-Learning

E-Book Bildungscontrolling im E-Learning
Erfolgreiche Strategien und Erfahrungen jenseits des ROI Format: PDF

Wer den Inhalt des Begriffs 'Berufsbildung' über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann fasziniert beobachten, wie sich die Anforderungen der Wi- schaft immer stärker durchsetzen. Bildung erscheint…

Der Anti-Stress-Trainer

E-Book Der Anti-Stress-Trainer
10 humorvolle Soforttipps für mehr Gelassenheit Format: PDF

Stress gehört zum Berufs- und Privatleben der meisten Menschen dazu. Immer mehr Menschen bekommen jedoch durch Stress gesundheitliche Probleme. Das wiederum führt zu vermehrten Ausfallzeiten in den…

Lernstile und interaktive Lernprogramme

E-Book Lernstile und interaktive Lernprogramme
Kognitive Komponenten des Lernerfolges in virtuellen Lernumgebungen Format: PDF

Daniel Staemmler untersucht, inwieweit sich unterschiedliche Lernstile bei verschiedenen Formen der Interaktion mit Lernprogrammen positiv auf den Lernerfolg der Nutzer von Hypermediasystemen…

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

Der Anti-Stress-Trainer

E-Book Der Anti-Stress-Trainer
10 humorvolle Soforttipps für mehr Gelassenheit Format: PDF

Stress gehört zum Berufs- und Privatleben der meisten Menschen dazu. Immer mehr Menschen bekommen jedoch durch Stress gesundheitliche Probleme. Das wiederum führt zu vermehrten Ausfallzeiten in den…

Technischer Vertrieb

E-Book Technischer Vertrieb
Eine praxisorientierte Einführung in das Business-to-Business-Marketing Format: PDF

Das Buch liefert eine praxisorientierte Einführung in das Gebiet des technischen Vertriebs bzw. Business-to-Business-Marketings. Die Autoren behandeln alle relevanten Themen des Fachs und stellen die…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...